Das süße, minderjährige Mädel (Agnes Decker) hat hier mal den Gatten (Robert Arnold), freilich ...

Knochenmanns fleischlose Fleischeslüste

Am Zimmertheater sezierte ein sehr artifizieller „Reigen“ zehn Paarungen

Die Figuren sind weiß. Das namenlose Weiß einer Projektionsfläche, das Weiß der Unschuld, nein, präziser: Das Weiß derer, die nach Außen keinen Fleck auf dem Kleid haben dürfen. Die es eigentlich gar nicht gibt. Denn Sexualität war zur Entstehung des Stücks, anders als heute, nicht auf der Bildfläche. Wie erst der Seitensprung! weiterlesen Millipay Micropayment

Paare, Paarungen

Heute hat Schnitzlers „Reigen“ am Zimmertheater Premiere

Mit Arthur Schnitzlers „Reigen“ eröffnet am Samstag um 20 Uhr im Zimmertheater ein Stück die Speilzeit, das einmal einen der größten Theaterskandale des 20. Jahrhunderts auslöste. Dranaturg Michael Hanisch sprach mit Regisseur Frank Siebenschuh. weiterlesen Millipay Micropayment
Stiftskirchen-Organist Jens WollenschlägerBild: Metz

Bach nach Zahlen

Jens Wollenschläger gibt sein Motetten-Debüt

Seit September ist Jens Wollenschläger Erster Organist an der Stiftskirche. Er tritt damit die Nachfolge von Hans-Peter Braun an, dessen letztes Dienstjahr bis zur Pensionierung im Juni 2015 sich damit auf das Amt des Stiftsmusikdirektors konzentriert. Dem Tübinger Publikum stellte sich Wollenschläger am Mittwoch auf der Orgelempore der Stiftskirche in einem Gesprächskonzert zum Programm der nächsten Motette vor - „und das gleich mit dem umstrittensten Thema der Bachforschung." weiterlesen Millipay Micropayment
Peter Ertle – ein gewandter Vorleser mit schauspielerischem Talent. Bild: Ulmer

Ach, übrigens

Peter Ertle las am Mittwoch bei Osiander aus seinem „Mond im Ei“

Bei der TAGBLATT-Lektüre ist das tägliche „Übrigens“ mal ein Gedankenanstoß, ein Innehalten, mal ein heiterer Start in den Tag oder eben ein flüchtiger Moment – morgen kommt ja schon wieder das nächste. Nun hat Kulturredakteur Peter Ertle zahlreiche seiner Texte aus der Kolumne „Übrigens“ und der Serie „Kulturphänomene“ in dem 250-seitigen Band „Der Mond im Ei“ versammelt. Die meisten dieser „Geschichten für Menschen in mittelhohen Häusern“ stammen aus den letzten Jahren. weiterlesen
Vier harte Männer zum Gruseln: Fallen Yggdrasil in den Anfängen. Am Samstag treten sie zu fünft ...

Death Metal, Rinder und Akazien

Der Tübinger Raffael Kratzer verlegte seinen Lebensmittelpunkt vor eineinhalb Jahren nach Südwest-Afrika

Vor eineinhalb Jahren wanderte der Tübinger Raffael Kratzer nach Namibia aus. Gerade ist er wieder in der Stadt – für einen Auftritt mit seiner Death-Metal-Band Fallen Yggdrasil am Samstag im Epple-Haus. weiterlesen
Siebziger Jahre, achtziger Jahre... Toll, was man auf dem Dachboden des Club Voltaire so alles ...

Frühjahrsgefühle im Herbst beim Club Voltaire

Stück für Stück wurde weiter renoviert in der Haaggasse

Der Club Voltaire wird immer schöner, rein baulich. Und immer besser, vom Programm her. Wir haben vorbeigeschaut – und stellen das Herbstprogramm vor. weiterlesen
Von links: Christoph Noth, Christian Mickler, Stephan Fuchs, Gabriele Hoffmann, Mathias Kotowsky, ...

