Kommentar

Her mit einem großen Lern- und Dokuzentrum!

Das Langzeitgedächtnis einer Stadt (Entsprechendes gilt auch für die Universität) ist sein Archiv. Dessen Erhalt, Ausbau und Ertüchtigung für die Zukunft muss ein vorrangiges Interesse einer verantwortlichen Stadtverwaltung sein. Wie problematisch (Stichworte: Platzmangel, Schimmel, Feuergefahr) die Verhältnisse in Tübingen sind, wurde vielfach beschrieben. Derzeit ist das Herz des Stadtarchivs in einem Provisorium untergebracht, der große Rest in einer Vielzahl von Depots. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: 60 wollen sich schlagen lassen

Prügelstrafe gegen saudischen Blogger Raif Badawi

60 wollen sich schlagen lassen

„Schlagt uns statt Raif“: Dieses Angebot machte gestern der Tübinger Weltethos-Mitarbeiter Christopher Gohl dem saudischen Konsul in Frankfurt. weiterlesen
Artikelbild: Letzte Vorbereitungen für die ersten Vesperkirchen-Gäste

In der Tübinger Martinskirche werden ab Sonntag wieder täglich rund 300 Mittagessen bis 14. Februar serviert

Letzte Vorbereitungen für die ersten Vesperkirchen-Gäste

Ein Team von zehn Helfern machte sich gestern Nachmittag an die Vorbereitungsarbeiten, in der Martinskirche, wo am morgigen Sonntag die sechste Tübinger Vesperkirche beginnt. Sie bestückten den Kirchenraum mit 17 Tischen und über 130 Stühlen. weiterlesen
Eine Woche im Praxistest: Mit seinem ocker-blauen Design stach der Elektro-Bus durchaus in Auge – ...

Neuer E-Bus kann in vieler Hinsicht mit den Dieselbussen mithalten – nur nicht beim Preis

Fahrzeug für den Stadtverkehr: besser, aber zu teuer

Fast lautlos und völlig abgasfrei – so wünscht man sich den ÖPNV der Zukunft. Auf der Suche nach dem idealen „TüBus“ haben die Stadtwerke in den letzten Jahren immer wieder neue Elektrobusse getestet. So auch in dieser Woche – mit dem Ergebnis: Die Stromer können inzwischen ganz gut mit den Dieselbussen mithalten, nur nicht beim Preis. weiterlesen

Lustnau

Bargeld und Uhren erbeutet

Mehrere Hundert Euro Bargeld sowie zwei Swatch-Uhren hat ein Unbekannter bei einem Einbruch am Donnerstagabend erbeutet.  weiterlesen

Kommentar · Legalize it

Eine neue Drogenpolitik ist fällig

„Die Therapie ist schädlicher als die Krankheit“, sagt Eleuterio Huidobro. Der Verteidigungsminister von Uruguay glaubt, dass der „Krieg gegen die Drogen“ längst verloren ist – und verweist auf die 60.000 Toten, die diese Auseinandersetzung allein in Mexiko gefordert hat. Der Krieg richte „viel mehr Schaden an als das Marihuana“, sagt Huidobro. „Viel mehr Tote und mehr Unsicherheit. weiterlesen

Einiges spricht für die Legalisierung

Die Tübinger Suchtmedizinerin Friederike Wernz über Risiken und Nebenwirkungen von Cannabis

In Deutschland wird wieder um die Legalisierung von Cannabis gestritten. Dr. Friederike Wernz ist Oberärztin in der Sektion Sucht der Tübinger Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Wir sprachen mit ihr über Cannabis. weiterlesen
Heimarbeit: Im April 2008 fand die Polizei in Nehren diese Hanfplantage. Sogar UV-Lampen hatte der ...

Da rauchen die Köpfe

Neuer Zündstoff für die Diskussion um die Freigabe von Cannabis

In einigen US-Bundesstaaten und in Uruguay wurde Cannabis – mit Altersbegrenzung, kontrollierter Abgabe und lizenziertem Anbau – freigegeben. In Deutschland wird dies von vielen gefordert. Die Grüne Jugend Tübingen veranstaltete am Mittwoch dazu eine Podiumsdiskussion. weiterlesen

Kommentar · Legalize it: Eine neue Drogenpolitik ist fällig Einiges spricht für die Legalisierung: Die Tübinger Suchtmedizinerin Friederike Wernz über Risiken und Nebenwirkungen von Cannabis

Chance für den Zoo

Stadt will Kunstamt mit Wirtschaft verbinden

Neues vom Zoo: Der verwaiste Traditionsklub im Tübinger Westen könnte bald belebt werden. Die Stadt möchte da einen auswärtigen Gastronomen und das Kunstamt zusammenbringen. weiterlesen
Christos Katsioulis ist in Schönaich aufgewachsen und hat in Sindelfingen Abitur gemacht. Der ...

