Stargast des Literaturfestivals: Christoph Maria Herbst.

Das Laut Lesen Live Festival will Literatur mit Natur verbinden

Ein Masters-Modul mit Charity-Charakter

Tübingen als Literaturstadt: Das ergibt in diesem Jahr nicht nur ein üppiges Osiander-Lesungsprogramm oder das Bücherfest, sondern auch noch ein neues Literatur-Festival im April. Das Erstaunliche daran: es wird hauptsächlich von zwei Studentinnen gestemmt. weiterlesen
Jan Mixsa zwangsversteigert DDR-Inventar in „Es hackt“. Bilder: Tonne

Zwischen Schlucken und Totlachen

Schwere Kost und leichte Muse im Solofestival „Monospektakel“ des Reutlinger Tonne-Theaters

Eine Künstlerinnenbiografie, ein Klassiker mit Barbie-Figuren und auch Tanztheater: Das alles gibt es beim Solofestival „Monospektakel“ des Reutlinger Tonne-Theaters, dessen fünfte Auflage am Donnerstag, 22. Januar, beginnt. weiterlesen Millipay Micropayment
Schaut her, ich bin’s: Nach dem Paulaner-Kabarettpreis, dem Traugott-Armbrüschtle-Preis, dem ...

King Hämmerle

Bernd Kohlhepp erhält Landeskleinkunstpreis

Der Ammerbucher Kabarettist Bernd Kohlhepp hat einen der drei Landeskleinkunstpreise bekommen. Die sind jeweils mit 5000 Euro dotiert und wurden unter aus der Riege von 42 beteiligten Künstlern durch eine zehnköpfige Jury ermittelt. weiterlesen
„Ich bin auch beeindruckt von der Vehemenz, mit der diesem soziopathischen Angriff auf eine ...

„Psycho“ neu interpretiert

Matthias Brandt erzählt die Geschichte des Norman Bates in der Reutlinger Stadthalle

Schauspieler Matthias Brandt, 53, kommt am Samstag zu einer szenischen Lesung in die Reutlinger Stadthalle und interpretiert dabei das filmische Jahrhundertwerk „Psycho“ von Alfred Hitchcock neu. „Das ist ein schöner Anlass, erstmals nach Reutlingen zu kommen“, sagt Brandt im TAGBLATT-Interview. weiterlesen
Selten zeigt das Maskottchen so verschämt die Hühnerbrust.Bild: Wegner

Blasphemie mit Federvieh

Stammtisch „Unser Huhn“ lud zum betreuten blasphemischen Karikieren ein

Wo lässt es sich besser über Gott und die Welt reden als am Stammtisch? „Unser Huhn“ lud zum „gemütlichen blasphemischen Abend“ – als Reaktion auf den Charlie-Hebdo-Anschlag. weiterlesen
Artikelbild: Ein Mann und sein Echo

Bemerkenswerte Peter-Licht-Premiere am LTT sieht die Tragik der trashigen Gegenwart

Ein Mann und sein Echo

Tübingen. Undeutlich materialisieren sich die Figuren – als würden sie aus einem alten Film heraustreten. Für einen verwirrenden Moment scheint der zappelnde Mann in einer Zwischenwelt gefangen, auf der Leinwand und zugleich leibhaftig, auf der Bühne. Und dabei unentschieden, zu welcher der beiden Sphären er gehört. weiterlesen Millipay Micropayment
Hier mal ohne Flinte: T.C. Boyle.Agenturbild

T.C. Boyle: „An dem Buch kommt keiner vorbei“

Osiander holt amerikanischen Star-Autor nach Tübingen

Die diesjährige Literatursaison hält gleich zu Beginn für Tübingen einen absoluten Knaller parat: Am 23. Februar kommt Erfolgsautor T.C. Boyle zu einer Lesung. Die Buchhandlung Osiander hat dafür den geräumigen Schillersaal (Kino 1) im Museum gebucht. weiterlesen
Humor mit Migrationsvordergrund: Der Comedian Abdelkarim am Freitagabend im Sudhaus.Bild:Metz

Der Bart zum Witz

Abdelkarim, Star des antirassistischen Kabaretts

Bei den Verwandten in Marokko kann sein Vater nicht mit ihm angeben, behauptet Abdelkarim, Comedian aus der Bielefelder Bronx, wie er das nennt. „Mein Sohn bringt Deutsche zum Lachen“, was sei das schon? Knapp 300 Zuschauer/innen im Sudhaus sahen das anders. Sie amüsierten sich am Freitagabend großartig mit dem mittlerweile bundesweit bekannten Pointenfeuerer, den ein Auftritt für „SWR 3 Comedy live“ nach Tübingen brachte. weiterlesen Millipay Micropayment
Typisch Twin-Guitar: „Wishbone Ash“ mit Muddy Manninen (links) und Andy Powell (Mitte), verstärkt ...

Mehr auf Noise gespielt

Die Doppelgitarren von „Wishbone Ash“ rockten 650 Fans im Sudhaus

„Wishbone Ash“ haben es immer noch drauf. Und wie. Zum deutschen Tour-Auftakt in Tübingen vergoldete die britische Band neue Sets mit trancegleichen Rückblenden in die Rockgeschichte. weiterlesen Millipay Micropayment
Zeitlos grell sind die Farben der höchst individuellen Alltagsmode von Künstler Serge Le Goff. Bloß ...

Kulturphänomene (93)

Der bunte Vogel

Wahrscheinlich war es doch unsere Zeitung, die ihm schon in jungen Jahren das Etikett „bunter Vogel“ verpasste. Aber Serge Le Goff hat es sich bereitwillig zu eigen gemacht, ja, man kann sagen, dass er als bunter Vogel eine beachtliche Karriere hinlegte: das Outfit in schrillen Neonfarben, das Flügelschlagen an den verschiedensten Schauplätzen der Kulturszene, manchmal auch ein bisschen Aufplustern und aufgeregtes Gekreische, die selbstironische Koketterie – all das gehört zu seinen Auftritten, es ist seine Marke. weiterlesen
Artikelbild: Die fünfte Ausgabe von „Poetry in Motion“ brachte 400 Zuschauer ins Landestheater Tübingen

Im Hallraum der Musik

Die fünfte Ausgabe von „Poetry in Motion“ brachte 400 Zuschauer ins Landestheater Tübingen

Tübingen. Eine Welle von Farbe (das Rot, Orange und Aubergine der Trikots) und Dynamik breitete sich aus, als sich sechs Tänzer/innen aus einer Art verknäuelten Körperskulptur wieder lösten und in einer schwerelosen Diagonale den weiten Bühnenraum durchmaßen. weiterlesen Millipay Micropayment
Typisch Twin-Guitar: „Wishbone Ash“ mit Muddy Manninen (links) und Andy Powell (Mitte), verstärkt ...

Von Blue Horizon zu Live Dates

Die legendären Wishbone Ash gastieren am morgigen Samstag im Sudhaus-Saal

Tübingen. Ihr charakteristischer Sound beeinflusste maßgeblich Bands wie Thin Lizzy, Iron Maiden und eine Menge weiterer junger Künstler. Nach wie vor spielen Wishbone Ash unglaubliche 150 bis 200 Konzerte im Jahr, verteilt auf zwei Kontinente. Die tourerprobten Rocker Andy, Muddy, Bob und Joe waren vor vier Jahren bereits einmal in der Region (siehe unser Bild). weiterlesen
Das Spendhaus erinnert an H. N. Werkman – hier „Compositie met Letters J en O“, 1927.

Mit Hochdruck ins neue Jahr

Das Reutlinger Spendhaus-Museum erinnert in diesem Jahr an die DDR

Das Spendhaus feiert dieses Jahr Wiedervereinigung und erinnert an den Niederländer H. N. Werkman, der als Symbolfigur des Widerstands gegen die Nazis galt. weiterlesen
Hochkonzentriert am Text: Teilnehmer des Kurses „Kulturkommentar“ im Studio Literatur und Theater ...

Sprache ist für Jedermann

„Studio Literatur und Theater“ der Uni hat nicht nur Germanisten etwas zu bieten

Gut schreiben, das ist für viele ein starkes, aber auch angstbesetztes Bedürfnis. Wann stimmt ein Text? Und wie kann man einen nicht gelungenen Text besser machen? Am „Studio Literatur und Theater“ der Uni Tübingen lernen Studierende aller Fachrichtungen und unterschiedlicher Generationen einen bewussteren Umgang mit Wörtern und Texten. weiterlesen Millipay Micropayment

In dulci jubilo

Barocke Kleinmeister in der Motette

Tübingen. Die erste Stiftskirchen-Motette im neuen Jahr war mit rund 180 Zuhörern vergleichsweise dünn besetzt. Dabei hatte Stiftskirchen-Organist Jens Wollenschläger ein hübsches und musikhistorisch interessantes Programm mit fünf wenig bekannten Barockkomponisten zusammengestellt. So zählte etwa Alessandro Grandi, Kapellmeister in Bergamo und „Erfinder“ der Gattung Kantate (hier vertreten durch ein „Cantabo Domino“), zu den wichtigsten Musikern seiner Zeit – heute ist er nahezu vergessen. weiterlesen Millipay Micropayment

Neue Trailer

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Krimidrama über einen Jungunternehmer, der im New York des Jahres 1981 von Konkurrenten und der Justiz in die Mangel genommen wird.

»weiter...