Artikelbild: Verkehrsminister Hermann besucht die Unternehmenszentrale

Stippvisite in Stadtbahn-Werkstatt

Verkehrsminister Hermann besucht die Unternehmenszentrale

Verkehrsminister Winfried Hermann hat gestern mit dem Vorstand der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) hinter die Kulissen des öffentlichen Personennahverkehrs der Landeshauptstadt geschaut. weiterlesen
Artikelbild: US-Tour der Bayern beginnt vielversprechend - Guardiola zufrieden

Arbeitssieg für müde Münchner

US-Tour der Bayern beginnt vielversprechend - Guardiola zufrieden

Die Weltmeister fehlten auf der ersten Station der US-Tour noch, der Jetlag plagte die anderen: Am Ende schaffte der FC Bayern einen 1:0-Arbeitssieg. weiterlesen

Der Club unter Druck

1. FC Nürnberg ist Favorit auf den Aufstieg

Der Bundesliga-Rekordabsteiger weiß, wie eine direkte Rückkehr geht. Viermal gelang dies bereits dem Club, dieses Jahr soll die fünfte Streich gelingen. weiterlesen

Fortuna mit Glück

Düsseldorf zum Zweitliga-Auftakt 2:2

Fortuna Düsseldorf hat gestern zur Saisoneröffnung der zweiten Fußball-Bundesliga gegen Eintracht Braunschweig 2:2 (1:0) gespielt. weiterlesen
Artikelbild: Auftakt zur Vernetzung: Vor 30 Jahren kam in Karlsruhe die erste E-Mail an

Ticket in die digitale Welt

Auftakt zur Vernetzung: Vor 30 Jahren kam in Karlsruhe die erste E-Mail an

Aus dem Alltag ist die E-Mail nicht mehr wegzudenken. Die erste Mail, die über einen eigenen Server lief, erreichte die TH Karlsruhe vor 30 Jahren. Damit war Deutschland das vierte Land mit Netzanschluss. weiterlesen
Artikelbild: Christine Haderthauer muss viele Fragen zur "Modellbau-Affäre" beantworten - Verteidigung ist nicht die Stärke der CSU-Ministerin

Auf Attacke programmiert

Christine Haderthauer muss viele Fragen zur "Modellbau-Affäre" beantworten - Verteidigung ist nicht die Stärke der CSU-Ministerin

Immer laut, forsch, fordernd: Bayerns Staatsministerin Christine Haderthauer hat die Modellbau-Affäre längst nicht ausgestanden. Eines aber ist schon klar: Die Kunst der guten Verteidigung beherrscht sie nicht. weiterlesen

Der Tod kam aus dem Boden

Gewaltige Gasexplosion in Taiwan - Mindestens 25 Tote

Wegen einer wahrscheinlich defekten Gas-Pipeline ist es in der Industriestadt Kaohsiung zu einer Serie schwerer Explosionen gekommen. Nun will keiner für die Leitung verantwortlich sein. weiterlesen
Artikelbild: „Eyjafjallajökull“ (Blaue Brücke / Planie)

Gift-Paar unterwegs

„Eyjafjallajökull“ (Blaue Brücke / Planie)

Auf die Uraltkombi „ein Mann und eine Frau“ setzt dieser Grob-Ulk-Streifen aus Frankreich. „Sch’ti“-Star Dany Boon spielt Alain, dessen Hass auf seine Ex-Frau Valérie (Valérie Bonneton) in den Jahrzehnten seit der Scheidung kein bisschen abgekühlt ist. Denn sie ist immer noch einen Tick besser darin, ihn ganz empfindlich in die Pfanne zu hauen. Als die gemeinsame Tochter die beiden zu ihrer Hochzeit auf eine griechische Insel lädt, vereitelt der Ascheauswurf des mittlerweile berüchtigten isländischen Vulkans Eyjafjallajökull den Flug. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Am Hartmannsweilerkopf im Elsass begann Ende 1914 ein sinnloses Schlachten

Am Todesberg

Am Hartmannsweilerkopf im Elsass begann Ende 1914 ein sinnloses Schlachten

Obwohl er strategisch fast wertlos war, fielen im Ersten Weltkrieg an seinen Hängen 30 000 Soldaten: der Hartmannsweilerkopf. Morgen gedenken Joachim Gauck und François Hollande des Kriegsbeginns. weiterlesen
Artikelbild: BUCKS HEILE WELT: Kein Loch, nirgends

