Flüstern im Keller

Tonne-Theaterverein stellte seine Projekte vor

Der Tonne-Theaterverein hat 223 Mitglieder, seit kurzem einen neuen Vorstand und viel vor – vor allem in der Jugendarbeit. So soll beispielsweise ein Schreibwettbewerb an den Schulen Stoff für die Nachwuchsmimen liefern. weiterlesen Millipay Micropayment
Als sie noch Perücken trugen, von links: Felix Nimmrichter, Boris Kunze, Ralf Wettemann, Jörg ...

Stolz auf Eleanor

Immer nebenbei, immer neu: The Beatless

Die Beatles gibt es nicht mehr, ihre Musik aber ist unverloren, klassisch-aktuell. Und dann gibt es ja noch „The Beatless“, die ein Buchstabe und manche Neufassung vom Original trennt. Am Freitag treten sie im Blauen Turm auf. weiterlesen

In Ruhe arbeiten

Stadtschreiberin Monika Rinck im Zimmertheater

Mit einer Lesung stellt sich am heutigen Dienstag im Zimmertheater die neue Stadtschreiberin Monika Rinck vor. weiterlesen Millipay Micropayment
Sarah LeschAgenturbilder

Sarah Lesch und David Wonschewski verzauberten ein kleines Publikum im Landestheater

Der Krimi läuft, das Leben nicht

Tübingen. Wer schreibt eigentlich die ergreifendsten Chansons im Kreis? Die Frage kann beantwortet werden, unklar ist nur, wie weit man den Kreis mittlerweile ziehen muss, ziemlich weit jedenfalls: Die ergreifendsten Chansons schreibt die Tübingerin Sarah Lesch. Momentan tut sich die Chansonedde mit dem Berliner Schriftsteller David Wonschewski zusammen. weiterlesen Millipay Micropayment
Zwischen 16 und 21 Jahre alt sind die Schauspieler/innen des Reutlinger Tonne-Jugendforums, die am ...

Wenn das Ich zum Monster wird

Jugendforum des Reutlinger Tonne-Theaters präsentierte frei nach Oscar Wilde „Salome hat den Kopf verloren“

Oscar Wildes Drama „Salome“ stand Pate für eine Eigenproduktion des Jugendforums am Reutlinger Theater Die Tonne. „Salome hat den Kopf verloren“ feierte am Freitagabend Premiere. Über chorische und choreografische Mittel wird der Salome-Mythos mit vertauschten Geschlechterrollen erzählt. weiterlesen Millipay Micropayment
Nach ihrem Sieg in bester Laune: Sahin Kablan und Ilhan Cankaya von der Band „Head and Heart“hören ...

Mit Kopf und Herz

Ein Bandcontest als Karriere-Sprungbrett

Es war kalt am Samstag in der Tübinger Innenstadt. Die lange Einkaufsnacht, in der die Leute bis 22 Uhr shoppten, sorgte dennoch für reges Treiben in den Tübinger Gassen. Mittendrin, über die ganze Stadt verteilt: Straßenmusiker, die dem grauen Wetter trotzten und die Passanten unterhielten. weiterlesen
Artikelbild: „Beziehungsweise New York“ (Kinos Arsenal & Atelier)

Dritter Anlauf für die Liebe

„Beziehungsweise New York“ (Kinos Arsenal & Atelier)

Kurz vor 40 ist ein ideales Alter, um die Protagonisten von „L’Auberge espagnole“ wieder aufleben zu lassen. Vermeintlich für immer geschlossene Beziehungen sind mehr oder weniger konfliktfrei in die Brüche gegangen, und die Bewohner der einstigen Studenten-WG in Barcelona könnten wieder neu Ausschau halten nach der Liebe. Nur fühlt es sich gar nicht befreiend an, als Xavier (Romain Duris) von seiner Frau Wendy (Kelly Reilly) erfährt, sie ziehe demnächst nach New York und nehme die Kinder mit. Als liebender Vater hat er keine Wahl, als hinterher zu fliegen. weiterlesen
Bereits das zwei Mal dabei: die in London lebende Russin Evelyne Berezovsky.Agenturbilder

Grand mit (Kla-)Vieren

Vier Interpret(inn)en an zwei Abenden: Im Festsaal der Universität startet demnächst das 12. Internationale Pianistenfestival

Immer wieder gelingt es dem Tübinger Kulturreferats-Leiter Gudni Emilsson und seinem Team, hoffnungsvolle Tasten-Talente für das Internationale Pianistenfestival Anfang Mai im Festsaal zu engagieren. weiterlesen Millipay Micropayment

Ein Rüsselraum voller Elefanten

Premiere am LTT-Kinder- und Jugendtheater: „Elefantengeschichten“

Von Kindern geschriebene Elefantengeschichten als Premiere (Samstag, 18 Uhr) am Theater: Im Vorfeld sprach Kinder- und Jugendtheater-Dramaturgin Susanne Schmitt mit der Regisseurin Tanja Weidner über den Umgang mit den Geschichten und über elefantische Musik im Heizungskeller. weiterlesen Millipay Micropayment
Der Tübinger Bach-Chor probt unter der Leitung von Ingo Bredenbach Arthur Honeggers „Roi ...

Vom Aufstieg und Fall der Herrschenden

Der Bach-Chor musiziert zusammen mit Gästen aus Aix-en-Provence Honeggers „Roi David“ – das Konzert ist am Sonntag

Arthur Honeggers gut einstündiges Werk gilt als das beliebteste Oratorium des 20. Jahrhunderts: ein kurzweiliger und dramaturgisch vielfältiger Bilderbogen aus dem Leben des biblischen Königs. Dennoch hat das deutsche Publikum dieses Werk der gemäßigten Moderne nicht so im Ohr wie etwa Orffs „Carmina burana“. weiterlesen Millipay Micropayment
Im Hintergrund nostalgischer Bühnenrealismus als Standbild, davor abstrakt verpackte Moderne. ...

Nina und ihre Männer

Schicksal und Berechnung, ein Stück wie ein Familienroman: O’Neills ausgesprochen gutes und „Seltsames Intermezzo“ am LTT

Dauer: 3 Stunden 55 Minuten, zwei Pausen. So steht’s im Programmheft. Deswegen beginnt Eugene O’Neills „Seltsames Intermezzo“ schon um 19 Uhr. Auch deswegen wird das Stück kaum gespielt, an den Münchner Kammerspielen war letztes Jahr immerhin mal wieder eine Inszenierung zu sehen. Davon abgesehen gilt das Stück als wenig zumutbar. weiterlesen Millipay Micropayment
Der Jubilar Winand Victor im Januar 2013 bei der Ausstellungseröffnung in der Galerie Maas vor ...

Zwischen Himmel und Erde

Der bedeutende Reutlinger Maler Winand Victor ist am Sonntag 96-jährig verstorben

Der Reutlinger Künstler Winand Victor ist tot. Er starb am Sonntag zuhause im Alter von 96 Jahren. Victor gilt als einer der bedeutendsten Maler in der Region und er besaß internationales Renommée. Er hinterlässt ein ebenso vielseitiges wie vielschichtiges Werk. weiterlesen Millipay Micropayment
Wenn die Gruppe über den „Fremdarbeiter“ Jorgos (im Hintergrund: Manfredi Santangelo) herfällt, um ...

Geschüttelt, umso weniger gerührt: Das Junge Zimmertheater lässt in seiner Version von Fassbinders „Katzelmacher“ vor allem Körper sprechen

Kein Italiener nicht, ein Griech aus Griechenland

„Angst essen Seele auf“ heißt jenes Kino-Melodram, in dem der Regisseur Rainer Werner Fassbinder 1974 die geradezu keusche, gesellschaftlich aber zum Scheitern verurteilte Liebeseinsamkeitsbeziehung zwischen einem marokkanischen Migranten und einer deutschen Putzfrau schildert. Als Filmtitel ist das längst zum geflügelten Wort geworden, wie auch die gern zitierte Überschrift zu Fassbinders Kino-Erstlings: „Liebe ist kälter als der Tod“. Irgendwo dazwischen befindet sich „Katzelmacher“. weiterlesen Millipay Micropayment

Roman gelesen, Autor besucht: Kurt Oesterles großes Werk „Der Wunschbruder“ / Lesung heute Abend

Zwei Mal vertrieben und heimgesucht

Gegen dieses Werk wirkt sein erster Roman „Der Fernsehgast“ wie ein Vorspiel. „Der Wunschbruder“ ist autobiographischer Roman und lebendige Dorfchronik, nicht nur aufgrund seiner 500 Seiten ein Opus Magnum. Auf dem Cover des Buchs wird der Titel vertikal zu „Der Wunsch Bruder“, wohl nicht nur aus Platzgründen: Ein „Wunschbruder“ sähe anders aus. weiterlesen Millipay Micropayment
Der nächste bitte – wen bringt Kommissar Ödipus (Steffen Riekers) wohl als nächsten zum „singen“? ...

M – ein Stück sucht einen Mythos

Krimi oder Kehraus: Das Landestheater kann mit Sophokles’ Tragödie „König Ödipus“ wenig anfangen

Tübingen. Als „genialsten Reißer der Bühnenliteratur“ hat der weise Theaterkritiker Georg Hensel den „König Ödipus“ eingeordnet. Passend dazu arbeitet sich LTT-Gastregisseur Thomas Krupa vor allem am Kriminalfall ab. Es ermittelt hier und heute Kommissar Ödipus, ein durchtrainiertes nervöses Hemd mit wachem bis stechendem Blick, unerbittlich und mit Biss, tatkräftig bis tatort-affin. weiterlesen Millipay Micropayment
« vorherige Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Neue Trailer

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Thriller-Drama um junge Ökoaktivisten, die ihrem Protest mit einem Anschlag auf einen Staudamm Nachdruck verleihen wollen.

»weiter...