per eMail empfehlen


   

22 Feuerwehrleute holten ihn heraus

Mann war in steinerner Vulva eingeklemmt

Tübingen. Der Notruf erreichte die Feuerwehr am Freitag um 13.45 Uhr und liest sich einigermaßen kurios: „Eine Person in einer Stein-Vulva eingeklemmt.“ Tatsächlich war ein junger Mann in den Hohlraum der Skulptur geklettert, die seit 13 Jahren auf dem Tübinger Schnarrenberg vor dem Institut für Mikrobiologie und Virologie steht.

Anzeige


uha

Sie stammt von dem Künstler Fernando de la Jara. Der dachte sich das marmorne, einer weiblichen Scheide nachempfundene Kunstwerk als Tor zur Welt und gab ihr den Namen „Chacàn“, was in der Sprache der peruanischen Indios „Liebe machen“ heißt.

All das wusste der junge Mann wohl nicht, als er in der Marmormöse abrutschte und mit den Beinen stecken blieb. Um ihn zu retten, rückten 22 Feuerwehrleute mit insgesamt fünf Fahrzeugen aus.

Auch der Rettungsdienst war da. Die Befreiung aus der Stein-Vulva war keine Zangengeburt. Die Rettung sei schnell gelungen, und zwar „händisch ohne Geräteeinsatz“. Der Kletterer blieb unverletzt. Auch die 120.000 Euro teure Skulptur nahm keinen Schaden.

 


20.06.2014 - 23:10 Uhr | geändert: 24.06.2014 - 21:48 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Bildergalerien und Videos

Landesligatipps mit tzu, hdl und mv

Die Tübinger Band Skipjacks im Portrait

TVR-Teambuilding bei der Kartoffelernte

Neuntes Oldtimerfest in Reutlingen

Sternschnuppennacht am 12. August 2015

Wehrnafahra in Poltringen

4000 trotzten mit Rea Garvey dem Regen

Clueso lockte die Massen nach Rottenburg

Wehrnafahra: Skurrile Boote, seltsame Kostüme

SSV kickt den KSC 3:1 aus dem DFB-Pokal

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

Die Woche vom 1. bis 7. August: Bei Rohrverlegungsarbeiten kam auf der Dußlinger Baustelle ein Arbeiter ums Leben

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Das TAGBLATT-Zeitungsarchiv
Artikelbild: Das Redaktionsarchiv des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS

Sie suchen? Wir finden.

Wer kennt das nicht: Ausgerechnet den Artikel zum Thema, das einen gerade beschäftigt, hat man verpasst. Oder man braucht dringend einen Überblick über eine regionale Fragestellung. Das TAGBLATT-Archiv hilft weiter.

Ihr Kontakt zur Redaktion
Schwäbisches Tagblatt 

07071/934-0

Tagblatt Online
07071/934-0
Steinlach Bote 07473/9507-0
Rottenburger Post 07472/1606-16
Reutlinger Blatt 07121/3259-50
Neckar Chronik Horb 07451/9009-30
Tagblatt Anzeiger 07071/934-0