Politik

BUCKS HEILE WELT: Kein Loch, nirgends

Sommer? Nun ja. Loch? Irgendwo ziehts immer. weiterlesen
Artikelbild: Sprecher Steffen Seibert gilt als wenig auskunftsfreudig - Stellvertreter enttäuschen

Muttis Mainzelmann

Sprecher Steffen Seibert gilt als wenig auskunftsfreudig - Stellvertreter enttäuschen

Seit vier Jahren spricht Steffen Seibert für die Kanzlerin. Dass Angela Merkel den Gipfel ihrer Popularität erklomm, hat aber weder mit dem ehemaligen ZDF-Moderator noch mit seinen Stellvertretern viel zu tun. weiterlesen
Artikelbild: Leitartikel · NAHOST: Nur der Hass wächst

Politik

Leitartikel · NAHOST: Nur der Hass wächst

Hetzblatt" schimpfen manche Leser, schon die Nachricht vom israelischen Raketenangriff auf eine UN-Schule werten sie als Verunglimpfung. Der Krieg im Gazastreifen wühlt auf, er polarisiert wie kaum ein anderes Thema. weiterlesen
Artikelbild: Zur Person: Die zweite Frau im "Herrenladen"

Politik

Zur Person: Die zweite Frau im "Herrenladen"

Katrin Suder gibt dem Neustart im Verteidigungsministerium ein Gesicht. Einige Generäle sind unglücklich über ihre Berufung. weiterlesen
Artikelbild: IN DEN SCHLAGZEILEN: Tränen statt Worte

Politik

IN DEN SCHLAGZEILEN: Tränen statt Worte

Christopher Gunness spricht gern und viel. Nach dem Angriff auf eine der 245 UN-Schulen im Gazastreifen fand der Sprecher des Hilfswerks für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA) in einem Interview mit dem Sender Al-Dschasira keine Worte. weiterlesen

Kessel mit Lücken

Ukraine schafft es nicht, Rebellenhochburgen einzuschließen

Internationale Experten konnten in der Ostukraine die Absturzstelle der malaysischen Boeing weiter untersuchen. Unterdessen verzeichnen ukrainische Regierung und Rebellen militärische Erfolge. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Demo gegen Antisemitismus in Tübingen

Der Erweiterungsbau am Uhland-Gymnasium ist fertig

Mahlzeit in Bildern: Natter verschlingt Kröte

Überschwemmungen nach heftigen Regenfällen im Kreis Tübingen

150 Jahre Feuerwehr Ofterdingen

Jazz & Klassik in Rottenburg

Rock of Ages 2014

Von der Bauruine zum Hotel an der Blauen Brücke

Afrikafest in Tübingen

700 Jahre Bürgerwache Rottenburg

Dorfstraßenfest Kirchentellinsfurt

10. Tübinger Rosenfest

Der zehnte 24-Stundenlauf von Dettenhausen

Drei Tage umsonst und draußen: Das achte KuRT-Festival hat eröffnet

Grillen wie ein Profi

Tübingen fiebert mit der National-Elf im Finale

So feierten Tübingen und Reutlingen den WM-Titel

Hoch zu Ross: Die Stadtgarde feierte

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Marode Fertigteile: An den Lärmschutzwänden vor und hinter dem B27-Tunnel löst sich der Leichtbeton ...

Wissen, was war

Die Woche vom 26. Juli bis 1. August: OB-Wahlkampf-Auftakt, bröckelnder Lärmschutz und viel Schulisches vor den Ferien

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Ein Haus mit schönen Töchtern

Die Neckarhalde galt als „reizvolle Lage mit schönen Gärten bis an den Fluß“. So beschrieb das SCHWÄBISCHE TAGBLATT in seiner Rubrik „Die Straße der Berühmtheiten“ die Neckarhalde in der Ausgabe vom 1. August 1947. Namentlich erwähnt wurde darin auch das Gebäude in der Neckarhalde 32, das andere Eigentümer hatte, bevor es 1931 in den Besitz der evangelischen Kirchengemeinde überging.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion