per eMail empfehlen


   

Öffnungszeiten zwischen den Jahren

Vom Bus bis zur Kunsthalle

Die Ämter und Dienststellen der Stadt Tübingen sind vom 24. Dezember bis zum Neujahrstag geschlossen. Das Gleiche gilt für viele Kultureinrichtungen. Davon abweichende Regelungen gibt es für folgende Einrichtungen:

Anzeige


ST

Stadtbücherei: Die Hauptstelle der Bücherei ist vom 23. Dezember bis einschließlich 1. Januar geschlossen. Die Zweigstellen Waldhäuser-Ost und Derendingen sind vom 22. Dezember bis 6. Januar zu, die Zweigstelle Wanne vom 21. Dezember bis einschließlich 7. Januar.

Nicht nur an Halloween ist schwimmen ein Vergnügen. Die beiden Hallenbäder haben in den ... Nicht nur an Halloween ist schwimmen ein Vergnügen. Die beiden Hallenbäder haben in den Weihnachtsferien erweiterte Öffnungszeiten. Archivbild: Metz

Stadtmuseum: Das Museum hat am 24., 25. und 31. Dezember geschlossen. Vom 26. bis 30. Dezember sowie am 1. Januar ist das Museum von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Kunsthalle: Die Kunsthalle ist am 24., 25., und 31. Dezember sowie 1. Januar geschlossen, hat aber am 26. Dezember geöffnet.

Kulturhalle: Am 24. und 31. Dezember sowie am 6. Januar ist die Kulturhalle geschlossen. Die „Künstlerbund Jahresausstellung 2012“ ist dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr sowie samstags von 11 bis 14 Uhr zu sehen.

Hölderlinturm: Der Hölderlinturm ist am 24. und 31. Dezember geschlossen. Geöffnet ist er am 25. und 26. Dezember sowie am 1. Januar jeweils von 14 bis 17 Uhr (Führung um 17 Uhr), am 27. und 28. Dezember von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr sowie am 29. und 30. Dezember und am 1. Januar von 14 bis 17 Uhr (Führung um 17 Uhr).

Wochenmarkt: Der Wochenmarkt findet am 24. und 31. Dezember wie gewohnt auf dem Marktplatz statt. Am 26. Dezember entfällt er wegen des Feiertags.

Standesamt: Sterbefälle können dem Bereitschaftsdienst des Standesamts am 24., 27. und 31. Dezember jeweils von 9 bis 11 Uhr gemeldet werden. Am Samstag, 29. Dezember, ist die Anzeige von Sterbefällen von 14.30 bis 15.30 Uhr möglich. Besucher(-innen) erreichen das Amt durch den Seiteneingang im Innenhof des Bürgerheims. Bei der Rufanlage am Treppenaufgang die Nummer 1529 wählen. Außerhalb der Bereitschaftszeiten kann man in dringenden Fällen die Feuerwehrleitstelle der Stadt unter der Nummer 0 70 71 / 204 15 37 anrufen.

Bürgeramt: Das städtische Bürgeramt hat für unaufschiebbare Pass- und Personalausweis-Angelegenheiten in der Geschäftsstelle Derendingen eine Rufbereitschaft eingerichtet. Diese ist am 27. und 28. Dezember in der Zeit von 9 bis 11 Uhr unter der Telefonnummer 0 70 71 / 204 3 08 erreichbar.

Stadtwerke: Die Stadtwerke haben montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Am 26. Dezember und 6. Januar bleiben sie geschlossen. Die zentrale Leitwarte ist rund um die Uhr besetzt. Störungsmeldungen (egal ob zu Strom, Gas, Wasser oder Wärme) können jederzeit telefonisch durchgegeben werden: bei Erdgas-Störungen unter der Nummer 0 70 71 / 15 71 12, bei Strom und sonstigen Störungen unter der Nummer 0 70 71 / 15 71 11.

Hallenbäder: In den Weihnachtsferien vom 23. Dezember bis einschließlich 6. Januar haben das Hallenbad Nord sowie das Uhlandbad erweiterte Öffnungszeiten, die im Internet unter www.swtue.de/baeder zu finden sind. Geschlossen bleibt das Hallenbad Nord am 25. Dezember sowie am 3. Januar wegen einer Großreinigung. Das Uhlandbad ist vom 24. bis 26. Dezember geschlossen, ebenso am 31. Dezember, 1. Januar und 6. Januar.

Stadtbus: Am 24. Dezember fahren die Busse nach dem Samstagsfahrplan. Um 18 Uhr ist Betriebsschluss der Tageslinien, vor 18 Uhr begonnene Fahrten werden aber zu Ende gefahren. Von 18 bis 22 Uhr sowie von 0 bis 3 Uhr fahren die Nachtbuslinien N 88 bis N 98, Tagestickets gelten bis Betriebsschluss.

Am 31. Dezember fahren die Busse ebenfalls nach dem Samstagsfahrplan. Betriebsschluss der Tageslinien ist an diesem Tag um 21 Uhr, vor 21 Uhr begonnene Fahrten werden zu Ende gefahren. Von 21 bis 4 Uhr fahren die Nachtbuslinien N 88 bis N 98. Die Tagestickets gelten bis Betriebsschluss, die Zeitkarten des Monats Dezember gelten bis einschließlich 2. Januar um 12 Uhr. Der Nacht-SAM (Sammel-Anruf-Mietwagen) fährt in der Nacht vom 31. Dezember auf 1. Januar nicht.

Am 25. und 26. Dezember sowie am 1. Januar gilt der Sonn- und Feiertagsplan. Die Nachtbus-Fahrpläne für Heiligabend und Silvester findet man in den Fahrplanbüchern und an Haltestellenaushängen neben den Tabellen der anderen Verkehrstage. Von Dienstag, 27. Dezember, bis Sonntag, 6. Januar, fahren die Linien 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 14 und 16 von Montag bis Freitag nach dem Ferienfahrplan. Die Linie 23 sowie der Einsatzwagen (E) zwischen Lustnau und den Kliniken entfallen. Auf den Linien 18 und 19 werden die im Fahrplan mit dem Verkehrshinweis „V91“ gekennzeichneten Fahrten nicht angeboten.

Fahrplanauskünfte gibt es rund um die Uhr telefonisch unter der Nummer 01 80 / 577 99 66. ST

Info: Aktuelle Informationen zu den Öffnungszeiten findet man auch im Internet unter www.tuebingen.de/feiertagsregelung, www.swtue.de und

20.12.2012 - 07:30 Uhr | geändert: 20.12.2012 - 07:41 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Bildergalerien und Videos

Küken schlüpfen im Museum

Kiebingen: Fliegende Eier im und neben dem Korb

Der Mittelaltermarkt auf dem Thiepvalgelände

Die Welt der Alraune Siebert

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion