Diagnose: Glücksneurose. Ein Höhnisch-Lehrer im euphorischen Wahn (gespielt von David Bach) beim ...

Karl-von-Frisch-Gymnasium

Fröhliches Fest zum 20-Jährigen

Das Karl-von-Frisch-Gymnasium (KvFG) feierte am Freitag sein seit 20 Jahren ungebrochen optimistisches Selbstverständnis vom Lehren, Lernen und Leben in der Schule: „Der Höhnisch ist unser Paradies“, sang der Chor der Lehrer. weiterlesen
Apfelernte mit brasilianischem Besuch: Neto Jose dos Santos (Mitte) und Valmir do Nascimento ...

Das nächste Mal Erdbeeren

Die Nehrener bekamen zur Apfelernte sogar Besuch aus Brasilien

Das war der Auftakt. Sechseinhalb Tonnen Äpfel kamen am Samstag bei der Auflese-Aktion im Nehrener Kirschenfeld zusammen. Dazu erschien neugieriger Besuch aus Brasilien, zwei Mitarbeiter des Bildungszentrums Mandacarú im Nordosten des Landes, wo Kleinbauern versuchen, ihre Erzeugnisse zu vermarkten. weiterlesen
Sie wollen hoch hinaus: Ein Vergnügungspark gehört bei der Nehrener Kirbe dazu. Bild: Franke

Schwungvolle Fete

Nehren feiert vier Tage Herbstfest

Groß und Klein, Jung, Jünger, Alt und Älter traf sich am Wochenende bei der Naihremer Kirbe: Das Dorffest war wieder gut besucht. weiterlesen
So wurde früher das Heu gewendet: Matthäus Pfeiffer praktiziert diese umweltschonende Art der ...

Hand in Hand mit Hufen

Die Pfeiffers und ihre Pferde pflegen Nehrener Biotop

Sie gehören zum Nehrener Dorfbild: Felix, Filou, Hildegard und Matthäus Pfeiffer mit ihrer Kutsche. Die zwei Schwarzwälder Füchse sind auch Arbeitspferde. Kürzlich halfen sie, das Biotop im Spuntgraben zu pflegen. weiterlesen
Viel ist nicht übrig geblieben: Laut ZDF ist Gaddafis geplünderte Küche, gebaut bei der Firma ...

Diktator der Maultaschen

Gaddafis Küche kam aus Nehren

"Das ist unser neues Disneyland“, sagte eine Libyerin ins Mikrophon eines ZDF-Reporters: Tausende Menschen kommen täglich zum ehemaligen Wohnhaus des gestürzten Diktators Muammar al-Gaddafi, um sich dessen Privatgemächer anzuschauen. weiterlesen
Die Regionalstadtbahn an der „Haltestelle Nehren-Nord“ bei Schoko-Klett.Bildmontage: Riekeles

Riekeles Traum von der Regionalstadtbahn

Siegfried Riekeles hat seine Utopie vom Fahren beschrieben

Siegfried Riekeles ist im Ruhestand. Jahrzehntelang diente er prominenten Politikern als Chauffeur. Jetzt engagiert er sich für den Erhalt des Stuttgarter Kopfbahnhofs – und für die Regionalstadtbahn. weiterlesen

Jürgen Jonas

Im Bannkreis der Pilze

Der arme Tropf hat einen Hut und keinen Kopf, und hat dazu nur einen Fuß und keinen Schuh. Wer ist es? Klar, der Pilz natürlich. Vielen wetterfesten Leuten kann man jetzt begegnen, die auf der Suche nach ihm sind. weiterlesen
30 Prozent des Einkommens, 50 Prozent der Arbeit: Soviel macht die traditionelle Landwirtschaft mit ...

Bonde besucht Pfaffenhof

Grüner Minister zwischen Kuhstall und Biogasanlage

Die Kühe kauten gelassen weiter: Dass ein Minister und Lokal-Promis durch Gerd Kletts Stall spazierten, juckte sie wenig. Umso interessiertere Fragen stellten die rund 30 Besucher an den Landwirt. Der erzählte, wie es derzeit um den Milchpreis bestellt ist, wieso Rasenschnitt noch nicht in seine Biogasanlage darf und was er für die Zukunft plant. weiterlesen
Siegfried Fischer (55) verlässt Nehren: Die „fröhlichen Familiengottesdienste“ werden ihm ...

„Ich gehe gerne schwer“

Pfarrer Siegfried Fischer verlässt Nehren nach 19 Jahren

Es ist für ihn ein Ende und ein Neubeginn, schwer und schön zugleich: Der Nehrener Pfarrer Siegfried Fischer wird die Gemeinde zum Oktober verlassen und eine neue Stelle in der Reha-Klinik Bad Urach antreten. weiterlesen

Umstrittene Diskussion

Wie schnell wächst Nehren?

Über eines der spannendsten und umstrittensten Themen Nehrens debattiert der Gemeinderat am Montag: Wie schnell wächst Nehren, wie schnell soll es wachsen, was bedeutet das für die Entwicklung des Neubaugebiets Südwest-Ehrenbergs II? weiterlesen
Artikelbild: Zweites Wulle-Fest in Nehren

Ein Herz für goldenen Gerstensaft

Zweites Wulle-Fest in Nehren

Nehren. Erst seit 2008 gibt es sie im Getränkemarkt: die kleine, braune Nostalgieflasche mit dem roten Aufbäpper. Ein „Kultgetränk“, wie man heute sagt. Kult ist auch der Werbespruch von einst: Wir wollen Wulle. weiterlesen

Mehr Schutz für Zahnersatz

Rund 100 Zahnärzte diskutierten über Implantate

Etwa 40 Prozent aller Zahnimplantate müssen wegen Entzündungen wieder entfernt werden. Wie man dies vermeiden kann, darüber diskutierten Zahnärzte aus ganz Süddeutschland bei einer Fortbildung in Nehren. weiterlesen
Artikelbild: Beim 1. Markttag auf der Wette war einiges los

In der Nehrener Ortsmitte ist Musik drin

Beim 1. Markttag auf der Wette war einiges los

Nehren. Hanneli Braungardt und Hermann Christoff spielten (Bild), Peter Weiß, die Steinlach-Stompers: In der Nehrener Ortsmitte „Auf der Wette“ war gestern Nachmittag in jeder Hinsicht Musik drin. Käse, Wurst und frische Fische, Obst, Gemüse, Kirschkerngedichte, fair gehandelten Kaffee und Nudeln – all das gab es beim 1. Nehrener Wochenmarkt. weiterlesen
Vorerst dekoriert Thomas Bondzio (36) mit seinen Bildern hauptsächlich die eigene Wohnung – sehr ...

Im Farbtraum

Bondzio zerlegt die Wirklichkeit mit dem Computer

Sie müssten großformatig sein, auf eine Wand projizierte Farb-Explosionen. Vorerst hat Thomas Bondzio seine Bilder im Schreibblockformat ausgedruckt. Es ist ein Anfang. Mediengestalter durfte der Nehrener nicht werden, Künstler wurde er trotzdem. weiterlesen
« vorherige Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Bildergalerien und Videos

Afrikafest in Tübingen

700 Jahre Bürgerwache Rottenburg

Dorfstraßenfest Kirchentellinsfurt

10. Tübinger Rosenfest

Der zehnte 24-Stundenlauf von Dettenhausen

Drei Tage umsonst und draußen: Das achte KuRT-Festival hat eröffnet

Grillen wie ein Profi

Tübingen fiebert mit der National-Elf im Finale

So feierten Tübingen und Reutlingen den WM-Titel

Hoch zu Ross: Die Stadtgarde feierte

Tübinger Fußballfans nach dem 7:1 im WM-Halbfinale Deutschland gegen Brasilien

Busfahrer-Warnstreik am 8. Juli 2014 im Tübinger Stadtverkehr

Busfahrer-Streik im Tübinger Stadtverkehr

Fest im Französischen Viertel

In Dusslingen wurde der Acker gerockt

Spring- und Dressurreiten in Turnier-Vollendung

Im Laufschritt durch die Reutlinger Altstadt

Gräber über Gräbern: Die Sülchen-Ausgrabung in Rottenburg

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Wie dieser umgestürzte Pflaumenbaum auf dem Steinenberg gingen in den letzten Tagen viele Obstbäume ...

Wissen, was war

Die Woche vom 19. bis 25. Juli: Brutaler Angriff auf dem Holzmarkt, übervolle Obstbäume und Busfahrer im Streik

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Ein Haus mit schönen Töchtern

Die Neckarhalde galt als „reizvolle Lage mit schönen Gärten bis an den Fluß“. So beschrieb das SCHWÄBISCHE TAGBLATT in seiner Rubrik „Die Straße der Berühmtheiten“ die Neckarhalde in der Ausgabe vom 1. August 1947. Namentlich erwähnt wurde darin auch das Gebäude in der Neckarhalde 32, das andere Eigentümer hatte, bevor es 1931 in den Besitz der evangelischen Kirchengemeinde überging.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion