Iris Radisch? Iris Radisch.

Die Mutter zur Sprache bringen

Iris Radisch sprach im Museum über ihre frühe Liebe und las aus ihrer Biografie über Camus

Sie sei einfach verliebt gewesen in ihn, von Jugend an. Das ist doch auch mal schön, dass eine  Literaturfachfrau so einen Satz sagt. Er passt auch zu Camus selbst, seiner unbedingten Liebe zum Leben, seinem Vitalismus – auf dessen Unterseite allerdings immer die Illusionslosigkeit, die Gleichgültigkeit lag. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Ein Reutlinger Podium zum Spendhaus-Museum

Kunst gerne auch als Lebenselixier

Ein Reutlinger Podium zum Spendhaus-Museum

25 Jahre Reutlinger Spendhaus, zehn Jahre Freundeskreis: Ein Podium mit Gemeinderäten und Kunstexperten hat in dem Museum am Mittwochabend Bilanz gezogen und Baustellen gezeigt. weiterlesen Millipay Micropayment
Martin bringt den Papst heran/Philipp kurbelt, was er kann /Christus denkt: Das ist nicht mein ...

Der gefolterte Papst

Macht, Gewalt, Freiheit (1): Ein unbekannter Meister spannt den Vertreter Gottes aufs Rad

In unserer Reihe „Macht, Gewalt, Freiheit“ präsentieren wir in loser Folge Ausstellungsstücke der Schau zum Tübinger Vertrag, wie sie die Kunsthalle noch bis zum 31. August zeigt. In der ersten Folge geht es um eine Folterszene aus dem Geiste der Reformation. weiterlesen Millipay Micropayment
Vita Mondana: Charlotte Beckmann, Il Mondo: Klaus F. Müller.

Ein Gang durch die Welt

Das älteste Oratorium der Musikgeschichte am Samstag in der Stiftskirchen-Motette

Schülerinnen und Schüler aus Susan Eitrichs Reutlinger Gesangsklasse und Ingo Bredenbachs Jugendchor der Stiftskirche führen diesen Samstag das gut einstündige, allererste Oratorium der Musikgeschichte auf: Emilio de‘ Cavalieris „Rappresentatione di Anima et di Corpo“ – das „Geistliche Spiel von Seele und Körper“. weiterlesen
Ja, mach nur einen Plan: Viele Pfeile, viele Richtungen – so stellen sich, wie bereits schon mal im ...

Singen für den Saal

Bürgerhaus, Kultur-Vermittlungszentrum oder was? Die Konzertsaal-Freunde bleiben jedenfalls dran

So leicht werfen sie die Flinte nicht ins Korn. Auch wenn ein Konzertsaal für Tübingen wieder in weitere Ferne gerückt scheint, setzen die Befürworter des Projekts nach. Und diskutierten neulich in einem Arbeitskreis einige Vorschläge und Vorgaben. weiterlesen
Katakombenkonzert im Sudhaus Clamor eröffnet den Abend Bild: Rippmann

Raus aus dem Keller und rauf auf die Bühne!

Erstes Katakomben-Konzert im Sudhaus trotzte der Tübinger Nacht

Am Samstag lockte das „Katakomben-Konzert“ ins Sudhaus. In der neuen Konzertreihe wird Bands, die dort im Keller proben, die Chance gegeben, einmal auf der großen Bühne aufzutreten. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Strickmuster (Entscheidungsschwäche)

Kulturphänomene (81)

Strickmuster (Entscheidungsschwäche)

Vom Stehcafé aus fällt der Blick genau auf das Wollgeschäft gegenüber. So kam mir die Idee. Ein Pullover. Oder was für die Straßenlaterne, urban knitting. Ist ja total angesagt. Und ich bin es jetzt auch. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Ein Vortrag zum Tübinger Vertrag macht Lust auf noch mehr

Triumph und Trophäe

Ein Vortrag zum Tübinger Vertrag macht Lust auf noch mehr

Man wolle dem Publikum „etwas das Maul wässrig machen“: So angemessen schwäbisch begründete Hausherr Götz Adriani am Donnerstagabend die kleine Vortragsreihe, die bis zum Sommer die Kunsthallen-Ausstellung zu „500 Jahre Tübinger Vertrag“ begleiten wird. weiterlesen Millipay Micropayment
Zwei Pianisten an einem Tisch: Patrick Bebelaar (rechts) und Jazzclubmaster Martin Trostel. Bild: ...

Meditativ und mit sich selber im Reinen

Kirchenmusik und Jazz – wie passt das denn zusammen?

Als deutschlandweit erste Kirchenmusikhochschule bietet Tübingen den Studierenden einen Master für Popularmusik an. Das „Gesicht“ hinter dem engagierten Jazz-Programm der Hochschule ist der Kusterdinger Jazz-Pianist Patrick Bebelaar, der jetzt zusammen mit dem Jazzclub sogar ein dreitägiges Festival ins Schwabenhaus am Neckar holt. weiterlesen Millipay Micropayment

Kulturphänomene (80): Der deutsche Krimkrieg

Ideologien / Blockbildung am Beispiel des Konflikts in der Ukraine

Die Lagerbildung im politischen Bewusstsein der Deutschen hat zwar Tradition, man dachte aber, sie verlöre an Bedeutung. Im Ukraine-Konflikt feiert sie jetzt fröhliche Urständ, bloß: Wieviel haben die Sichtweisen ihrer Vertreter mit der Wirklichkeit zu tun? Eine Skizzierung zweier Blöcke, deren Gemeinsamkeit im fehlenden Selbstzweifel besteht: weiterlesen
Schlachtfeld Rockkonzert, von links: Von Pit ist leider nur noch das Hemd zu sehen, dann Snoopy ...

Keep on Rockin’ in der freigesetzten Welt

Ass, Snoopy, Coq und Cat schlagen sich durch: Soeren Voimas „Melodien für Milliarden“, wiederbesucht am Landestheater

Tübingen. Sie sind nicht geschaffen für diese Arbeitswelt. Ass würde beruflich gern etwas kürzer treten und Snoopy kann einfach niemand was zu leide tun. Das sind keine guten Voraussetzungen. weiterlesen Millipay Micropayment
Kater Tobi hat Katzenjammer. Er ist der erklärte Held der Kinder, weshalb er vom Kindertheaterclub ...

Kater Tobi hat ein Kussproblem

Kindertheaterclub von Theater Patati-Patata begeistert mit seinem „Katzenjammer

Reutlingen. Küss mich nicht! Küsse, die ganze Zeit Küsse! Ich mag nicht! weiterlesen Millipay Micropayment
Abends entspannte die schöne Frau, Kind einer Burkaträgerin und eines Roboters, am liebsten ...

Gerahmte Blicke in Reihe

Über zwei besondere Aktionen beim Tag der Offenen Tür im Kunstamt

Tübingen. Zwischen den Besuchern, die am Tag der Offenen Tür in den Fluren des Kunstamts wandelten, fiel am Sonntag eine seltsam roboterhafte Gestalt auf, die langsam und unsicher unterwegs war und bisweilen mit anderen Besuchern zusammenzustoßen drohte oder ihnen zumindest gefährlich nahe kam. Anstelle eines Kopfes trug sie eine Kameravorrichtung, die filmte und den dahinter verborgenen Augen statt der realen Welt nur ihr Filmbild lieferte, das die Dimensionen offenbar doch etwas verzerrte. Wer wollte, konnte das in einem Selbstversuch ausprobieren oder in den Basisstationsbildschirm der Künstlerin Viki Semou blicken, wo die Aufnahmen ebenfalls gezeigt wurden. weiterlesen Millipay Micropayment
Großartige Kulisse, glänzend aufgelegter Organist, gut besuchtes Auftaktkonzert zu Bach in der ...

Lieblinge unter sich

Geburtstag und Startschuss: Bredenbach präsentiert Bachs Lieblingsstücke

Ein Start nach Maß: Alle 220 Orgelwerke Johann Sebastian Bachs will Stiftskirchenkantor Ingo Bredenbach bis 2018 konzertant zur Aufführung bringen. Der Auftakt dieses Marathon-Projekts am Freitag fiel auf den Geburtstag des Komponisten und enthielt dessen mutmaßliche Lieblingsstücke. Rund 250 Zuhörer und ein glänzend aufgelegter Organist machten den Abend zur angenehmen Lobhudelei. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Fast 300 Kinder erfüllten die Stiftskirche mit dem Klang ihrer Stimmen

Erst wird gewunken, dann gesungen!

Fast 300 Kinder erfüllten die Stiftskirche mit dem Klang ihrer Stimmen

Fast bis auf den letzten Platz gefüllt war die Stiftskirche am Samstagnachmittag um kurz vor 15 Uhr, an den Eingängen parkten ein Dutzend Kinderwagen, Töchter und Söhne saßen auf den Schultern ihrer Väter. Es war klar: Heute geht es um die Kinder. weiterlesen

Neue Trailer

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Diva ohne Geheimnis: das Leben einer Mode-Ikone, allzu schlicht visualisiert.

»weiter...