SYRIZA hat politischen Spielraum für Reformen

Christos Katsioulis sieht das Verhältnis zwischen Deutschen und Griechen durch Kampagnen der letzten Monate belastet

Wie verläuft die politische Debatte in Athen, wie bewerten die am Sonntag zur Wahl aufgerufenen Griechinnen und Griechen die Sparauflagen der EU und Ratschläge oder Warnungen gerade aus Deutschland? Wir befragten den Politologen und Historiker Christos Katsioulis aus Schönaich. Er leitet seit 2012 das Büro der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung in der griechischem Hauptstadt. weiterlesen

Kreis Tübingen

Bahn investiert vor allem in die Stromversorgung

Insgesamt 2,2 Milliarden Euro will die Deutsche Bahn in den kommenden fünf Jahren in Baden-Württemberg investieren, das Großprojekt Stuttgart 21 nicht mitgerechnet. Im Kreis Tübingen soll vor allem das Bahn-eigene Energienetz erneuert werden.  weiterlesen
Artikelbild: Die Arbeitsmedizin wird wichtiger, aber von angehenden Ärzten wenig geschätzt

Sie hilft auch Chirurgen

Die Arbeitsmedizin wird wichtiger, aber von angehenden Ärzten wenig geschätzt

Wie wirkt sich einseitige körperliche Belastung auf Dauer aus? In welchen Abständen sollte man Arbeitspausen einlegen? Wie verhindert man Unter- oder Überlastung des Arbeitnehmers? Mit solchen Fragen aus dem Arbeitsalltag beschäftigt sich das Institut für Arbeitsmedizin. Seit 50 Jahren gibt es das in Tübingen, es war das erste seiner Art in Deutschland. Gestern lud es zum Festsymposium ein. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Difäm baut modernes Paul-Lechler-Krankenhaus mit Kindertagesstätte

Ganzheitliche Behandlung im Neubau für 23 Millionen Euro

Difäm baut modernes Paul-Lechler-Krankenhaus mit Kindertagesstätte

Die Vorplanungen waren langwierig und kostspielig. Doch am Donnerstag setzte das Deutsche Institut für Ärztliche Mission als Träger des Paul-Lechler-Krankenhauses einen „Doppelpunkt“ und unterzeichnete den Vertrag mit dem oberschwäbischen Generalunternehmer Georg Reisch. Ab dem Frühjahr entsteht auf der Eberhardshöhe ein Klinikneubau für rund 23 Millionen Euro. weiterlesen Millipay Micropayment
Die Kinder- und Jugendgruppe des griechischen Tanzvereins REA trat beim Tübinger Neujahrsempfang im ...

Das ganze Theater ist übertrieben

Griechen aus der Region hoffen auf eine sozialere Politik, rechnen aber nicht mit radikalen Veränderungen nach der Wahl

In Griechenland wird am Sonntag gewählt . Schenkt man einigen Politikern und Journalisten hierzulande Glauben, droht nach dem prognostizierten Sieg des Linksbündnisses SYRIZA eine Katastrophe für das Land. Griechenland-Kundige aus der Region sehen die Sache gelassener. weiterlesen

SYRIZA hat politischen Spielraum für Reformen: Christos Katsioulis sieht das Verhältnis zwischen Deutschen und Griechen durch Kampagnen der letzten Monate belastet
Artikelbild: Beim Tauschtag in Lustnau werden neben Briefmarken auch Postkarten angeboten

Der Güterbahnhof auf der grünen Wiese

Beim Tauschtag in Lustnau werden neben Briefmarken auch Postkarten angeboten

Wo heute neben dem ehemaligen Güterbahnhof Straßen, Beton und Gewerbeflächen dominieren, waren vor etwa 100 Jahren noch Wiesen und Ackerflächen zu sehen wie auf dieser Postkarte. weiterlesen
Anzeige


Bildergalerien und Videos

Fasnetsumzug durch die Tübinger Altstadt

Narrenumzug durch die Reutlinger Altstadt

Tübinger Museumsball

So feierten die Narren in Dettingen

Basketball: Tigers ringen Riesen nieder

Reparatur der Rottenburger Bahnschranke

Auf der Baustelle im Scheibengipfeltunnel

Jubiläumsumzug der Narren in Hailfingen

Sanierung des Tübinger Rathauses

Indoor-Flugschau in Kirchentellinsfurt

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

Die Woche vom 10. bis 16. Januar: Fahrradkontrollen, Wechsel bei der SPD und TAGBLATT-Turniersieg für den SV 03

Aktive Singles auf
date-click
Das TAGBLATT-Zeitungsarchiv
Artikelbild: Das Redaktionsarchiv des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS

Sie suchen? Wir finden.

Wer kennt das nicht: Ausgerechnet den Artikel zum Thema, das einen gerade beschäftigt, hat man verpasst. Oder man braucht dringend einen Überblick über eine regionale Fragestellung. Das TAGBLATT-Archiv hilft weiter.

Ihr Kontakt zur Redaktion
Schwäbisches Tagblatt 

07071/934-0

Tagblatt Online
07071/934-0
Steinlach Bote 07473/9507-0
Rottenburger Post 07472/1606-16
Reutlinger Blatt 07121/3259-50
Neckar Chronik Horb 07451/9009-30
Tagblatt Anzeiger 07071/934-0