per eMail empfehlen


   

Tübingen wächst

Über 88.500 Einwohner gab‘s noch nie

Die Universitätsstadt wird auch in diesem Jahr wachsen. Ende Oktober lag die Zahl der in Tübingen mit Hauptwohnsitz gemeldeten Bürger deutlich über dem Vergleichswert des Vorjahres.

Anzeige


 

Tübingen. Ende vergangenen Jahres lag die offizielle Einwohnerzahl noch bei 87 900. Zu Beginn des Sommersemesters 2010 wurden 88 000 erstmals überschritten, um dann zur Jahresmitte etwa bei diesem Wert einzupendeln. Weil der Stichtag 30. Juni für die Zuweisung der Steueranteile ausschlaggebend ist, bedeutet dies eine jährliche Mehreinnahme von etwas über einer Million Euro für die Stadtkasse.

Doch die Einwohnerzahl ist auch danach, vor allem mit dem Beginn des Wintersemesters, noch einmal kräftig angestiegen. Zurzeit hat Tübingen etwa 88 500 Einwohner, so viele wie noch nie. „Wir sind die am schnellsten wachsende Stadt in Baden-Württemberg“, kommentiert OB Boris Palmer die Entwicklung, „das ist der Erfolg unserer Innenentwicklung.“

Diese neuesten Zahlen dürften jene beruhigen, die einer Ende Oktober im Reutlinger Gemeinderat vorgestellten Studie des Berliner Empirica-Instituts über den regionalen Wohnungsmarkt entnahmen, dass Reutlingen zum Zuzugsgebiet für junge Familien aus der Universitätsstadt werde. Tübingen sei „die klassische Verliererstadt“, hatte es dort geheißen, weil ihre Gebäudestruktur vom Geschosswohnungsbau, also von Mehrfamilienhäusern geprägt sei, während Reutlingen einen sehr hohen Anteil an Einfamilien-Häusern habe.

ec

07.11.2010 - 08:30 Uhr | geändert: 07.11.2010 - 15:08 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Bildergalerien und Videos

Handball-Bezirksliga: TV Rottenburg - TV Großengstingen (29:28) Millipay Micropayment

Basketball-Bundesliga: Tigers - Hagen

Zum letzten Mal U40

Unfall beim Museum: Sattelzug gegen Tübus

Fußball-Bezirksliga: SV 03 Tübingen - TV Derendingen 2:1 Millipay Micropayment

Frühlings- und Antiquitätenmarkt in Tübingen

TV Rottenburg - SWD Powervolleys Düren

Alle Augen zum Himmel: Die Sofi im Kreis Tübingen

Patrick Donmoyer spricht Pennsylvaanisch Deitsch

Tübinger Abiturienten zur Deutsch-Prüfung

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Umfrage

Soll beim Universitätsklinikum auf dem Schnarrenberg ein weiteres Parkhaus gebaut werden?



Ja 109 78%
 
Nein 28 20%
 
Ich weiß noch nicht 2 2%
 
Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

Die Woche vom 21. bis 27. März: Partielle Sonnenfinsternis, Jettenburger Brandstifter gesteht, Laster rammt Stadtbus und Feuer in Reutlinger Hochhaus

Aktive Singles auf
date-click
Das TAGBLATT-Zeitungsarchiv
Artikelbild: Das Redaktionsarchiv des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS

Sie suchen? Wir finden.

Wer kennt das nicht: Ausgerechnet den Artikel zum Thema, das einen gerade beschäftigt, hat man verpasst. Oder man braucht dringend einen Überblick über eine regionale Fragestellung. Das TAGBLATT-Archiv hilft weiter.

Ihr Kontakt zur Redaktion
Schwäbisches Tagblatt 

07071/934-0

Tagblatt Online
07071/934-0
Steinlach Bote 07473/9507-0
Rottenburger Post 07472/1606-16
Reutlinger Blatt 07121/3259-50
Neckar Chronik Horb 07451/9009-30
Tagblatt Anzeiger 07071/934-0