per eMail empfehlen


   

Hechingen

Betrug mit Generatoren

Nach kurzer Jagd stellte die Hechinger Polizei am Dienstag einen Betrüger am Bisinger Berg.

Anzeige


 

Hechingen. Ein mutmaßlicher Betrüger wurde am Dienstag von der Hechinger Polizei gestellt. Der 22-Jährige hatte einem örtlichen Facharbeiter Stromaggregate zu extrem verbilligten Preisen angeboten. In der Wagnerstraße war der Mann aus dem Auto gestiegen und hatte dem Handwerker während der Arbeit vermeintlich „hochwertige“ Generatoren gezeigt: für 400 statt vorgeblich üblicher 1400 Euro. Vom Spontan-Angebot misstrauisch geworden, rief dieser die Polizei. Als der mutmaßliche Betrüger den Streifenwagen sah, floh er in seinem Kombi über einen gesperrten, schneebedeckten Weg in Richtung Golfplatz. Eine Streife des Bisinger Postens stellte den Flüchtigen am so genannten Bisinger Berg. Der Mann hatte fünf Generatoren mit, die er nach eigenen Angaben ohne Verkaufsabsicht vorgeführt habe. Zudem hatte er Verkaufsrechnungen für sieben dieser Geräte zum Preis von je 100 Euro dabei.

Geräte dieser Art wurden bereits im Herbst als mangelhaft und gefährlich befunden. Die Generatoren wurden beschlagnahmt, der Mann wegen Verdacht auf betrügerischen Handel angezeigt. Die Polizei warnt vor angeblichen Schnäppchen durch Straßenhändler.e ik

24.01.2013 - 08:00 Uhr | geändert: 24.01.2013 - 08:16 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Bildergalerien und Videos

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Das Brunnenwasserfest in Bildern

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt: Markus Appenzeller

An der Uni Tübingen entsteht ein 3D-Modell des römischen Rottenburg

Kreisliga A3: Eintracht Rottenburg - SC Azurri Mössingen 0:1 Millipay Micropayment

8. Reutlinger Oldtimertag auf dem Marktplatz

Kunststücke mit dem JoJo: Europameister Carlos Braun aus Entringen

Wakeboarding auf der Ammer in Tübingen schlägt Wellen

Falscher Straßenbelag in der Tübinger Friedrichstraße

Samstag Zaz, Sonntag LaBrassBanda beim Sommer-Open-Air

Rettung am Bahnübergang: Trainieren für den Ernstfall

Berthold Schneider hat Tätowierte fotografiert

Impressionen von der Tübinger Sommerinsel

Eine erneute Blockade für die B28a in Hirschau

Umschalten auf Ferienstimmung - wie gelingt das am besten?

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Ganz schön zu kämpfen hatten die Tübinger Feuerwehrleute in der Nacht zum Montag, um die ...

Wissen, was war

Die Woche vom 16. bis 22. August: Brennender Triebwagen, neue Hürden für Asylbewerberunterkunft und die große Tübinger Umweltzone

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Szene um 1914, Soldaten auf dem Weg zum Bahnhof Eyach winken in Börstingen einer Frau zu, die mit ...

Mit den Kindern des Feindes geteilt

Zum Themenabend „1914 – Feld der Ehre – Ährenfelder“ lud das Börstinger Dorfmuseum Kulturtankstelle am Samstagabend ins Gasthaus Lamm. Dort gab es zu den Lesungen und einer kleinen Ausstellung auch „schmackhafte Kriegskost“.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion