31.12.2012 Drucken Empfehlen
 per eMail empfehlen


   

Feuilleton

Open-Air-Festivals zum Teil schon ausverkauft

Groß oder klein, fern oder nah, teuer oder umsonst: Die ersten Rock- und Pop-Festivals sind ausverkauft, für andere gibt es noch Frühbucherrabatt.

Anzeige


CLAUDIA REICHERTER

Ulm Unter mehr als 350 Rock-, Pop-, HipHop-, Metal- und Jazz-Festivals auf der ganzen Welt kann der Festival-Fan 2013 wählen. Vom Ice Rock (3.-5. Januar) im Schweizerischen Wasen bis zum Rolling Stone Weekender (22.-23. November) in Schleswig-Holstein. Einige Sommer-Open-Airs sind bereits ausverkauft, das Wacken zwischen Cuxhaven und Kiel etwa (1.-3. August) und Haldern Pop (8.-10. August) am Niederrhein. Um Extras wie eine DVD, die den ersten 10 000 Tickets für das bayerische Metal-Fest Summer Breeze (15.-17. August, Dinkelsbühl) beiliegt, vor allem aber verbilligte Frühbucher-Karten zu ergattern, ist es höchste Zeit, sich Gedanken zu machen, wohin die Reise im neuen Jahr livemusikalisch gehen soll: Weit weg oder möglichst nah? Teuer, günstig, umsonst? Massensause oder Minifest?

Zwischen den Schwester-Festivals Rock am Ring/Rock im Park (7.-9. Juni), wo zwischen Rock und Pop alles auftritt, was derzeit angesagt ist, und den spezialisierten Stuttgarter HipHop-Open (20. Juli), zwischen den Eurockéennes im elsässischen Belfort (4.-7. Juli) mit bis zu 100 000 Besuchern und Stargast Blur und dem Pray for Silence in Wangen/Allgäu (28. September) mit erwarteten 300 Gästen und den regionalen Trash-Metallern Daksinroy, zwischen dem dänischen Roskilde (4.-7. Juli, Frühbucherpreis bis 1. März: 240 Euro), Das Fest in Karlsruhe (19.-21. Juli, pro Tag 5 Euro) mit Kettcar und Sportfreunde Stiller sowie den großen Umsonst & Draußen im Land - KuRT in Reutlingen (4.-6. Juli) und Obstwiesenfestival in Dornstadt bei Ulm (22.-24. August) - ist alles möglich.

Zu den beliebtesten Festivals im Südwesten zählt seit Jahren das Southside (21.-23. Juni, 50 000 Besucher, 155 Euro inklusive Bahnanreise aus ganz Deutschland und Müllpfand) in Neuhausen ob Eck. Das bietet 2013 etwa Rammstein, Arctic Monkeys, Danko Jones, Queens Of The Stone Age und Sigur Rós auf. Größenmäßig folgt darauf das Bang Your Head (12.-13. Juli, 20 000 Besucher, 67 Euro für Frühbucher) in Balingen mit Accept, Iced Earth, Lordi, Rage und Saxon.

Beim Taubertal-Festival (9.-11. August, 12 500 Besucher, 87 Euro) im bayerischen Rothenburg treten unter anderem Die Ärzte, Bad Religion, Deichkind, Flogging Molly und Triggerfinger auf. Zu den kleineren, aber feinen Musik-Festivals gehören Mini Rock in Horb (2.-3. August), Rock am Härtsfeldsee bei Dischingen (21.-22. Juni), Maifeld Derby in Mannheim (31. Mai-2. Juni) mit 19 Bands, darunter The Notwist, Sophie Hunger und Steaming Satellites, das Lörracher Between The Beats (28. Februar-2. März) mit Wallis Bird, Sizarr und Breton sowie das Szene Open Air im vorarlbergischen Lustenau (1.-3. August). Dazu gibt es natürlich noch das Klangbad in Scheer bei Sigmaringen. Doch da stehen bislang weder Termin noch Besetzung fest.

31.12.2012 - 08:30 Uhr

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Thriller mit Idris Elba als entflohener Sträfling, der auf der Flucht eine Hausfrau und ihre Kinder terrorisiert.

»weiter...