per eMail empfehlen


   

Erwartung erfüllt

Landes-SPD wählte Rosemann auf Platz 17

Martin Rosemann hat sich nicht verrechnet: Die Landes-SPD hat ihn am Samstag auf den als aussichtsreich geltenden Platz 17 der Landesliste für die Bundestagswahl gewählt.

Anzeige


 

Tübingen. Auf den ersten 19 Plätzen gab es keine Gegenkandidaturen. Deshalb konnte Martin Rosemann sicher sein, dass die Delegierten in Heilbronn dem Vorschlag von Präsidium und Landesvorstand folgen werden.

Martin Rosemann Martin Rosemann

Für den 36-jährigen promovierten Volkswirt stimmten 228 Sozialdemokrat(inn)en, für Spitzenkandidat Gernot Erler 300, für Spitzenkandidatin Katja Mast 262.

Damit auch inhaltliche Anträge beraten werden konnten, mussten die Kandidaten nur eine schriftliche Vorstellung vorlegen. Als ehemaliger Landes-Chef der Jusos und als Vorsitzender der Antragskommission der Landes-SPD ist der Tübinger in seiner Partei bekannt und gut vernetzt.

Am Samstag war Rosemann am SPD-Stand auf der Familienausstellung „fdf“, wo er auch nächstes Wochenende zu finden sein wird. Den inhaltlichen Wahlkampf will er im Mai beginnen, um die Positionen zu seinen Schwerpunkten Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik bei Veranstaltungen an die Wähler/innen zu bringen.

kai/Archivbild: Sommer

03.03.2013 - 16:38 Uhr | geändert: 04.03.2013 - 10:54 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Bildergalerien und Videos

Weihnachtsbasar in Taipeh

Basketball: Alba schlägt Tigers mit 90:68

Gasexplosion in der Dußlinger Merianrealschule

Freihandelsabkommen ja oder nein?

Turner-Weihnachtszirkus der Spvgg Mössingen

Tübinger Weihnachtsmarkt 2014

Montagsdemo: 500 Mal gegen Hartz IV

Das Ammertal - Refugium für seltene Tiere

SSC Tübingen schlägt Altingen 3:2

2670 Starter beim Tübinger Nikolauslauf

TVR fordert Serienmeister vom Bodensee

Die Chocolart lockt Schokofans nach Tübingen

Die Bambam-Band lädt zum Nikolaus-Benefiz-Konzert

Sepp Buchegger: Advent Advent 2014

Talheim unterliegt Frommenhausen 0:3 Millipay Micropayment

Basketball: Tübingen unterliegt Göttingen

BFA-Gelände: Eine Forschungsanstalt im Dornröschenschlaf

Die erste Saison-Niederlage des TVR in Bildern

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Die Woche im Rückklick
Artikelbild: Gasexplosion an der Dußlinger Realschule auf dem Höhnisch

Wissen, was war

Die Woche vom 13. bis 19. Dezember: Gasexplosion an Schule, Kaya Yanar in der Kinderklinik und ein hungriger Dieb

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Das TAGBLATT-Zeitungsarchiv
Artikelbild: Das Redaktionsarchiv des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS

Sie suchen? Wir finden.

Wer kennt das nicht: Ausgerechnet den Artikel zum Thema, das einen gerade beschäftigt, hat man verpasst. Oder man braucht dringend einen Überblick über eine regionale Fragestellung. Das TAGBLATT-Archiv hilft weiter.

Ihr Kontakt zur Redaktion
Schwäbisches Tagblatt 

07071/934-0

Tagblatt Online
07071/934-0
Steinlach Bote 07473/9507-0
Rottenburger Post 07472/1606-16
Reutlinger Blatt 07121/3259-50
Neckar Chronik Horb 07451/9009-30
Tagblatt Anzeiger 07071/934-0