Von der Friedrichstraße aus dürfen Autofahrer nun nach rechts abbiegen und ebenso andersrum von der ...

Boulevard auf, Baustelle zu

Die Friedrichstraße ist geöffnet – die Karlstraße gesperrt

In beide Richtungen können Autos seit Montag durch die Friedrichstraße fahren. Durch die südliche Karlstraße geht es hingegen nur noch zu Fuß: Radfahrer müssen Umwege auf der Straße in Kauf nehmen. weiterlesen Millipay Micropayment

81-Jährige in der Tübinger Uhlanstraße bestohlen

Polizei sucht Taschenräuber

Einer 81-Jährigen wurde am Sonntagvormittag die Handtasche geraubt. weiterlesen
War einer der ersten Demeterbauern im Land: Karl Tress bei seinem Vortrag im Tübinger „Hirsch“. ...

Karl Tress erzählt in der Tübinger Begegnungsstätte „Hirsch“ aus seinem Leben als biologisch-dynamischer Landwirt auf der Alb

Mehr als nur weniger Schadstoffe

Karl Tress, 85 Jahre, bewirtschaftet seit 1954 den Steighof in Münsingen-Bichishausen biologisch-dynamisch. Am Freitag erzählte der Pionier der Demeterlandwirtschaft in der Tübinger Begegnungsstätte „Hirsch“, wie alles begann – und wie diese Methode funktioniert. weiterlesen Millipay Micropayment

Übrigens

Nach dem Hagel

Eigentlich habe ich mich zeitlebens nie vor Unwettern gefürchtet, auch nicht als Kind. Das verdanke ich meinem Bruder. Peter, sieben Jahre älter, weckte mich zuverlässig spätabends oder in der Nacht, wenn ein Gewitter aufzog, sodass ich es auf keinen Fall versäumte. Dann gingen wir „Blitzegucken“ am Dachfenster, und er hob mich hoch, damit ich hinaussehen konnte. weiterlesen Millipay Micropayment
Philipe Havlik stemmt bei der geologischen Führung im Kirnbachtal einen Kieselsandstein hoch. Oben ...

Tübingen hat seinen Keuper-Stein

Geologische Führung im Kirnbachtal führt in die Zeit vor 200 Millionen Jahren

Goldabbau im Schönbuch wäre lohnend. Zähnchen der ersten Säugetiere finden sich in den Sedimenten und Reste von Plateosaurier, dem ersten großen Dino. Mit geologisch versierter Begleitung wie am gestrigen Sonntag wird die längst versunkene Keuperzeit lebendig. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Busfahrer in der Region legen die Arbeit nieder

Ohne Einigung drohen zum Schulbeginn weitere Streiks

Omnibus-Unternehmer und Verdi verhandeln am Mittwoch

Am morgigen Mittwoch gehen der Verband Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer (WBO) und die Gewerkschaft Verdi in Böblingen in die nächste Verhandlungsrunde. „Es ist zu hoffen, dass sich die Tarifpartner auf einen Kompromiss verständigen und die Fahrgäste von einem Streik ab Schuljahresbeginn verschont werden“, sagt WBO-Verhandlungsführer Eberhard Geiger, der Personalleiter der Reutlinger Stadtverkehrsgesellschaft. weiterlesen

Keine zehn Prozent: Busunternehmer lehnen Verdi-Forderung ab
Museumsreife Räder rollten auch zum Boxenstop-Fest an. Vor dem Start zur Fietsen-Tour präsentieren ...

Rennauto, Fahrrad, Dreirad

Beim Boxenstop-Museumsfest feierten Hunderte Oldtimerfans und Familien

Hunderte Liebhaber historischer Fahrräder, Rennwägen und Seifenkisten kamen am Samstag und Sonntag zum Museumsfest im Auto- und Spielzeugmuseum Boxenstop. weiterlesen Millipay Micropayment

Tübingen

Mann verletzt drei Polizisten

Am Samstag wurde der Polizei ein aggressiver Mann am Klosterberg gemeldet. Die Festnahme war für die Beamten nicht einfach. weiterlesen

Tübingen

Polizei stoppt Geisterfahrerin auf der Reutlinger Straße

 Einer Tübinger Polizeistreife fiel in der Nacht auf Sonntag kurz nach 2 Uhr ein Wagen auf, der von der Friedrichstraße in die Reutlinger Straße einbog – allerdings entgegen der Fahrtrichtung. weiterlesen

Tübingen

Drei Frauen stoppen Ladendieb

Drei mutige Frauen verhinderten am Samstagmorgen die Flucht eines Ladendiebs - er ergab sich schließlich der Übermacht. weiterlesen
Rathaus Tübingen

Es droht Kompetenzverlust für die Kommunen

Boris Palmer warnt vor Folgen des geplanten TTIP-Abkommens

„Die kommunale Selbstverwaltung ist die Keimzelle der Demokratie“, betont Boris Palmer. Der Tübinger OB befürchtet, dass eben diese Keimzelle durch das geplante Freihandelsabkommen TTIP Befugnisse verliert. Das sagte er in Berlin, als die Organisation Campact ein Kurzgutachten vorstellte. weiterlesen Millipay Micropayment

Wieder vor Gericht

Grabert wegen Volksverhetzung angeklagt

Noch ehe der Staatsanwalt seine Anklageschrift verlesen sollte, stellte der Verteidiger Wigbert Graberts den Antrag, sie nicht zu verlesen. Zu unkonkret, begründete Jochen Lober. Amtsrichterin Bianca Dahm lehnte den Antrag ab. weiterlesen

Samt Entschädigung: Freispruch für Tübinger Rechtsaußen-Verleger Millipay MicropaymentSprachlich entgleist: Richterin entschuldigt sich für Formulierung Geldbuße hinfällig: Freispruch gegen Grabert wird rechtskräftig Millipay Micropayment

Größter Schaden für den Islam

Theologie sorgt sich um die Deutungshoheit gegenüber den Dschihadisten

Die enthemmte Gewalt der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) bringt Muslime in Erklärungsnot. Die fünf deutschen Islamzentren haben jetzt in einer Stellungnahme extremistische Deutungen des Islam verurteilt. Mitunterzeichner Prof. Erdal Toprakyaran, der Leiter des Islamzentrums an der Uni Tübingen, sprach mit dem TAGBLATT darüber, was die deutschen Islam-Theologen tun können – und was nicht. weiterlesen Millipay Micropayment
Bei einem Sturz mit dem Rad hat sich Marga Ratzlaff die Hand gebrochen. Deshalb ist sie jetzt mit ...

Mit Morbus Crohn gut leben

Bundesweite Vereinigung entstand vor 32 Jahren aus einer Tübinger Selbsthilfegruppe

In der Anfangszeit wurde ihre Selbsthilfegruppe als „Seelenstriptease“ verspottet. Das hat die Mitglieder nicht gestoppt. Weil es ein großes Bedürfnis nach qualifizierter Information über chronisch entzündliche Darmerkrankungen gab, haben Betroffene 1982 in Tübingen einen Verband gegründet. Eine von ihnen, Marga Ratzlaff, ist noch Schatzmeisterin und stellvertretende Vorsitzende. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Blitz schlug in ein Wohnhaus ein / Unterführung überflutet

Heftiges Gewitter entlädt sich über der Altstadt

Blitz schlug in ein Wohnhaus ein / Unterführung überflutet

Tübingen. Wolkenbruchartig prasselte am Freitag Nachmittag ein heftiger Gewitterregen auf Tübingen nieder, ohrenbetäubend grollte der Donner. Auf dem Österberg schlug der Blitz in ein Wohnhaus ein: Die Tübinger Wehr rückte mit mehreren Fahrzeugen und der Drehleiter aus. Ein offener Brand entstand nicht, die Höhe des Schadens liegt nach Polizeiangaben bei etwa 15.000 Euro. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Rallye von Rottenburg in den Orient

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Das Brunnenwasserfest in Bildern

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Marcus Holder

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt: Markus Appenzeller

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Ein Versuchsaffe hat sich den Schädel blutig gekratzt.Bild: Soko Tierschutz/BUAV

Wissen, was war

Die Woche vom 6. bis 12. September: Betreuerin stürzt am Lichtenstein in den Tod, Mann vergeht sich an Stute, Kritik an Affenversuchen

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion