Artikelbild: Das geschichtsträchtige Haus „Engel“ steht für 70.000 Euro zum Verkauf

Kulturdenkmal im Angebot

Das geschichtsträchtige Haus „Engel“ steht für 70.000 Euro zum Verkauf

Das Haus „Engel“ in der Mössinger Falltorstraße prägt das Bild der Innenstadt – in jüngerer Zeit allerdings eher negativ. Seit Jahrzehnten steht das denkmalgeschützte Gebäude leer und verfällt zunehmend. Jetzt soll es verkauft werden. weiterlesen Millipay Micropayment
Anthony Stadel mit einer jungen Sportlerin in recht alltagstauglicher Kampfmontur. Bild: Rippmann

Kampfkunst für Knirpse

Anthony Stadel zeigt Kindergartenkindern, wie man Konflikte mit Körperbewusstsein meistert

Kampfkünste leisten einen Beitrag zur Gewaltprävention: Das sagt Friedenspädagoge Anthony Stadel. Der Träger des schwarzen Taekwondo-Gürtels bringt Kindergartenkindern bei, wie sie aus möglicherweise gefährlichen Situationen heil herauskommen können. weiterlesen Millipay Micropayment
Blühende Wiesen bei der Olgahöhe. Archivbild: Rippmann

Baden im Mössinger Blütenmeer

Am Muttertag laden Vereine zum Blüten-Bewundern, Radeln und Feiern

40 000 blühende Obstbäume im oberen Steinlachtal ziehen jeden Frühling Besucher aus allen Teilen des Landes an. Dieses Jahr nimmt ein Zusammenschluss verschiedener Mössinger Veranstalter diese wogende Masse aus Blüten wortwörtlich und lädt am 11. Mai ins „Mössinger Blütenmeer“ ein. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Der Ofterdinger Aristidis Moumtsidis ist in Eulex-Mission in Mitrovica

„Wir zeigen Präsenz“

Der Ofterdinger Aristidis Moumtsidis ist in Eulex-Mission in Mitrovica

Seit acht Monaten tut der in Ofterdingen wohnende Oberkommissar Aristidis Moumtsidis im Kosovo Dienst. „Alles friedlich“, ist sein Eindruck von der geteilten Stadt Mitrovica. weiterlesen Millipay Micropayment
Ein leidenschaftlicher Auftritt: Die Mössinger Kantorei führt gemeinsam mit Orchester und Solisten ...

Botschaft, Glaube, Dramatik

Mössinger Kantorei begeistert mit Johann Sebastian Bachs Johannespassion

Gesungenes Gebet, virtuose Kunstmusik, dramatische Erzählung: Bachs Johannespassion ist facettenreich. Die Mössinger Kantorei führte das Werk gestern Abend gemeinsam mit Orchester und Solisten auf – und begeisterte. weiterlesen Millipay Micropayment
Hauptarbeitsplatz der Mössinger DLRG: das Freibad.Bild: Stadt Mössingen

DLRG startet mit neuem Vorstand in die Freibad-Saison

Klemenz und Reinshagen führen künftig die Mössinger Lebensretter

Wechsel an der Spitze der Mössinger DLRG: Sebastian Brumm gab den Stab als Erster Vorsitzender an Alexandra Klemenz weiter. Zudem: Ein 15-Jähriger brach den 10-Jahres-Rekord bei den Wachstunden. weiterlesen
„Ohne Besserwisserei sollten wir planen und verändern“: Der Vorstand des BAUM-Vereins Helmut ...

Global denken, lokal handeln

Der Verein BAUM lud zu einer Diskussion rund um Klimaschutz in Dußlingen

Die Gemeinderatsfraktionen zeigten sich einig: In Dußlingen stehe der Klimaschutz ganz oben auf der To Do-Liste. Auf Einladung des Vereins BAUM e.V. („Bürger aktiv für Umwelt und Mensch“) waren die Fraktionen des Gemeinderats zu einer Diskussion rund um Klimaschutz und Energiesparmaßnahmen eingeladen. weiterlesen Millipay Micropayment
Die meisten Antwortgeber sind mit den Freizeit-Möglichkeiten in Dußlingen zufrieden. Hier ein ...

Ideen für mehr Dorf-Gemeinschaft

154 Dußlinger sagten ihre Meinung bei einer Umfrage

Dußlingen will inklusiv werden. Eine Umfrage im Februar sollte Antworten auf die Frage finden, ob es für alle Einwohner möglich ist, gleichberechtigt am Leben in der Gemeinde teilzuhaben. Diplompädagogin Teresa Roth stellte dem Gemeinderat am Montag Ergebnisse vor. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Woher stammen Patronen von 1977 im Keller einer Gaststätte, die 1971 abgerissen wurde?

Munition unter der Silberburg

Woher stammen Patronen von 1977 im Keller einer Gaststätte, die 1971 abgerissen wurde?

Vergangene Woche entdeckten Kinder beim Spielen Militär- Patronen in einem Kellerloch beim Mössinger Freibad. Am Dienstag rückten Kampfmittel- Beseitiger an und der Bauhof verfüllte das Loch. Hinter dem Fund steckt ein kleines Stück Mössinger Ortsgeschichte. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Jutta Fauser und Heidi Obertreis machen als „Töchter des Hauses“ Musik für die Seele

Oma Clärles Enkelinnen

Jutta Fauser und Heidi Obertreis machen als „Töchter des Hauses“ Musik für die Seele

„Die Töchter des Hauses“ sind in anderthalb Jahren zu einem gefragten Musikerinnen-Duo geworden. Im TAGBLATT-Gespräch erzählten sie, was ein Klavierlehrer mit tiefer Stimme damit zu tun hat und weshalb es gut ist, Parkett-Leim im Schrank zu haben. weiterlesen Millipay Micropayment

Munition gefunden

Mössinger Kinder sammeln Patronen am Freibad

Wie die Polizei erst jetzt meldete, haben spielende Kinder in der vergangenen Woche militärische Übungs munition in einem Kellerloch in der Nähe des Freibads gefunden. Die Patronen sind inzwischen beseitigt. weiterlesen
Artikelbild: Stabile Anmeldezahlen an verbleibenden Werkrealschulen im Steinlachtal

Die Auswahl ist kleiner

Stabile Anmeldezahlen an verbleibenden Werkrealschulen im Steinlachtal

Werkrealschulen gibt es nicht mehr viele im Steinlachtal: In Mössingen und Gomaringen ist man mit den aktuellen Anmeldezahlen der Fünft klässler für das kommende Schuljahr aber zufrieden. weiterlesen Millipay Micropayment
Versorgung verbessern: ein Liegesaal in Kalkutta.Privatbild

Arznei für Arme

„German Doctors“: Irmgard und Winfried Hornef über ihre Zeit in Indien

2002 gingen Irmgard und Winfried Hornef in Ruhestand. Seitdem war das Arzt-Ehepaar wiederholt in Indien im Einsatz. Dort halfen die Mössinger bei der medizinischen Versorgung in den Slums von Kalkutta. Kürzlich berichtete das Paar im Gottlieb-Schwarz-Gemeindehaus in Belsen über seine damalige ehrenamtliche Arbeit. weiterlesen Millipay Micropayment
Vorne ein Unglücksrabe mit eingeklemmtem Kopf (Axel Kösters) und hinten, mit roter Schärpe: Hans ...

Hass- und Liebe auf dem Balkon

Theater Katafalk zu Gast in Mössingen / Dernière für Hans Rommel

Das Theater Katafalk war zu Gast in Mössingen. Diesmal mit dem Stück „Balkonszenen“ von John von Düffel. Besonders gefeiert wurde der Mössinger Schauspieler Hans Rommel. weiterlesen Millipay Micropayment

English-Day mit Woody Guthrie

Susanne Pacher vom Regierungspräsidium hat das Quenstedt-Gymnasium in Mössingen besucht

Gestern hieß es im Mössinger Quenstedt-Gymnasium: Heute nur Englisch! Susanne Pacher gefiel das sehr gut. Die Abteilungspräsidentin für Schule im Regierungspräsidium machte dort einen Besuch. weiterlesen Millipay Micropayment
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  | nächste Seite »
Bildergalerien und Videos

Küken schlüpfen im Museum

Kiebingen: Fliegende Eier im und neben dem Korb

Der Mittelaltermarkt auf dem Thiepvalgelände

Die Welt der Alraune Siebert

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion