Eine Tafel rund um die Musik

Volkslied bis Balalaika: Die ersten Tübinger „Silcher-Tage“

„Wenn die Sage stimmt, finde ich das sehr nett. Er war offensichtlich ein sehr bescheidener Mensch“, sagte Universitätsmusikdirektor Philipp Amelung gestern bei den ersten „Silcher-Tagen“ über seinen Vorgänger Friedrich Silcher.  weiterlesen

Der Super-Charlie

Gefeierte Premiere des integrativen Chaplin-Abends an der Tonne

Ein rührender Tanz durch die Kinogeschichte: Am Reutlinger Tonne-Theater wurde am Donnerstag die integrative Produktion „Charlie“ über Chaplin uraufgeführt. Handicaps spielen hier keine Rolle. weiterlesen Millipay Micropayment
Zwischen Bernadette Schoog und Reinhold Würth entspann sich in der Alten Aula ein entspannter und ...

Visionen beharrlich umsetzen

Reinhold Würth über sein Leben und das, was Unternehmer und Künstler eint

Der Unternehmer Reinhold Würth hat 16 000 Kunstwerke gesammelt und in mittlerweile 15 hauseigenen Museen ausgestellt. Seine liebste Kunstform aber sei die Musik, vor der Sprache und der Bildenden Kunst. Das verriet er jetzt in Tübingen im Gespräch mit Bernadette Schoog. weiterlesen Millipay Micropayment
Beschwingt und integrationswillig: Die dreifache „Deutsche Ayshe“ fühlt sich trotzdem nicht nur ...

Ayshe im Wirtschaftswunderland

Ein Gastspiel aus Münster erzählte im Zimmertheater von den Mühen der Integration

Zuerst weinen sie vor Heimweh, im Alter sind sie in Deutschland verwurzelt: Drei Türkinnen, deren Lebensbäume Tugsal Mogul zum Theaterprojekt „Die deutsche Ayse“ verdichtet hat. Zum Gastspiel kam das Theater Münster ins Zimmertheater. weiterlesen
Bei Rita Mohlau muss der Künstler schon ziemlich gut sein, um Hauptattraktion zu ...

Man muss sie einladen!

Die neue Plattform „Kultur für alle Sprachen“ stellt sich mit zwei Veranstaltungen vor

Ein Theaterstück, dann sogar ein Konzert, simultan übersetzt von einer Gebärdendolmetscherin. Das sind die ersten beiden Veranstaltungen der Initiative „Kultur für alle Sprachen“, man möchte hinzufügen: Für alle Schichten, für Menschen mit und ohne Behinderung. Felix Schmidt hat die Plattform auf die Beine gestellt. Und das hat er vor: weiterlesen Millipay Micropayment

Vom Mystifizieren

Konzertlesung für Bob Dylan in der Synagoge

Fünf Personen suchen einen Songwriter, der, als Robert Zimmerman geboren, den Namen Bob Dylan trägt. Und sie haben ihn für sich gefunden. Lassen das Publikum an ihrer Sicht teilhaben. Vier Musiker: Michael Moravek spielt Gitarre, Kerstin Becker Geige und Gebläseorgel, Michael Huber Posaune und Tuba, William Widmann Schlagzeug. weiterlesen
Diskutiert per Trompete mit: Herbert Joos.Bilder: KMH

Ist Widerstand zwecklos?

Ein Jazzfestival am kommenden Wochenende im Schwabenhaus

Zweite Runde beim gemeinsamen Jazzfestival von Kirchenmusikhochschule und Jazzclub: Die Neuauflage lässt am kommenden Freitag und Samstag jeweils einen international renommierten Pianisten auf eine vielversprechende Nachwuchsband treffen. Abgerundet wird alles durch eine musikalisch grundierte Podiumsdiskussion. weiterlesen
Artikelbild: Grigory Sokolov begeisterte im ausverkauften Uni-Festsaal

Klangwunderwelt

Grigory Sokolov begeisterte im ausverkauften Uni-Festsaal

Tübingen. In einer Zeit, da sich die jüngste Pianisten-Generation in Pop-Star-Posen gefällt und sich den Fans per Twitter offenbart, wird Grigory Sokolov mehr und mehr zur legendären Ausnahmeerscheinung. Als Vertreter der ehrwürdigen russischen Schule hat er sich die höflich-ernste Zurückhaltung und unnahbare Aura Richters oder Gilels‘ bewahrt. Seit 15 Jahren gibt Sokolov keine Interviews mehr, verweigert Studio-Aufnahmen. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Das LautLesenLiveFestival im spärlich besuchten Löwen und vor 800 Studenten bei Comedystar Christoph Maria Herbst

Er war da, sie waren da

Das LautLesenLiveFestival im spärlich besuchten Löwen und vor 800 Studenten bei Comedystar Christoph Maria Herbst

Ist das ein Markstein in der Geschichte des Festsaals? Vielleicht wäre das doch zu hoch gegriffen. Immerhin fanden hier ja auch schon SWR-Sausen statt. Und doch: Ein ganzer Festsaal voll, also Herta-Müller-Verhältnisse, diesmal allerdings nahezu ausschließlich junge Menschen, Studenten. weiterlesen Millipay Micropayment
Regisseurin Britta Kristina Schreiber

Ein großes Plädoyer für Versöhnung

Ariel Dorfmans „Der Tod und das Mädchen“ hat heute Premiere am Tübinger Zimmertheater

Ariel Dorfmans „Der Tod und das Mädchen“ spielt in Chile in der Zeit nach der Pinochet-Diktatur und ist ein großes Plädoyer für Versöhnung. Vor der heutigen Premiere im Zimmertheater (20 Uhr) sprach Dramaturg Michael Hanisch mit Regisseurin Britta Kristina Schreiber weiterlesen

Wo ein Willi ist, ist auch die Akte weg

Immer noch lustig: Essener Tourneetheater-Ensemble spielte Heinz Erhardt im Tübinger Museum

Tübingen. Gerade einmal die Hälfte der Reihen im Schillersaal, dem Kino 1 im Gebäude der Museumsgesellschaft, waren am Montagabend besetzt, als sich der Vorhang zum Stück „Das hat man nun davon“ öffnete. Zum Vorschein kamen Regale, voll mit Aktenordnern, Stempelständer, Bakelit-Telefon – kurzum alles, was das Innenleben des frühen bundesrepublikanischen Amtsalltages ausgemacht haben mag. Und inmitten dieser Zeitreise in die 60er Jahre ein Mann, der einem irgendwie bekannt vorkommt: die Hornbrille, das verschmitzte Lachen, dabei die Hand verlegen vors Gesicht gehalten – natürlich: Heinz Erhardt. weiterlesen Millipay Micropayment
Zwischen technoiden Schrott- und Skelettassoziationen: Hier erinnern Esther Rollbühlers Wesen mal ...

Wer hat Angst vor Tübinger Galerien?

Pasianotto beim Künstlerbund, Bach bei Gottschick, , Rollbühler & Janle in der Kulturhalle, Bremicker & Kern in der Zimmergalerie

Es ist Nadine Pasianottos Antrittsausstellung beim Künstlerbund und man wundert sich: Antritt? Sowohl durch ihr Engagement in diesem Verein als auch durch ihre Teilnahme an bisherigen Ausstellungen meint man, sie wäre schon lange da. weiterlesen Millipay Micropayment
Cornelius Fritz gibt am Klavier den Ton an, der Chor „Voice Cream“ folgt ihm begeistert im ...

Familiäre Atmosphäre

15 Jahre Voice Cream: Heute Abend tritt der Chor im Tübinger Landratsamt auf

„Chormusik von Pop bis Jazz“, das ist die Erfolgsformel des Hagellocher Chors Voice Cream – zu hören heute Abend im Tübinger Landratsamt bei der Eröffnung der Fotoausstellung „Wege aus der Depression“. weiterlesen
Jennifer Kornprobst als Ismene.Bild: LTT

Sie will es wissen

Unter den Brettern (!) des LTT hatte „Ismene, Schwester von“ Premiere

Die Zuschauer nehmen den Bühnennebeneingang vom Foyer aus, steigen Treppen hinunter, enge Gänge, teils müssen sie den Kopf etwas einziehen – und landen in jenem Raum, dessen Decke die Dielen des Bühnenbodens im großen LTT-Saal sind. Hier sind wir also auf der Bühnen-abgewandten Seite der Geschichte und gleichzeitig in einem Hades-ähnlichen Verließ des Vergessenwerdens. Hier lebt, vegetiert, wartet, hadert seit tausenden von Jahren Ismene, Schwester von Antigone. weiterlesen
Artikelbild: Meret Becker spielte im franz. K Musik für einsame Cowboys

Frau in der Wüste

Meret Becker spielte im franz. K Musik für einsame Cowboys

Reutlingen.Ein älterer Gitarrist (Buddy Sacher – ehemals Art Vitalis) mit gepflegtem Hut und einer museal anmutenden Steel Guitar, daneben Meret Becker in einem weißen Spitzenkleid, das vor 200 Jahren in jedem Saloon, westlich des Mississippi für Entzücken gesorgt hätte. Auf der rechten Seite der Bühne der Perkussionist Tayfun Schulzke und links „der kleinstmögliche Chor“, wie Becker lachend erklärt. Und los geht es am Freitagabend im fast ausverkauften franz. weiterlesen

Neue Trailer

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die dritte Folge der Horror-Reihe führt zeitlich zurück: Ein Teenager ebnet einem Dämon den Weg die Menschenwelt.

»weiter...