Stein trifft Palmer

Tierschützer bedrohen OB und MPI

Oberbürgermeister Boris Palmer ist am Rande der Demon-stration gegen Tierversuche von einem Stein getroffen worden. Auch berichten er und Mitarbeiter des Max-Planck- Instituts (MPI) von massiven Bedrohungen. weiterlesen

Primaten, Proteste, Palmer Demonstration gegen Tierversuche
Artikelbild: In der Kinder- und Jugendfarm dürfen sich Mädchen und Jungen noch dreckig machen

Ein Platz zum Hüttenbauen und zum Matschen am Teich

In der Kinder- und Jugendfarm dürfen sich Mädchen und Jungen noch dreckig machen

Im ehemaligen Derendinger Feuerwehrhaus in der Saibenstraße und drumherum lernen Kinder und Jugendliche künftig, wie man Hütten baut oder Feuer macht. Wer mag, kann genüsslich mit Wasser und Erde matschen oder an der gespendeten Töpferscheibe arbeiten. Zur Eröffnungsfeier am Sonntag kamen zahlreiche Kinder, Jugendliche und Eltern. weiterlesen
Artikelbild: Konzept von einem Studenten der Rottenburger Forsthochschule

Erlebnispfad im Schönbuch eröffnet

Konzept von einem Studenten der Rottenburger Forsthochschule

Im Schönbuch, gleich beim Wanderparkplatz „Weißer Stein“ an der B 464 Richtung Böblingen, gibt es jetzt einen Rotwild-Erlebnispfad. Das Konzept beruht auf einer Bachelor-Arbeit eines ehemaligen Studenten an der Hochschule für Forst (HFF) in Rottenburg. weiterlesen

Tübingen

Geldautomat geknackt

Geldkassetten haben in der Nacht zum Samstag Einbrecher in einem Einkaufsmarkt im Schleifmühleweg erbeutet.  weiterlesen
Demonstration gegen Tierversuche in Tübingen

Laut Polizei nur Verkehrsbehinderungen bei Tierschützer-Demo - OB berichtet von Steinewerfer

Bis zu 1200 Teilnehmer bei der Kundgebung gegen Tierversuche

Zeitweise bis zu 1200 Teilnehmer haben an der Demonstration gegen Tierversuche in Tübingen teilgenommen, zu der der Verein "Soko Tierschutz" auf Samstagnachmittag aufgerufen hatte. Laut Polizei verlief die Demo friedlich und ohne Zwischenfälle. weiterlesen

Demonstration gegen TierversuchePrimaten, Proteste, Palmer

Tübingen

Stau und drei Leichtverletzte

Drei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von 17 500 Euro sind die Bilanz zweier Verkehrsunfälle am Freitagmorgen auf der B 28.  weiterlesen
Elfriede Maier, Service-Fachkraft in „Mayers Waldhorn“ in Mähringen, arbeitet in einem ...

Die Höhe ist nicht das Problem

Gastronomen können Auswirkungen des Mindestlohns bisher schwer einschätzen

Die meisten Hoteliers und Gastwirte zahlen nach Tarif, und unter 8,50 Euro sind ohnehin keine Leute zu kriegen – schon gar keine guten. Das bekommt man zur Antwort, wenn man in der Branche nach den Folgen des gesetzlichen Mindestlohns fragt. Mögliche Probleme liegen auf anderer Ebene. weiterlesen Millipay Micropayment

Kommentar Tierversuche

Normalzustand: Implantat im Kopf

Im Kino hat der Krieg zwischen Menschen und Affen längst begonnen – in einer nicht so fernen Zukunft, ausgelöst durch Experimente von Alzheimerforschern an Menschenaffen. Im Tübingen der Gegenwart wird gerade heftig diskutiert über schockierende Bilder von Versuchsaffen in Käfigen des Max-Planck-Instituts (MPI). Ethiker fragen schon lange: Hat der Mensch das Recht, sich die Schöpfung auf diese Weise untertan zu machen? weiterlesen

Angefangenes umsetzen

OB-Kandidatin Beatrice Soltys präsentiert ihr Wahlprogramm

Beatrice Soltys hat ihr lang erwartetes Wahlprogramm vorgestellt. Wichtige Schwerpunkte der Kandidatin für die Oberbürgermeisterwahl am 19. Oktober sind die Innenstadt, der Verkehr, die Teilorte und die Kultur. Grundlegende Veränderungen hat die 48-Jährige nicht im Sinn. Sie setzt auf ihre Erfahrung, Projekte umzusetzen. weiterlesen
Kuscheltigerchen im Tierheim: Die Kätzchen brauchen dringend ein Zuhause, um das Tierheim zu ...

Kleine Kätzchen suchen Zuhause

Tübinger Tierheim kann keine Stubentiger mehr aufnehmen

Rund 70 Katzen leben zur Zeit im Tübinger Tierheim. Das hat nun keine Kapazitäten mehr und sucht dringend Kümmerer. weiterlesen
So wichtig wie der Ausbau der erneuerbaren Energien ist den Stadtwerken die Optimierung vorhandener ...

Mehr verdient als erhofft

Stadtwerke erwirtschafteten 2013 über 13 Millionen Euro für die Stadt

Trotz rückläufiger Liefermengen im Strom- und Gasbereich haben die Tübinger Stadtwerke im Jahr 2013 gute Geschäfte gemacht: Sie schafften es, ihren Umsatz um vier auf das Rekordniveau von 207 Millionen Euro zu steigern. Und mit fast fünf Millionen fiel auch der Gewinn nach Steuern deutlich höher aus als erwartet. weiterlesen Millipay Micropayment

Tübingen

Protest für das Wohl der Tiere

Die Grüne Jugend Tübingen fordert den sofortigen Stopp der Tierversuche am Max-Planck-Institut.  weiterlesen

Extra Busse und Züge am Sonntag nach Tübingen zum Stadtlauf

Kostenfreie Parkplätze am Rand der Innenstadt – Zufahrt zum Österberg drei Stunden lang gesperrt

Tübingen. Am Sonntag ist Stadtlauf in Tübingen – zusätzlich zum Umbrisch-Provenzalischen Markt. Mehrere zehntausend Besucher werden dazu in der Stadt erwartet. weiterlesen

Tierschützer bemängeln die Aufklärung

Stratmann und Palmer weisen Vorwürfe zurück / Bericht soll bald ans Regierungspräsidium gehen

Tierversuchsgegner und -befürworter sind weiter uneins. Während die einen von „Vertuschungsversuchen“ sprechen, bezeichnen die anderen diese Vorhalte als „unberechtigt“. weiterlesen

Kommentar Tierversuche: Normalzustand: Implantat im Kopf Keine neuen Versuche am Tübinger Max-Planck-Institut: Erste Folgen der Debatte um Forschung an Affen

Verharmlosung ist nicht zu dulden

Der ehemalige Verleger Wigbert Grabert wurde wegen Volksverhetzung verurteilt

Im Tübinger Grabert-Verlag ist ein Artikel erschienen, der die Gräueltaten im Konzentrationslager Buchenwald verharmlost. Deshalb verurteilte das Amtsgericht Wigbert Grabert am Freitag zu einer Freiheits- und Geldstrafe. weiterlesen
Anzeige


Bildergalerien und Videos

Sv Unterjesingen schlägt SV Neustetten 3:1 Millipay Micropayment

50 Jahre Boccia-Bahn

Wer hat das schönste Kübele im Dorf?

Tag der offenen Tür in der Volksbank-Arena

Oldtimer-Parade: Nehren strahlt in Feuerwehr-rot

Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt

Interview mit Politikwissenschaftler Hans-Georg Wehling

Peter Ertle - "14 und 2 Brillenjahre" aus dem Buch "Der Mond im Ei"

TSV Altingen – SGM Poltringen/Pfäffingen 4:1 Millipay Micropayment

Mobil ohne Auto 2014 im Neckar-Erlebnis-Tal

Umbrisch-Provenzalischer Markt in Tübingen 2014

Tübinger Erbe-Lauf 2014

Demonstration gegen Tierversuche

Primaten, Proteste, Palmer

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

Die Woche vom 20. bis 26. September: Demo gegen Tübinger Tierversuche, alles zum Stadtlauf und das Schweigen der Wissenschaft

Aktive Singles auf
date-click
Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion