Auch das passende Geschmeide zur Hochzeit will wohl gewählt sein: Ein Paar aus Herrenberg lässt ...

Vom lila Brautkleid bis zum passenden Wein alles da

350 Interessierte kamen zur Hochzeitsmesse auf Schloss Weitenburg

Im Hof stand eine mit Ranken geschmückte Kutsche, aus der Kapelle drangen feierliche Klänge, und es herrschte trotz winterlicher Temperaturen ein reges Ein-und Ausgehen: Hausherr Max-Richard Freiherr von Rassler öffnete am gestrigen Sonntag die Türen von Schloss Weitenburg und lud zur dritten Hochzeitsmesse. weiterlesen

Milles kritisiert Landrat

Starzacher Räte denken über Rücktritt nach

Noch ist ungewiss, ob nach dem klaren Wahlsieg von Bürgermeister Thomas Noé weitere Mitglieder des Starzacher Gemeinderats aufhören werden. Einige haben sich offenbar Bedenkzeit gegeben. weiterlesen

Klares Votum in Starzach: Noé bleibt Bürgermeister
Artikelbild: Starzachs Gemeinderat rückt öffentlich von Noé ab

Wollen keine Brunnenvergifter sein

Starzacher Gemeinderäte legen ihre Mandate nieder

Als Reaktion auf den Wahlsieg von Starzachs Bürgermeister Thomas Noé haben seine beiden ehrenamtlichen Stellvertreter Hans-Peter Ruckgaber und Karl Josef Milles gestern ihren Rücktritt angekündigt. Auch weitere Mitglieder des Gemeinderats denken offenbar ans Aufhören. weiterlesen

Kommentar

Ein viel Geschmähter triumphiert am Ende

Auch, wenn man das nach so einem glänzenden Sieg, wie ihn Thomas Noé gestern eingefahren hat, vielleicht nicht unbedingt lesen will: Es gab eine Zeit, da sah es für eine zweite Starzacher Amtszeit des Bürgermeisters nicht gut aus. weiterlesen
Gestern Abend konnte er wieder lächeln: Wahlsieger Thomas Noé (Bildmitte, links neben ihm Ehefrau ...

Klares Bürgervotum in Starzach für Noé

Amtsinhaber siegt mit gewaltigem Abstand

Eine „Zentnerlast“ sei ihm vom Herzen gefallen, bekannte Starzachs alter und neuer Bürgermeister Thomas Noé, als am Sonntag Abend gegen dreiviertel Sieben das Ergebnis der Wahl feststand: Mit 68,7 Prozent holte Noé nicht nur doppelt so viele Stimmen wie seine beiden Mitbewerber zusammen, sondern wusste am Ende auch fast die Hälfte der Wahlberechtigten hinter sich. weiterlesen

Kommentar: Ein viel Geschmähter triumphiert am Ende Klares Votum in Starzach: Noé bleibt Bürgermeister
Artikelbild: Amtsinhaber Thomas Noé siegt deutlich mit 68,7 Prozent

Bürgermeisterwahl in Starzach

Amtsinhaber Thomas Noé siegt deutlich mit 68,7 Prozent

Starzach. Der alte Schultes ist auch der neue: Amtsinhaber Thomas Noé hat die Bürgermeisterwahl in Starzach auf Anhieb und mit großem Vorsprung gewonnen. Er erreichte 68,7 Prozent der Stimmen. Michael Rilling kam nur auf 30,1 Prozent, Wolfgang Schäfer landete weit abgeschlagen bei 1,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 72,2 Prozent. 2.385 Wahlberechtigte gingen zur Wahl. weiterlesen

Klares Votum in Starzach: Noé bleibt Bürgermeister

So wird der Starzacher Bürgermeister gewählt

Auszählung am Sonntag dürfte etwa eine Stunde dauern

Wird der Bürgermeister von Starzach schon im ersten Wahlgang gekürt? Oder braucht es einen zweiten Urnengang vierzehn Tage später? Wenn es keine technischen Pannen gibt, dürfte mit dem Ergebnis am kommenden Sonntag gegen 19 Uhr zu rechnen sein. weiterlesen
Noch mehr Interesse als bei der Bürgermeisterwahl 2004: Bald 700 Starzacher/innen zog es am ...

Jeder vierte Wahlberechtigte war da

Großes Interesse an Kandidatenvorstellung

Die Stühle reichten nicht bei der offiziellen Kandidatenvorstellung am Donnerstagabend in Wachendorfs Mehrzweckhalle: An die 700 Menschen wollten dabei sein, als die drei Kandidaten zur Bürgermeisterwahl am 29. Januar sich erstmals auf einer gemeinsamen Veranstaltung den Wähler/innen präsentierten. weiterlesen

TAGBLATT-Podium: Starzacher Bürgermeister-Kandidaten stellen sich vor

Börstingen

Unsichere Fahrweise

Wegen ihrer unsicheren Fahrweise fiel kurz nach Mitternacht in der Nacht zum Freitag eine 47-jährige Autofahrerin auf der Kreisstraße K 6924 im Bereich der Zufahrt Weitenburg einer Streife der Rottenburger Polizei auf. weiterlesen
Artikelbild: Keine Erklärung für tödlichen Ehestreit

Gleich zwei Feuerwehren betroffen

Keine Erklärung für tödlichen Ehestreit

Offenbar ein Ehedrama unter Feuerwehrleuten war es, das den 46-jährigen Bieringer Abteilungskommandanten am Sonntagabend das Leben kostete: Auch seine 26-jährige Ehefrau, die ihn mit einem Messerstich getötet haben soll, diente bei der Feuerwehr im Nachbarort Sulzau. Sie ist in Untersuchungshaft. weiterlesen

Ehefrau in Untersuchungshaft

Der Bieringer Feuerwehr-Kommandant wurde erstochen

Der Kommandant der Bieringer Feuerwehr wurde am Sonntagabend erstochen in der Küche seiner Schwiegereltern gefunden. Die Polizei verdächtigt die Ehefrau. Sie sitzt seit Dienstagmittag in Untersuchungshaft. weiterlesen
Das Interesse war groß: Thomas Noé (im Bild rechts) legt Rechenschaft ab im überfüllten ...

Nichts Unhaltbares versprechen

Starzachs Bürgermeister Noé warb für Realismus

Proppenvoller Pfarrsaal in Börstingen: Über 60 Starzacher/innen wollten dabei sein, als Amtsinhaber Thomas Noé am Mittwochabend mit einem Bürgergespräch in den Bürgermeisterwahlkampf einstieg. weiterlesen

Konkurrent für Noé

Michael Rilling will Bürgermeister werden

Der Wachendorfer Michael Rilling hat am Samstag seine Bewerbung für die Starzacher Bürgermeisterwahl abgeben. Der 34-jährige ist Polizist in Tübingen und in mehreren Starzacher Vereinen aktiv. weiterlesen

Noé kandidiert

Starzacher Bürgermeister will zweite Amtszeit

Am heutigen Samstag beginnt die Bewerbungsfrist für die Starzacher Bürgermeisterwahl. Amtsinhaber Thomas Noé will heute seine Unterlagen einreichen. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Demo gegen Antisemitismus in Tübingen

Der Erweiterungsbau am Uhland-Gymnasium ist fertig

Mahlzeit in Bildern: Natter verschlingt Kröte

Überschwemmungen nach heftigen Regenfällen im Kreis Tübingen

150 Jahre Feuerwehr Ofterdingen

Jazz & Klassik in Rottenburg

Rock of Ages 2014

Von der Bauruine zum Hotel an der Blauen Brücke

Afrikafest in Tübingen

700 Jahre Bürgerwache Rottenburg

Dorfstraßenfest Kirchentellinsfurt

10. Tübinger Rosenfest

Der zehnte 24-Stundenlauf von Dettenhausen

Drei Tage umsonst und draußen: Das achte KuRT-Festival hat eröffnet

Grillen wie ein Profi

Tübingen fiebert mit der National-Elf im Finale

So feierten Tübingen und Reutlingen den WM-Titel

Hoch zu Ross: Die Stadtgarde feierte

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Marode Fertigteile: An den Lärmschutzwänden vor und hinter dem B27-Tunnel löst sich der Leichtbeton ...

Wissen, was war

Die Woche vom 26. Juli bis 1. August: OB-Wahlkampf-Auftakt, bröckelnder Lärmschutz und viel Schulisches vor den Ferien

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Ein Haus mit schönen Töchtern

Die Neckarhalde galt als „reizvolle Lage mit schönen Gärten bis an den Fluß“. So beschrieb das SCHWÄBISCHE TAGBLATT in seiner Rubrik „Die Straße der Berühmtheiten“ die Neckarhalde in der Ausgabe vom 1. August 1947. Namentlich erwähnt wurde darin auch das Gebäude in der Neckarhalde 32, das andere Eigentümer hatte, bevor es 1931 in den Besitz der evangelischen Kirchengemeinde überging.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion