Artikelbild: Vermisster Traktorfahrer nach Suchaktion geborgen

Beim Nabu-Fest entdeckt

Vermisster Traktorfahrer nach Suchaktion geborgen

Der nach einem Brand im Nehrener Kirschenfeld vermisste Traktorfahrer ist am Samstagnachmittag von der Polizei und von DRK-Rettungskräften in der Nähe der Olgahöhe gefunden worden. Er wurde in eine Tübinger Klinik gebracht. weiterlesen
Artikelbild: Vermisster Traktorfahrer nach Suchaktion geborgen

Ursache noch unklar, Besitzer fährt davon

Früherer Schafstall in Nehren brennt völlig nieder

Viele Bewohner wurden aus dem Schlaf geschreckt durch pausenlose Alarmsirenen, von weitem schon sah man die Flammen im Nehrener Kirschenfeld auflodern. Dort brannte in der Nacht zum Donnerstag eine größere Scheune, die früher als Schafstall gedient hatte, im Gewann „Zeilengärten“ völlig nieder. Verletzt wurde niemand. weiterlesen

Schnelles Internet

Betz im DSL-Dschungel

Nehren. Schnelles Internet bleibt ein Dauerthema in Nehren: Bürgermeister Egon Betz und sein Kämmerer Frank Schmeckenbecher sind heute auf einer Fortbildung – so wollen sie sich fit machen für den Förderantrag. weiterlesen

Räte befürworten Bebauungsplan

Nehren will Voraussetzungen für Musikantenscheune schaffen

Zig Standorte für eine Veranstaltungsscheune haben Gemeinderäte und Musiker sich im vergangenen Jahr angeschaut – aber keiner passte. Den aktuell favorisierten Platz am Obwiesbach könnten sich alle gut vorstellen. Und mancher ist froh, wenn das Thema endlich durch ist. weiterlesen

Märchenwald des Lesens

Kinder- und Jugendbibliothek floriert, Herbert Carl hört auf

Es steht gut um die Nehrener Kinder- und Jugendbibliothek, wie die Gemeinderäte am Montagabend mit Wohlgefallen hörten. Dicker Wermutstropfen: Herbert Carl gibt seine Arbeit in der Bücherei auf. weiterlesen
Voll besetzt und gute Laune: Das Nehrener Kirschblütenfest nährte Augen und Gaumen. Bild: Franke

Es hat wieder geschneit

Rund 3500 Besucher beim Nehrener Kirschblütenfest

Frühlingslüfte und Trompetenklänge, Sonnenstrahlen, wehende Blütenblätter und prächtige Bäume: Am Sonntag war in Nehren wieder Kirschblütenfest. weiterlesen

Das Kirschblütenfest in Nehren lockte die Besucher
Man könnte das als Drohung interpretieren – aber es klang viel mehr nach Selbstironie: Eine ...

Zum Nehrener Amtsantritt eine Nadel

Egon Betz wurde als Bürgermeister vereidigt

So voll war schon lang keine Gemeinderatssitzung mehr wie die gestern Abend im neuen Schul-Foyer: Weit über 200 Gäste waren dabei, als Egon Betz als Bürgermeister vereidigt wurde. weiterlesen
Alle mögen Tessa: Viertklässlerin Nadine mit dem neuen Schulhund. Bild: Rippmann

Tessa folgt auf Theo

Der neue Schulhund der Nehrener Kirschenfeldschule belebt Unterricht und Alltag

Gewiss, Theo bleibt unvergessen. Der West-Highland-Terrier hat die Nehrener Kirschenfeldschule einige Jahre besucht und als Schulhund Dienst getan. Bis er starb. Mit Tessa hat er nun eine junge Nachfolgerin, die sich ihrer Aufgabe gewachsen zeigt. weiterlesen
Am Anfang hatte Annemarie Dannenmann (links) manchmal noch wacklige Knie als Leiterin des ...

Aus einer Weile wurden 30 Jahre

Annemarie Dannenmann leitet den Montagskreis

In Nehren laufen die Vorbereitungen für das Gemeindefest der evangelischen Kirche auf Hochtouren. Der ökumenische Montagskreis der Frauen ist dabei einer der Motoren. Seit 30 Jahren wird er von Annemarie Dannenmann geleitet. weiterlesen

Markt für Nehrens Mitte

Verkaufsstände sollen die Wette beleben

„Die Wette lebt!“ Der Nehrener Aktionskreis für die Dorfmitte bleibt optimistisch. Nach der Schließung des Lebensmittelladens soll der Platz zunächst mit samstäglichen Märkten belebt werden. weiterlesen

Der letzte Tag: Rose Dürr schließt Laden in Nehren
Artikelbild: Drittes Nehrener Kirschblütenfest am 17. April

Was wird der Himmel sagen?

Drittes Nehrener Kirschblütenfest am 17. April

Der Frühling scheint auf dem Weg hierher schon dicht vor der letzten Abbiegung angelangt zu sein. Die Kirschblüte wird nun nicht mehr lange auf sich warten lassen. Das dritte Nehrener Kirschblütenfest kommt auch – wenn das Wetter es zulässt. weiterlesen
„Die Zukunft Nehrens“, wie Vize-Bürgermeister Werner Nill die Kindergartenkinder nannte, ...

Abschied von Landenberger

Nehrener Bürgermeister geht nach 16 Jahren in den Unruhestand

Die Vereine haben ihm zum Abschied ein sportliches Fahrrad geschenkt, für die Pilgerreise nach Santiago de Compostela, die Werner Landenberger als Ruheständler antreten will. Für die Vereine habe er immer ein offenes Ohr gehabt, sagte Karl-Heinz Nill, Vorsitzender des Musikvereins. Am Freitag gab es in der Turnhalle eine große Feier für den scheidenden Schultes. weiterlesen
Waldumgang in Nehren: Noch-Schultes Werner Landenberger (links) und Nachfolger Egon Betz (hinten) ...

Salamander von links

Waldumgang in Nehren mit gleich zwei Bürgermeistern

Ein Waldumgang mit gleich zwei Nehrener Bürgermeistern: Es war der letzte von Rathauschef Werner Landenberger, der erste für Egon Betz, seinen Nachfolger, selbst vom Försterfach. weiterlesen
Artikelbild: Nehrener müssen über ein kleines Sträßchen zum Sportheim

Rund um den B 27-Ausbau wächst der Straßen-Dschungel

Nehrener müssen über ein kleines Sträßchen zum Sportheim

Nehren. Das Straßennetz rund um die B 27 zieht sich immer dichter zusammen: Mit großen Maschinen befestigen Bauarbeiter gerade den Untergrund für eine Umleitungsstrecke auf der heutigen Zufahrt zum Nehrener Sportgelände (rechts neben der Bundesstraße). weiterlesen
Kernzeitbetreuung in den neuen Räumen der Kirschenfeldschule: Betreuerin Gesa Harm beim ...

Ein kleiner Rundgang

Die Kirschenfeldschule hat neue Räume

Die Kerni-Kinder sind schon eingezogen. Doch es wird bis April dauern, ehe alle neuen Räume der Kirschenfeldschule belegt sind. Die Schülermitverantwortung plant bereits die erste Fete, und die Erwachsenen überlegen, welche kleinen „Baustellen“ noch gerichtet werden müssen. weiterlesen
« vorherige Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Bildergalerien und Videos

Küken schlüpfen im Museum

Kiebingen: Fliegende Eier im und neben dem Korb

Der Mittelaltermarkt auf dem Thiepvalgelände

Die Welt der Alraune Siebert

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion