per eMail empfehlen


   

Bau für Burger

McDonald’s Ofterdingen kommt im Dezember

Zwischen Mössingen und Ofterdingen verändert ein Neubau täglich sichtbar sein Aussehen: McDonald‘s möchte sein drittes Schnellrestaurant im Kreis Tübingen noch in diesem Jahr eröffnen.

Anzeige


angelika brieschke

Ofterdingen. Erst vor wenigen Wochen wurde mit dem Bau der dritten McDonald’s Filiale im Kreis Tübingen begonnen. Schon jetzt kann man die Ausmaße des sechs Meter hohen Gebäudes an der Straße zwischen Ofterdingen und Mössingen gut erkennen. Geschäftsführer Michael Stephan geht davon aus, dass das Schnellrestaurant zwischen dem 21. und dem 28. Dezember eröffnet werden kann.

Bauen im Rekordtempo: Nur Wochen vergehen vom ersten Baggerbiss bis zur Fertigstellung des ... Bauen im Rekordtempo: Nur Wochen vergehen vom ersten Baggerbiss bis zur Fertigstellung des Schnellrestaurants zwischen Ofterdingen und Mössingen. Bild: Freese

Die Filiale in Ofterdingen ist im Prinzip baugleich mit der in Tübingen – wird also inklusive Außenterrasse 140 Sitzplätze haben, ein großes Café und einen Autoschalter. Das Alles allerdings in einer anderen Grundfarbe: Das neue Design bei McDonald‘s ist grün.

Mindestens 50 Mitarbeiter/innen werden im neuen Schnellimbiss eine Arbeit finden. So viele plant der Geschäftsführer einzustellen. Zwei Drittel arbeiten in Vollzeit, ein Drittel in Teilzeit. Das neue Restaurant liegt dabei in altbekannten Händen: Für Franchise-Nehmer Susanne und Jörg Heppert ist Ofterdingen bereits die dritte McDonald’s Filiale, die sie führen. Die beiden sind auch in Rottenburg und Tübingen die Chefs.

Geschäftsführer Stephan schätzt die Lage der neuen Filiale als günstig ein, wegen „der Nähe zur B 27 und dem Wachstum in Mössingen und Ofterdingen“. McDonald’s hatte bereits im Jahr 2010 verschiedene Standorte im Steinlachtal geprüft und sich für eine Filiale in Ofterdingen entschieden. Sehr zur Freude der Gemeinde. „Wir wollen McDonald’s!“, hatte Bürgermeister Joseph Reichert vor kurzem nochmals öffentlich betont.

01.12.2012 - 08:30 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Bildergalerien und Videos

Küken schlüpfen im Museum

Kiebingen: Fliegende Eier im und neben dem Korb

Der Mittelaltermarkt auf dem Thiepvalgelände

Die Welt der Alraune Siebert

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion