Wird Rotkreuz-Häusle genannt, obwohl es längst so baufällig ist, dass es weder fürs Rote Kreuz noch ...

Das Dorf des Philosophen

Kompaktseminar für Hermann Strampfer und Joachim Walter

Es ist fast, als ob Nehren eine berühmte Stadt wäre: Welches Dorf kann schon von sich behaupten, einen echten Philosophen hervorgebracht zu haben? Auch sonst gibt es allerhand, mit dem die Gemeinde punkten könnte – wenn sie mehr Geld hätte. Regierungspräsident Hermann Strampfer erfuhr bei einem Rundgang, wofür Fördermittel willkommen wären. weiterlesen
Blick auf die Nehrener Kirche, vom Bundackerweg aus gesehen: Auch diese Streuobstwiesen sind im ...

Kleine Paradiese, gut versteckt

Mitten in Nehren reift das Obst: Das soll so bleiben

„Unter dem Pflaster liegt der Strand“ – aber noch viel besser ist es natürlich, man hat erst gar keinen Asphalt draufgekippt. Nachverdichtung ist gut, aber nicht um jeden Preis, argumentieren mittlerweile die Behörden, die einige Flächen als „Freiräume im Siedlungsbereich“ definieren. Ein Rundgang zu den schönsten Flecken Nehrens – von denen die meisten allerdings in Privatbesitz sind. weiterlesen

Regisseurin und Bürgermeister lesen heute TAGBLATT-Gutenachtgeschichten

Wenn schöne Frauen recht haben

Es ist die letzte TAGBLATT-Gutenachtgeschichte im Steinlachtal – zumindest in diesem Jahr. Heute Abend parkt unser Ohrensessel bei der Scheune der Familie Raff in der Nehrener Luppachstraße 10. Um 19 Uhr beginnt der Leseabend. weiterlesen
Artikelbild: Telekom verlegt Leitungen für schnelles DSL

Bahn fast frei für die Datenrennstrecke

Telekom verlegt Leitungen für schnelles DSL

Nehren. Lange haben die Nehrener gekämpft – jetzt wurde es konkret: Die Telekom hat kürzlich begonnen, Leitungen für ein schnelleres DSL im Ort zu ziehen. In der Brunnenstraße wurden Leerrohre und Glasfaserkabel verlegt, erklärte Bürgermeister Egon Betz. Nun sind zwar erstmal Bauferien, danach solle es aber zügig weitergehen, so dass die Bürger bis spätestens Jahresende an die Datenautobahn angeschlossen werden können. weiterlesen

Europa vor der Haustür

Evelyn Walker aus Nehren organisiert eine multikulturelle Pfadfinder-Freizeit

Polnische, französische und deutsche Jugendliche sind im August gemeinsam zwischen Bempflingen und dem Reutlinger Listhof unterwegs. Mit dabei: Evelyn Walker aus Nehren. Im TAGBLATT-Gespräch erklärt sie, was sie an den Pfadfinder-Freizeiten gerne mag und was eine Juleika ist. weiterlesen
Artikelbild: Nehrener feierten ein Marktfest im Ortskern

Jetzt kommt Schwung in die Wette

Nehrener feierten ein Marktfest im Ortskern

Nehren. Das zweite Markfest zu Nehren: Gestern erfreuten sich die Marktmeister, Bürgermeister Egon Betz und Gerhard Ziersch von der Wette-Initiative des Besuchertrubels. weiterlesen

Nehren

Bei Anmeldung kostenlos

Nehren. Die Ganztagsschule für die Erst- bis Viertklässler in Nehren wurde nicht genehmigt, doch die Gemeinde und die Kirschenfeldschule wollen sich davon nicht entmutigen lassen und trotzdem eine einrichten. weiterlesen
Würden gern für den Bundestag kandidieren: Kathrin Metzler, Chris Kühn und Dennis De (von ...

Grüne Bundestags-Kandidat(inn)en stellten sich vor

Alle grün – und so verschieden

Eine Kandidatin, zwei Kandidaten, drei komplett unterschiedliche Profile: Kathrin Metzler, die Probleme global sehen will, Stichwort Welternährung. Chris Kühn, der Jüngste und zugleich derjenige mit der meisten Politikerfahrung. Dennis De, der Wirtschaftsprofessor, der ein Thema anpacken will, das bei den Grünen bislang keine Priorität hat. weiterlesen
Gestern im Angebot: 17 Einzelstücke und ein Paar am Gehweg in der Ofterdinger Friedrichstraße. Ob ...

Sammelstelle für aufgebrauchtes Spielzeug

Rotfuchs liefert Diebesgut in die Friedrichstraße

In der Ofterdinger Friedrichstraße ist das Sortiment aufgebaut: Nicht weniger als 19 Schuhe hat Albert Albrecht in der Auslage. Und jede Nacht wird ein neues Modell geliefert. „Er hat halt Freude dran“, sagt Albrecht gelassen über seinen Boten – den Rotfuchs. Und Revierförster Reinhold Gerster glaubt: „Herr Albrecht kann bald eine Schuhbörse eröffnen.“ weiterlesen
Klaus und Gabriele Zürn freuen sich über die ersten Gäste (Dußlingens Schultes Thomas Hölsch ...

Von „urbanem Flair“ und der Gründung Konstantinopels

Die Ortsmitte Nehrens belebt sich wieder mit Geschäften

Am Freitag war es soweit: Die Ortsmitte Nehrens kann wieder einer guten Zukunft entgegensehen. Der Umzug des Schreibwarenladens in den ehemaligen Lebensmittelmarkt macht es möglich. weiterlesen
Hier gibt es eigentlich gar nichts zu sehen: Revierförster Reinhold Gerster erklärt in Nehren ...

Beim Moby Dick des Nehrener Waldes

Senioren verbrachten einen Nachmittag bei der Dicken Eiche – die schon lange nicht mehr da ist

Seniorennachmittag mitten im Wald. Nichts Alltägliches. Gestern führte er etliche Nehrener an den Ort im Forst, wo einst die Dicke Eiche stand, eine in ganz Schwaben bekannte Sehenswürdigkeit. weiterlesen
Auch die älteren Damen waren hocherfreut: Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz besuchte das neue ...

Von den Menschen her denken

Annette Widmann-Mauz sprach im Pflegewohnhaus Nehren

Was soll der Gesellschaft die Pflege wert sein? Annette Widmann-Mauz, Staatssekretärin im Gesundheitsministerium, besuchte am Freitag Nehren und sprach im Pflegewohnhaus zum Thema „Pflege-Neuausrichtungsgesetz“. weiterlesen
Artikelbild: Feuerwehr löscht Brand im Asphaltmischwerk

Nehren

Feuerwehr löscht Brand im Asphaltmischwerk

Im Asphaltmischwerk in Nehren brach am Donnerstagmorgen gegen 8.30 Uhr ein Feuer aus. Rund 40 Feuerwehrleute aus Nehren, Dußlingen und Mössingen löschten die Flammen. weiterlesen

Feuerwehr löscht Brand im Asphaltmischwerk Nehren

Chance nutzen – aber mit Weile

Neunjähriges Gymnasium wird in Nehren und Gomaringen diskutiert

Bürgerfragestunde in Nehren, Ausschuss in Gomaringen: Die Chance auf ein neunjähriges Gymnasium beschäftigt Eltern und Politiker rund um den Dußlinger Höhnisch. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Demo gegen Antisemitismus in Tübingen

Der Erweiterungsbau am Uhland-Gymnasium ist fertig

Mahlzeit in Bildern: Natter verschlingt Kröte

Überschwemmungen nach heftigen Regenfällen im Kreis Tübingen

150 Jahre Feuerwehr Ofterdingen

Jazz & Klassik in Rottenburg

Rock of Ages 2014

Von der Bauruine zum Hotel an der Blauen Brücke

Afrikafest in Tübingen

700 Jahre Bürgerwache Rottenburg

Dorfstraßenfest Kirchentellinsfurt

10. Tübinger Rosenfest

Der zehnte 24-Stundenlauf von Dettenhausen

Drei Tage umsonst und draußen: Das achte KuRT-Festival hat eröffnet

Grillen wie ein Profi

Tübingen fiebert mit der National-Elf im Finale

So feierten Tübingen und Reutlingen den WM-Titel

Hoch zu Ross: Die Stadtgarde feierte

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Marode Fertigteile: An den Lärmschutzwänden vor und hinter dem B27-Tunnel löst sich der Leichtbeton ...

Wissen, was war

Die Woche vom 26. Juli bis 1. August: OB-Wahlkampf-Auftakt, bröckelnder Lärmschutz und viel Schulisches vor den Ferien

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Ein Haus mit schönen Töchtern

Die Neckarhalde galt als „reizvolle Lage mit schönen Gärten bis an den Fluß“. So beschrieb das SCHWÄBISCHE TAGBLATT in seiner Rubrik „Die Straße der Berühmtheiten“ die Neckarhalde in der Ausgabe vom 1. August 1947. Namentlich erwähnt wurde darin auch das Gebäude in der Neckarhalde 32, das andere Eigentümer hatte, bevor es 1931 in den Besitz der evangelischen Kirchengemeinde überging.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion