per eMail empfehlen


   

Tagblatt.de zum Mitnehmen auf dem Handy

Lokale Nachrichten in iPhone-App und auf Mobilseite

Die Internetseite des TAGBLATT-Verlags www.tagblatt.de war bisher nicht besonders gut geeignet für Handys. Das ändert sich jetzt. Zudem gibt es eine Anwendung für das iPhone mit zusätzlichen Funktionen.

Anzeige


tol

Kreis Tübingen. Für Besitzer eines Handys von Apple (iPhone) gibt es ab sofort eine Anwendung (kurz App, kommt von Application, was für Anwendung steht) mit der sie Nachrichten von TAGBLATT online im Hosentaschen-Format bekommen. Wem das iPhone zu teuer ist, oder wer sich nicht an den Konzern binden will, für den hat das TAGBLATT auch etwas Neues zu bieten: Über die Adresse m.tagblatt.de landen Handy-Surfer auf einer für Mobilgeräte optimierten Seite. Die Inhalte sind die gleichen wie auf www.tagblatt.de – nur eben passend gemacht für die kleinen Displays.

Auch die kostenlose Grundfunktion der TAGBLATT-App bietet die Inhalte von www.tagblatt.de optimal aufbereitet für das iPhone. Die zusätzlichen Funktionen kosten 1,59 Euro für vier Wochen – die ersten vier Wochen zum Schnuppern sind kostenlos. Die Termine des Was-Wann-Wo-Kalenders zum Beispiel gibt es als Premium-Funktion mit einer Anbindung an eine digitale Landkarte. Damit kann man etwa nach allen Konzerten am Samstagabend in Tübingen suchen und schauen, welche Auftritte es gerade in der Nähe gibt. Wer kein Pflichtspiel des VfB Stuttgart verpassen will, kann mit einem Live-Ticker jedes Spiel in Bus, Bahn oder am Baggersee verfolgen.

Die App (Anwendung) des TAGBLATTs für das iPhone von Apple bietet eine optimierte Artikelansicht. Die App (Anwendung) des TAGBLATTs für das iPhone von Apple bietet eine optimierte Artikelansicht.

Mit einer Push-Funktion hält die Online-Redaktion des TAGBLATTs die Leser auf dem Laufenden, wenn in der Region besonders Wichtiges passiert. Bei neuen Artikeln benachrichtigt das Telefon den Nutzer wie mit einer Kurznachricht.

Die Internetseite m.tagblatt.de ist für alle modernen Handys mit Internetanschluss geeignet. Die Internetseite m.tagblatt.de ist für alle modernen Handys mit Internetanschluss geeignet.

Die App ist seit ein paar Tagen bei Apple verfügbar. Das haben einige Nutzer schon entdeckt und sie sich heruntergeladen. Im Bewertungsportal von Apple kam die Anwendung bisher recht gut weg. Im Schulnotensystem vergaben die bisherigen Nutzer quasi eine 1,5. „Genauso gut wie die ‚Großen‘ aber regional! Klasse!“, schreibt Tester „Grüff“.

Wer diesen QR-Code (Quick Response, schnelle Antwort) mit seinem iPhone abscannt, landet direkt in ... Wer diesen QR-Code (Quick Response, schnelle Antwort) mit seinem iPhone abscannt, landet direkt in Apples Online-Laden und kann dort die TAGBLATT-App laden.

Kritische und positive Rückmeldungen zu App und Mobilseite nimmt die Online-Redaktion gerne über die Kommentarfunktion, Twitter, Facebook oder per Mail (online@tagblatt.de) entgegen.

31.05.2011 - 08:30 Uhr | geändert: 01.06.2011 - 00:29 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Bildergalerien und Videos

Küken schlüpfen im Museum

Kiebingen: Fliegende Eier im und neben dem Korb

Der Mittelaltermarkt auf dem Thiepvalgelände

Die Welt der Alraune Siebert

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion