Sieben Jahre Haft

Landgericht verurteilt Frau wegen Totschlags

Die 27-Jährige, die am 15. Januar in Sulzau ihren 46-jährigen Ehemann erstochen hat, muss wegen Totschlags sieben Jahre ins Gefängnis. Strafmildernd wirkte sich aus, dass die Angeklagte möglicherweise im Affekt gehandelt hat. weiterlesen

Sulzau/Tübingen

Sieben Jahre Haft nach tödlichem Ehedrama

Weil sie im Streit ihren Ehemann erstochen hat, muss eine 27-Jährige für sieben Jahre ins Gefängnis. weiterlesen
Artikelbild: Mädchen missbraucht: Polizei fasst Verdächtigen nach zehn Jahren

Sulzauer Totschlagsprozess: Mutter wischte Messer ab

Staatsanwalt fordert mindestens sieben Jahre Haft

Im Totschlagsprozess gegen die 27-Jährige, die am 15. Januar ihren Mann erstochen hat, forderte Oberstaatsanwalt Martin Klose sieben Jahre Haft. Die Angeklagte selbst und ihr Verteidiger baten um eine Perspektive. weiterlesen
Vorn sitzt die Jury, auf der Bühne musiziert die Starzacher Bläserklasse beim ...

Jung-Musiker auf Erfolgskurs

Starzacher Bläserklasse bei Wettbewerb

Mit großer Begeisterung haben die Bläserklassenkinder der Grundschule Starzach am bundesweiten Bläserklassenwettbewerb Bw-Musix in Balingen teilgenommen. weiterlesen

Totschlagsprozess gegen Ehefrau

Persönlichkeit der Angeklagten weiter widersprüchlich

Das Schwurgericht Tübingen hörte am gestrigen Montag abschließend Zeugen im Prozess gegen die 27-Jährige, die am 15. Januar ihren 46-jährigen Ehemann erstochen hat. Erneut ergab sich ein widersprüchliches Bild der Angeklagten. weiterlesen
So könnte der Straub-Hof in Felldorf mit einer Biogasanlage aussehen, die Skizze ist ...

Biogasanlage mit Fernwärmenetz?

In Felldorf steigt Landwirt Thomas Straub wieder in die Planung ein

Thomas Straub will auf seinem landwirtschaftlichen Hof in Felldorf eine Biogasanlage für 2,5 Millionen Euro bauen, um Strom zu erzeugen. Die dabei entstehende Wärme könnte durch ein Nahwärmenetz Haushalte in Bierlingen und Felldorf versorgen. Zur Informationsveranstaltung am Mittwoch kamen rund 40 Interessierte ins Bürgerhaus. weiterlesen

Extreme Emotionen und absolute Harmonie

Totschlagsprozess gegen Ehefrau: Zeugen schildern Beziehung und Persönlichkeit höchst unterschiedlich

Im Prozess gegen die 27-Jährige, die am 15. Januar ihren 46-jährigen Ehemann erstochen hat (wir berichteten mehrfach), machten Zeugen vor dem Schwurgericht widersprüchliche Angaben über die Beziehung zwischen den Eheleuten. weiterlesen

Totschlagsprozess: Mit Kerzenleuchter zugeschlagen

Schon vor dem tödlichen Messerstich handgreiflich?

Die 27-Jährige, die am 15. Januar in Sulzau ihren Ehemann erstochen hat, soll schon zuvor gegen den 46-Jährigen handgreiflich geworden sein. Das berichteten gestern vor dem Schwurgericht Tübingen die Mutter des Getöteten und ein Freund des Ehepaars. weiterlesen
Artikelbild: Geisterfahrer: Zeugen vermuteten Selbstmordabsicht

Bieringer Totschlagsprozess

Angeklagte konnte sich ihre Tat nicht eingestehen

Der Totschlagsprozess gegen die 27-Jährige, die am 15. Januar im Haus ihrer Eltern in Sulzau ihren Mann erstochen hat, wurde am Dienstag fortgesetzt. Das Schwurgericht versuchte, mit Hilfe von Zeugen den Tathergang zu rekonstruieren. weiterlesen

Ein unerwartetes Plus

350.000 Euro Haushaltsüberschuss in Starzach

Die Gemeinde Starzach hat 2011 einen Überschuss in Höhe von knapp 347.900 Euro erwirtschaftet. Diese „erfreuliche Entwicklung“ hat Kämmerer Reinhold Bock den Gemeinderäten am Montagabend erklärt. Auch 2012 sei mit keinem negativen Ergebnis zu rechnen. weiterlesen

Gemeinderat Starzach

Bürgermeister Noé darf keine Personalentscheidung treffen

Starzachs Bürgermeister Thomas Noé darf Personalentscheidungen nicht mehr allein, sondern nur noch im Einvernehmen mit dem Gemeinderat treffen. Die Räte entzogen dem Schultes in der Sitzung am Montagabend das Hoheitsrecht. weiterlesen
Der Schwurgerichtssaal im Landgericht Tübingen, in dem der Fall zurzeit verhandelt wird.  ...

Tübingen/Bieringen/Sulzau

Ehefrau ist geständig

Tübingen/Bieringen/Sulzau. Vor dem Schwurgericht Tübingen begann der Prozess gegen eine 27-Jährige aus Bieringen. Sie hat am Abend des 15. Januar 2012 im Streit auf ihren 46-jährigen Ehemann eingestochen. weiterlesen
Feierten die Inbetriebnahme der Bürgersolaranlage auf Bierlingens Feuerwehrgerätehaus: (von links) ...

Starzachs sechste Bürgersolaranlage

Auf dem Feuerwehrgerätehaus Bierlingen liefern jetzt 58 Fotovoltaikmodule Strom

Die Bürgersolaranlage auf dem Bierlinger Feuerwehrgerätehaus ist in Betrieb. Die Anteilseigner haben sich in der „Pro Solar V Starzach GbR“ zusammengetan. weiterlesen
Marina Wagner vor den noch vollen Regalen in ihrem Lädle. Am Montag hat sie den Ausverkauf ...

Ein Traum ist geplatzt

Marina Wagner muss ihr Creativlädle in Bierlingen Ende Oktober schließen

Ein herber Schlag für Starzachs Infrastruktur: Marina Wagner schließt Ende Oktober ihr Creativlädle in Bierlingen. weiterlesen

Prozess beginnt

Feuerwehrfrau wegen Totschlags vor Gericht

Im Januar wurde der Kommandant der Bieringer Feuerwehr erstochen. Seine Frau sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Am Dienstag beginnt nun der Prozess vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Tübingen. weiterlesen
Anzeige


Bildergalerien und Videos

In Rottenburg waren am Sonntag die Gaukler los

Über tausend beim Mössinger Stadtlauf am Start

Tübinger Tigers besiegen Mitteldeutschen BC 75:54

SV Unterjesingen - SV Seebronn 0:2 Millipay Micropayment

Schönes und Leckeres: Die Garten & Gaumen in Bildern

Bilder vom Huby-Stück in Dettenhausen

Großer Andrang bei Gönninger Tulpenblüte

Schönes und Leckereien bei der Garten und Gaumen

Schwerer Unfall am Burgholz

Die Magnolienblüte in der Stuttgarter Wilhelma

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Umfrage

Soll beim Universitätsklinikum auf dem Schnarrenberg ein weiteres Parkhaus gebaut werden?



Ja 109 78%
 
Nein 28 20%
 
Ich weiß noch nicht 2 2%
 
Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

Die Woche vom 18. bis 24. April: Mutmaßliche Vergewaltiger gefasst, Christoph Maria Herbst las und Streik der Erzieherinnen

Aktive Singles auf
date-click
Das TAGBLATT-Zeitungsarchiv
Artikelbild: Das Redaktionsarchiv des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS

Sie suchen? Wir finden.

Wer kennt das nicht: Ausgerechnet den Artikel zum Thema, das einen gerade beschäftigt, hat man verpasst. Oder man braucht dringend einen Überblick über eine regionale Fragestellung. Das TAGBLATT-Archiv hilft weiter.

Ihr Kontakt zur Redaktion
Schwäbisches Tagblatt 

07071/934-0

Tagblatt Online
07071/934-0
Steinlach Bote 07473/9507-0
Rottenburger Post 07472/1606-16
Reutlinger Blatt 07121/3259-50
Neckar Chronik Horb 07451/9009-30
Tagblatt Anzeiger 07071/934-0