per eMail empfehlen


   

Leserbild des Jahres

Fotowettbewerb jetzt auf tagblatt.de

Eine Woche noch nehmen wir „Leserbilder des Jahres“ entgegen. Auf tagblatt.de können die Fotos ab sofort angesehen bewertet werden.

Anzeige


 

Kreis Tübingen. Gut angelaufen ist unser Wettbewerb zum Leserbild des Jahres: 60 Fotos wurden uns bislang zugeschickt. Es zeigt sich, dass die TAGBLATT-Leserfotografen ein großes Herz für Tiere haben, aber auch schöne Landschaften mögen.

Die eingeschickten Fotos sind mittlerweile in der Bildergalerie auf unserer Homepage tagblatt.de zu bewundern. Nun können die Nutzer auch darüber abstimmen, welche der Bilder ihnen besonders gut gefallen und ihren Favoriten bis zu fünf Sterne geben. Die Online-Abstimmung läuft bis einschließlich 26. Dezember.

Noch bis 16. Dezember kann man uns weitere Bilder mailen. Adresse: service@tagblatt.de. Bitte schicken Sie maximal ein Bild im jpg-Format mit Ihren persönlichen Kontaktdaten. Neue Bilder werden in die laufende Abstimmung umgehend aufgenommen und haben, sofern sie eine bestimmte Mindestzahl von Stimmen erreichen, genauso gute Chancen zu gewinnen wie die Fotos der anderen Teilnehmer. Parallel zu den abstimmenden Nutzern im Internet wählen auch die Tagblatt-Profifotografen Uli Metz und Erich Sommer ihr persönliches Bild des Jahres, sodass am Ende drei Bilder mit je einer DVD „Tübingen. Der Film“ ausgezeichnet werden. Die besten Bilder werden Anfang Januar auf einer Bilderseite im SCHWÄBISCHEN TAGBLATT vorgestellt.uja

08.12.2012 - 08:30 Uhr | geändert: 13.12.2012 - 11:47 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Bildergalerien und Videos

Afrikafest in Tübingen

700 Jahre Bürgerwache Rottenburg

Dorfstraßenfest Kirchentellinsfurt

10. Tübinger Rosenfest

Der zehnte 24-Stundenlauf von Dettenhausen

Drei Tage umsonst und draußen: Das achte KuRT-Festival hat eröffnet

Grillen wie ein Profi

Tübingen fiebert mit der National-Elf im Finale

So feierten Tübingen und Reutlingen den WM-Titel

Hoch zu Ross: Die Stadtgarde feierte

Tübinger Fußballfans nach dem 7:1 im WM-Halbfinale Deutschland gegen Brasilien

Busfahrer-Warnstreik im Tübinger Stadtverkehr

Busfahrer-Streik im Tübinger Stadtverkehr

Fest im Französischen Viertel

In Dusslingen wurde der Acker gerockt

Spring- und Dressurreiten in Turnier-Vollendung

Im Laufschritt durch die Reutlinger Altstadt

Gräber über Gräbern: Die Sülchen-Ausgrabung in Rottenburg

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Artikelbild: 51-Jähriger wird in Altingen von einer Kreuzotter gebissen

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 18. Juli:Weltmeister-Jubel, Interview mit Die Partei-Stadtrat und ein mysteriöser Schlangenbiss

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Ein Haus mit schönen Töchtern

Die Neckarhalde galt als „reizvolle Lage mit schönen Gärten bis an den Fluß“. So beschrieb das SCHWÄBISCHE TAGBLATT in seiner Rubrik „Die Straße der Berühmtheiten“ die Neckarhalde in der Ausgabe vom 1. August 1947. Namentlich erwähnt wurde darin auch das Gebäude in der Neckarhalde 32, das andere Eigentümer hatte, bevor es 1931 in den Besitz der evangelischen Kirchengemeinde überging.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion