Das besondere Objekt im Stadtmuseum im April 2015 ist ein Papiertheater mit Requisiten und Heften ...

Bühne für Ritter und Kasper

Objekt des Monats April im Stadtmuseum: das Papiertheater

Tübingen. Das besondere Museumsobjekt im April 2015 ist ein Papiertheater mit Requisiten und Heften mit Theaterstücken. Hergestellt wurde es zwischen 1876 und 1900 aus Papier, Karton, Holz, Metall, Plastik, Porzellan, Wolle und Textil. Zu besichtigen ist in der Außenvitrine des Stadtmuseums in der Kornhausstraße 10. weiterlesen
Ein Hasenfuß bleibt ein Hasenfuß, auch wenn er ein Maschinengewehr in Händen hält. Reineke Fuchs ...

Ausgefuchster Meister der Manipulation

Fantastische Fabelwelt aus Sex, Drugs & Rock’n’Roll: „Reineke Fuchs“ am Tübinger Landestheater

Bitterböse, brutal, witzig und schlau: Die fabelhafte Inszenierung von Goethes „Reineke Fuchs“ feierte Donnerstagabend im Tübinger Landestheater Premiere – und begeisterte gewaltig. weiterlesen

Der Weg endet nicht in Golgatha

Karfreitags-Andacht mit Schütz‘ Lukas-Passion in der Stiftskirche

Tübingen. Im Abstand von jeweils zwei Jahren hat die Kantorei der Stiftskirche unter Ingo Bredenbachs Leitung alle drei Passionen von Heinrich Schütz aufgeführt: 2011 die Johannes-Passion, 2013 die Matthäus-Passion und nun in der Karfreitags-Andacht zur Sterbestunde Jesu die Lukas-Passion. Die „Historia des Leidens und Sterbens unseres Herrn und Heilandes Jesu Christi nach dem Evangelisten St. Lukas“ ist das früheste der drei Werke, entstanden 1653. weiterlesen Millipay Micropayment
Die Berliner Autorin Katharina Hartwell, 31 Jahre,bekommt den Würth-Literaturpreis.Bild: Tobias ...

Was Worte sagen

Katharina Hartwell und Doris Anna Schilz erhalten den Würth-Literaturpreis

Sie ist eine Meisterin der Präzision. Kein Wort, keine Beobachtung ist Zufall – auch was fehlt oder nicht in Worte zu fassen ist. Die Berliner Autorin Katharina Hartwell erhält den Würth-Literaturpreis (1. Preis und 5000 Euro). Der zweite Preis (2000 Euro) geht an Doris Anna Schilz und die Erzählung „Tatort“. weiterlesen

Tübingen

Würth-Literaturpreis geht an Katharina Hartwell

Die Autorin Katharina Hartwell erhält den Würth-Literaturpreis 2015. weiterlesen
Schon sehr vertraut: Florian Hertweck und sein Reineke Fuchs. Bild: LTT

Der charmante Schurke

Am Landestheater Tübingen hat am Donnerstag Goethes „Reineke Fuchs“ Premiere

Florian Hertweck hat als Schauspieler schon viele Rollen gespielt: Ob Karl Moor in Schillers „Die Räuber“ oder Bob Dylan in Heiner Kondschaks erfolgreichem musikalischen Abend „The Times They Are A-Changing“. Am LTT hat er sich Goethes Versepos „Reineke Fuchs“ vorgenommen. Dramaturgin Kerstin Grübmeyer sprach mit ihm. weiterlesen
Viele kennen ihn aus seiner Zusammenarbeit mit Sting: Branford Marsalis.Bild: Agentur

Von Marsalis bis Tingvall

Was die schöne Reihe „Jazz im Prinz Karl“ im Frühjhar und Sommer vor hat

Soeben gastierten The Impossible Men auf Einladung von Jazz im Prinz Karl im Sudhaus. Die Jazzorganisatoren um Helmut Hugo Burkhardt haben indes noch mehr vor: The Bad Plus, das Tingvall Trio, das Trio um Branford Marsalis und das Richard Galiano Quartet werden im Frühjahr und Sommer Tübingen beehren. weiterlesen

Biete Klavier, suche Klarinette

An der Stephanuskirche soll eine monatliche Kontaktbörse für Kammermusik etabliert werden

Gemeinsames Musizieren ist auch eine wunderbare Möglichkeit, Menschen kennenzulernen. Umgekehrt ist es aber nicht immer ganz einfach, Menschen kennenzulernen, mit denen man gut und gern musizieren kann. Daher will die frühere Stephanus-Organistin Heidi Grözinger eine Kontaktbörse einrichten. weiterlesen Millipay Micropayment
Gypsy Cowboys? Cowboy Gypsys? Tipsy Cowboys? Der Name steht noch nicht fest. Zur Band gehören ...

Ansteckende Gute-Laune-Musik

Gypsy Cowboys traten am Donnerstag im Tübinger Club Voltaire auf

Tübingen. Die schönsten Konzerte sind die, in denen der Funke aufs Publikum überspringt, weil die beteiligten Musiker so spürbar Lust an dem haben, was sie zusammen machen. Die Gypsy Cowboys bescherten am Donnerstag ihren rund 70 Gästen im Club Voltaire gar Gesichtstraining: Die Mundwinkel immer schön oben zu halten ist ja nicht immer einfach. Schon gar nicht an einem Tag, an dem man aufgrund der Nachrichten so gar nicht zum Lachen aufgelegt ist. weiterlesen Millipay Micropayment
Luis Frank Arias (ganz links) und Mitmusiker, hier vor ihrem Konzert jüngst im franz. K zu ...

Es kommt auf den Rhythmus an

Luis Frank Arias, einer vom Buena Vista Social Club, über seine Musik und sein Leben

Der kubanische Son-Sänger Luis Frank Arias war einer der jüngsten Musiker, die im Film Buena Vista Social Club mitwirkten. Vor seinem Konzert im Reutlinger franz. K am 20. März gab er dem TAGBLATT ein Interview. Am 17. April tritt er im Tübinger Sudhaus auf. weiterlesen
Vielklang-Organisator Felix ThiedemannArchivbild: Bachmann

Verschenktes Potenzial

Die „Klassikmanufaktur“ steigt bei Jazz & Klassik-Tagen aus

Die Zusammenarbeit ging gerade mal zwei Jahre – und offenbar nicht gut: Vielklangfestival-Organsiator Felix Thiedemann steigt als Mitveranstalter bei den Jazz&Klassiktagen aus. weiterlesen

Was geschah mit . . .

Genau 1 Vorführung des Käsemann-Films

Nach vielen Gesprächen mit Regisseur Eric Friedler hat Elmar Bux endlich die Freigabe für eine einmalige Vorführung seines Films „Das Mädchen – Was geschah mit Elisabeth K.?“ bekommen – der letzten Sommer im NDR und auf Arte ausgestrahlt wurde. Nun läuft er am heutigen Freitag um 18 Uhr im Kino Waldhorn. weiterlesen

Pilze tragen den Hut

Christine Langer und ihr Gedichtband „Jazz in den Wolken“

Tübingen. Sie ist eine Autorin, die schon mal hoch zu Ross auf dem Ulmer Münsterplatz Gedichte rezitiert, vier Stunden am Stück. „Ansonsten gibt die Lyrikerin Christine Langer nicht viel von sich preis. Bei ihrer Tübinger Lesung am Dienstagabend im Zimmertheater verwies sie auf ihre Texte. weiterlesen Millipay Micropayment

LTT sucht Chorsänger

Wer möchte in der Theaterfassung von „Wie im Himmel“ mitsingen?

„Wie im Himmel“ hieß ein erfolgreicher Kinofilm aus dem Jahr 2005, im Prinzip ein typischer Tübingen-Film: Ein gefeierter Dirigent auf dem Höhepunkt seiner Karriere, Perfektionist, nie zufrieden, erleidet einen Herzinfarkt, zieht sich zurück auf sein Dorf, übernimmt den Kirchenchor und macht mit den Ortsansässigen eine schöne neue Erfahrung. Doch bald ist er einigen ein Dorn im Auge. . . weiterlesen

Im eigenen Lande

Das Vielklang-Festival feiert sein fünfjähriges Bestehen, Organisator Felix Thiedemann zieht Resümee

Im Juni 2011 startete der Tübinger Cellist Felix Thiedemann das allererste Vielklang-Festival. Die auftretenden Künstler kamen noch vorwiegend aus der Region. Seither ist das junge Festival kontinuierlich gewachsen und weithin bekannt geworden. 2013 kamen die Sommer-Meisterkurse hinzu. Organisator Thiedemann zieht eine Zwischenbilanz aus fünf Jahren Festivalerfahrung. weiterlesen

Neue Trailer

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Showbiz-Komödie mit Chris Rock als Komiker, den die Liebe vor seinen Selbstzweifeln rettet.

»weiter...


Rock/Pop/Jazz in der Region