Einer wählt Merkel

Kabarett Inflagranti feiert Silberhochzeit

Das Kabarett Inflagranti ist ein erstaunliches Phänomen. Vor 25 Jahren von Studenten gegründet, haben sie auch im Berufsleben nicht losgelassen. Die Jubiläumsfete am Samstag in der Rottenburger Zehntscheuer ist schon dicht. Aber am 29. November sind sie auch wieder in Tübingen zu sehen, im Sudhaus. Wir sprachen mit ihnen (Christian Mickler war nicht abkömmlich). weiterlesen
Marion Victor bei ihrer Wanderung durch den Sinai.Bild: Privat

Märchen aus dem Sinai

Reutlinger Buchpremiere mit Marion Victor und Reza Maschajechi

Marion Victor hat gemeinsam mit dem Märchenerzähler Reza Maschajechi in der Reutlinger Stadtbibliothek ihre „Märchen und Geschichten der Beduinen im Sinai“ vorgestellt. weiterlesen Millipay Micropayment

Neu am Landestheater

Andreas Guglielmetti

Als Nana Mouskouri hat er die Zuschauer am Vorstellungsabend schon zu erstaunlichen Begeisterungsstürmen hingerissen. Geboren 1966 am Fuße des Sentis, sein Heimatdorf mit 2000 Seelen und über 30 Kneipen hat sich seither wenig verändert. Aber die Welt drumrum! Nach dem Abitur in St. weiterlesen
Franziska Boegehold mit dem neuen Grieshaber-Bestandsverzeichnis.Bild: ST

Druckstock als eigenes Medium

Franziska Boegehold legt neues Grieshaber-Bestandsverzeichnis vor

Vor kurzem stellte Franziska Boegehold das von ihr zusammengestellte Grieshaber-Bestandsverzeichnis im Spendhaus vor. Es ist der dritte Katalog mit Werken Grieshabers im eigenen Bestand des Spendhauses und beinhaltet Werke aus HAP Grieshabers produktivsten Schaffensphase von 1966 bis zu seinem Tod 1981. weiterlesen Millipay Micropayment
30 Jahre Junges Theater am LTT, von links: Udo Zepezauer, Andreas Laufer und Annette Burchardt, ...

Im Wald der Wunder

30 Jahre und kein bisschen müde - ein Geburtstagsmärchen für das Junge LTT

Ein schräger Zauberwald war die Szenerie für das Improtheater zum runden Geburtstag des Jungen LTT (so heißt das Kinder- und Jugendtheater jetzt). Darsteller aus 30 Jahren spielten am Sonntagabend „Time Bandits“. weiterlesen
Mogli (Magdalena Flade) begegnet Kaa (Linda Lienhard). Dass jemand so lang sein kann, erstaunt ihn ...

Mutig wie ein Wolf, stark wie ein Bär

Und listig wie ein Panther: Am Jungen Theater hatte „Moglis Dschungel“ Premiere

Ja, es fliegen schon mal Bananen vom Schnürboden beziehungsweise einem Baum. Und man hört auch mal Urwaldgeräusche. Davon abgesehen: kein Dschungel. Und auch kein Tiernaturalismus. In „Moglis Dschungel“, Michael Miensopusts freier Bearbeitung des Dschungelbuchs nach Rudyard Kipling, sehen wir: Eine Welt, in der man sich durchschlagen muss, bevölkert von allerlei feindlichen und auch dem ein oder anderen freundlichen Wesen, dessen Gattung einigermaßen vage wäre. weiterlesen Millipay Micropayment

Kulturphänomene (89)

Die naturidentische Maschine

Makro-Chip, integrierter Schaltkreis, verbraucht zu viel Fläche, kann sich zu wenig merken, viel zu langsame Reaktionszeit, zu schnelle und zu häufige Verschleißerscheinungen, Errors Schaltungen ohne erkennbares Ziel, weniger resistent als zum Beispiel die Küchenschabe oder eines der über hundert Schnupfenviren. Gegen die Maschine auf Dauer nicht konkurrenzfähig. weiterlesen Millipay Micropayment
Altintas auf der Treppe zum Erfolg im Singer/Songwriter-Fach. Bild: franz.K

Immer samstags

Franz. K und Nepomuk rücken zusammen

Differenzen? Das junge Nepomuk-Team und Andreas Roth vom franz. K schütteln den Kopf. Im Gegenteil. Die Nachbarn wollen wieder stärker zusammenrücken. Im Oktober gehen sie gemeinsam mit der Reihe „Culture Club“ an den Start. weiterlesen Millipay Micropayment
Die russische Pianistin Anna Bulkina tritt am 4. Februar 2015 auf.

Die besondere Reihe

Das neue Programm der Reutlinger Musica Nova

Schon seit 1969 ist die Konzertreihe „Musica Nova“ ein fester Bestandteil des Reutlinger Kulturlebens. Von Oktober bis Mai verspricht sie Liebhabern zeitgenössischer Musik wieder sechs spannende Abende im Spitalhof. Für den neuen künstlerischen Leiter Michael Hagemann ist diese Plattform etwas Besonderes. weiterlesen
« vorherige Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Neue Trailer

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


In dem Edelkrimi nach der Erzählung von Dennis Lehane ("Shutter Island") gerät ein einfacher Barkeeper ins Visier der Mafia.

»weiter...