Artikelbild: Kirschblüte als Gedicht

Die Feuerwehrwärmebildkamera vergessen

Kirschblüte als Gedicht

Matti, mein kleiner, kluger Dreijahrkäsehoch aus der Nachbarschaft, wohnt jetzt in Solingen. Von dort hat er angerufen und gemeint, er müsse heute noch zurückkommen: „Ich habe die Feuerwehrwärmebildkamera vergessen.“ Ach, mein Freund, welche Wärme willst du denn abbilden? Es herrscht Sonnenstrahlenmangel. weiterlesen Millipay Micropayment
© dinostock - fotolia.de

Verfahren gegen Hausärzte eingestellt / Kritik an Ermittlern

Diagnose aus dem Internet

Noch immer sind sie empört. Vor vier Jahren wurden in der Nehrener Arztpraxis von Susanne und Ulrich Ziegler bei einer Razzia 200 Patientenakten beschlagnahmt. Das Ermittlungsverfahren ist inzwischen eingestellt worden. Aber die beiden Hausärzte halten das Vorgehen der Staatsanwaltschaft für inakzeptabel. weiterlesen
Tanja Schmidt, Prof. Hans Schell und Thomas Puchan im Gespräch mit Egon Bahr (zweiter von rechts). ...

Egon Bahr, der „Architekt der Ostverträge“, war gestern Abend bei der Nehrener SPD zu Gast

„Der Fortschritt ist eine Schnecke“

Rund 130 Genossen lauschten gestern Abend im Nehrener Feuerwehrhaus dem SPD-Urgestein Egon Bahr. Der 91-Jährige, einst einflussreichster Berater Willy Brandts, sprach über die Verdienste seiner Partei und die Weltgeschichte nach 1945. Für Fragen zu aktueller Welt- und Bundespolitik blieb kaum Zeit. weiterlesen Millipay Micropayment

Die Lage hat sich in Nehren entspannt

Erfolgreicher Streetworker

Arbeit für Jugendliche: Im Gemeinderat Nehren stand vergangene Woche der Bericht des Streetworkers Simon Essig auf der Tagesordnung. weiterlesen

Gedenktafel für Generalstreiker

Geschichtslehrpfad soll an die mutigen Streikteilnehmer erinnern

Achtzig Jahre ist es nun her, dass sich Menschen aus dem Steinlachtal an der Mössinger Generalstreiksaktion gegen Hitler beteiligten. Am Montagabend wurde im Gemeinderat Nehren über eine Ehrung der Teilnehmer diskutiert. weiterlesen Millipay Micropayment
Rudolf Hanisch baut Nistkästen, in denen die Vögel auch vor Mardern sicher sind. Bild: Rippmann

Vogelhäuslesbauer und Weltmeister

Rudolf Hanisch aus Nehren kümmert sich um die gefiederte Tierwelt

Der Vogelzüchter Rudolf Hanisch aus Nehren ist mehrfacher Deutscher Meister und Weltmeister. Vielmehr seine Zeisige und Girlitze. Und was wäre die heimische Vogelwelt ohne ihn? Drei Futterplätze hat er eingerichtet. Daneben betreut er rund um den Ort Hunderte von Nistkästen, die er selbst gebaut hat. weiterlesen Millipay Micropayment
Kirschblütenfest unter Weidenkätzle: Die sind dieses Jahr auch viel später dran. Bild: Sommer

Als ob die Kirsche blühte

Unzählige Gäste strömten am Sonntag zur „Spielwies in den Dürrenäckern“

„Blüten betrachten“ wie bei einem echten Hanami konnten die zahlreichen Besucher des Nehrener Kirschblütenfests  zwar nicht, aber das machte fast gar nichts aus. Bei schönstem Wetter widmeten sie sich Plausch und Poesie, Mundart-Theater und Musik, Kirschengeist und Kinderspielen. weiterlesen Millipay Micropayment
Annette Widmann-Mauz (rechts) heftet es hier Werner Nill ans Revers: das Bundesverdienstkreuz. ...

Er brennt für sein Dorf

Bundesverdienstkreuz mit viel Prominenz: Nehrener Feierstunde für Werner Nill

Böllerschützen schossen für ihn, Weggefährten lobten ihn, die Gemeinde und viele Gäste feierten mit ihm: Der Kommunalpolitiker Werner Nill bekam am Dienstagabend das Bundesverdienstkreuz. weiterlesen Millipay Micropayment

Aus für Küchenfirma rückt näher

Bei Niromet wird heute wohl 41 Leuten gekündigt

Das wird eine traurige Belegschaftsversammlung: Heute erfahren vermutlich alle 41 Niromet-Beschäftigte, dass sie zum 30. Juni ihren Job verlieren. Zwar hatten sich einige Investoren für die Nehrener Großküchen-Fabrik interessiert. Eine Übernahme hat aber nicht geklappt. weiterlesen Millipay Micropayment
Wunderbare weiße Welt (ohne Schnee): Wie beim Kirschblütenfest vor zwei Jahren wollen die Nehrener ...

Spielwies in den Dürren-Äckern

Was das vierte Kirschblütenfest zu bieten hat

Was wird der 14. April für ein Tag? Ein Sonntag in jedem Fall. Für Nehren ein ganz besonderer. Wenn das Wetter mitmacht. Das vierte Kirschblütenfest steht nämlich vor der Tür. Die Streuobstwiesen warten. weiterlesen
Jutta Dahlke beim Einsortieren, vorne Viona und Freya (von links) beim Schmökern: Die Nehrener ...

„Wir haben viele Seiten“

Nehrener Kinder- und Jugendbücherei feiert ihr zehnjähriges Bestehen

Die Bohlstraße Nummer 4 ist für Leser eine gute Adresse. Das Bürgerhaus ist in Nehren auch Bücherhaus. Nun ist die Bücherei zehn Jahre alt. Am Sonntag wird gefeiert, ab halb drei. weiterlesen Millipay Micropayment

Nehren

Gerüstteile gestohlen

Bereits zum zweiten Mal sind aus einem umzäunten Lagerplatz eines Zimmereibetriebes in der Daimlerstraße Gerüstteile gestohlen worden.  weiterlesen

Nehren

Crash mit Lastwagen

Einen Leichtverletzten und 40.000 Euro Blechschaden gab es am Mittwochmorgen beim Umspannwerk Nehren.  weiterlesen

Nehren

Caterpillar demoliert

Ein unbekannter Täter schlug im Zeitraum vom 5. bis 7. März die Scheibe der Fahrertür eines Radladers, Caterpillar, auf der Baustelle an der B 27 bei der „Nehrener Mühle“ ein. weiterlesen

Nehren

Zu weit ausgeholt - Autofahrer verletzt

Ein Verletzter und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines UNfalls am Donnerstagvormittag in Nehren. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Afrikafest in Tübingen

700 Jahre Bürgerwache Rottenburg

Dorfstraßenfest Kirchentellinsfurt

10. Tübinger Rosenfest

Der zehnte 24-Stundenlauf von Dettenhausen

Drei Tage umsonst und draußen: Das achte KuRT-Festival hat eröffnet

Grillen wie ein Profi

Tübingen fiebert mit der National-Elf im Finale

So feierten Tübingen und Reutlingen den WM-Titel

Hoch zu Ross: Die Stadtgarde feierte

Tübinger Fußballfans nach dem 7:1 im WM-Halbfinale Deutschland gegen Brasilien

Busfahrer-Warnstreik am 8. Juli 2014 im Tübinger Stadtverkehr

Busfahrer-Streik im Tübinger Stadtverkehr

Fest im Französischen Viertel

In Dusslingen wurde der Acker gerockt

Spring- und Dressurreiten in Turnier-Vollendung

Im Laufschritt durch die Reutlinger Altstadt

Gräber über Gräbern: Die Sülchen-Ausgrabung in Rottenburg

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Wie dieser umgestürzte Pflaumenbaum auf dem Steinenberg gingen in den letzten Tagen viele Obstbäume ...

Wissen, was war

Die Woche vom 19. bis 25. Juli: Brutaler Angriff auf dem Holzmarkt, übervolle Obstbäume und Busfahrer im Streik

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Ein Haus mit schönen Töchtern

Die Neckarhalde galt als „reizvolle Lage mit schönen Gärten bis an den Fluß“. So beschrieb das SCHWÄBISCHE TAGBLATT in seiner Rubrik „Die Straße der Berühmtheiten“ die Neckarhalde in der Ausgabe vom 1. August 1947. Namentlich erwähnt wurde darin auch das Gebäude in der Neckarhalde 32, das andere Eigentümer hatte, bevor es 1931 in den Besitz der evangelischen Kirchengemeinde überging.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion