Autorin Claudia Meddour mit der Illustratorin Rocío Rueda Ortiz (rechts).Bild: Metz

Tiergeschichten mit Moral

Kusterdinger Autorin Claudia Meddour schreibt Kinderbuch

Geplant waren wenige kleine Geschichten für ihre erste Enkeltochter, heraus kam ein Kinderbuch mit 19 Tierfabeln und bunten Illustrationen: „Wenn das nicht tierisch cool ist“– soeben im Eigenverlag erschienen. weiterlesen Millipay Micropayment

Kusterdingen

Schwerer Unfall an der Auffahrt

Mehrere Verletzte gab es am Dienstag gegen 17 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 28.  weiterlesen
Klangvolles Richtfest gestern am Neubau des Firstwald-Gymnasiums in Kusterdingen – das gemeinsame ...

Lauter frohe Gesichter

Das neue Gymnasium in Kusterdingen wächst und gedeiht

Man kann fast zugucken, wie der 9,5-Millionen-Schulbau in die Höhe schießt. Gestern war Richtfest am Firstwald-Gymnasium Kusterdingen – das von Schülern aus der ganzen Umgebung besucht wird. weiterlesen Millipay Micropayment
Gleich fliegt hier jede Menge Dreck. An den Spaten sind (von links): Wolf Müller (Ingenieurbüro ...

Gut Ding hat Weile

27 neue Bauplätze für Immenhäuser Familien

Über 20 Jahre haben die Planungen für das Immenhäuser Baugebiet „Rauhwiesen-West“ gedauert. Am Montagnachmittag war Spatenstich für die Erschließung der Grundstücke. weiterlesen Millipay Micropayment

Jettenburg

Polizei sucht Unfallflüchtigen

In der Sandackerstraße hat am Montag gegen 11.30 Uhr ein Unbekannter mit seinem Auto eine Straßenlaterne beschädigt. Er befuhr die Straße Im Wengert und bog nach links in die Sandackerstraße ein. weiterlesen
Sie staunen selbst immer wieder über das kreative und soziale Potenzial, das im Dorf vorhanden ist. ...

Erleben, was im Dorf alles steckt

Wankheimer Initiative möchte leerstehende Räume in der Ortsmitte mit Kultur und Begegnung beleben

Ein Dorf, das nur so sprüht vor Ideen und Talenten: So sehen viele Wankheimer ihren Ort. Nur fehlt ein Platz, wo all die Kreativen sich treffen, Projekte ausdenken und aufführen können. Eine Initiative möchte dafür das leerstehende Ladengeschäft und Café in der Oberen Straße nutzen. weiterlesen Millipay Micropayment
Pamela Veith, Ultraläuferin des TSV Kusterdingen. Bild: Sturm

Deutsche Meisterin ragt heraus

Harmonische Hauptversammlung des TSV Kusterdingen

Breit aufgestellt, gleichermaßen im Spitzensport vertreten: Der TSV Kusterdingen hat ein ereignisreiches Jahr hinter sich. Bei der Jahreshauptversammlung am Freitag ließ man das Jahr 2013 Revue passieren. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Digitales Ländle-Gezwitscher diese Woche aus Wankheim

Christopher Schmidhofer - ichbinBW

Digitales Ländle-Gezwitscher diese Woche aus Wankheim

Im grenzüberschreitenden Nachrichtensammelsurium „Twitter“, dem der türkische Ministerpräsident Erdogan jüngst Staatsfeindlichkeit unterstellte, ist auch Platz für Heimatgefühle.  weiterlesen

Das Häusle und das Alter

Mehrgenerationenhaus: Leute um 60 interessieren sich am meisten

Noch nicht einmal gewählt, hat der künftige Kusterdinger Gemeinderat schon ein richtig dickes Thema auf der Tagesordnung: das Mehrgenerationenhaus, das eine Interessentengruppe auf Anregung der Härten-Senioren in Kusterdingen errichten möchte. Nicht ohne Zutun der Gemeinde. Denn zum einen hoffen die Initiatoren auf ein zentral gelegenes Gemeindegrundstück, zum anderen hat sich in den bisherigen Informationsveranstaltungen gezeigt, dass es für das Gelingen von Vorteil ist, wenn die Gemeinde in ein solches Projekt selbst involviert ist – etwa, indem sie einzelne Wohnungen davon besitzt und vermieten kann. Auf dem Kusterdinger Rathaus bekam man bisher stets zu hören, dass Bauwillige nur am Einfamilienhaus interessiert seien (beziehungsweise an einem Grundstück dafür); selbst Reihenhausparzellen seien kaum verkäuflich. weiterlesen Millipay Micropayment
Der Bagger steht dicht am Gartenzaun: Die Kanalsanierungsarbeiten laufen zur Zeit in der ...

Mit schwerem Gerät

Kusterdinger Kanalsanierung ist im Gang, Beitragsfrage offen

Staub, Krach, Erschütterungen durch schwere Baufahrzeuge: Das erleben die Anwohner der Kusterdinger Bleich- und Ulrichstraße, seit dort vor wenigen Tagen die Sanierungsarbeiten begonnen haben. Noch mehr aber beschäftigt sie die offene Frage der Erschließungsbeiträge. weiterlesen Millipay Micropayment

20 „Freie“ treten an

Die Gemeinderatsliste der Kusterdinger FWV

Mit zwanzig Kandidaten – darunter vier Frauen – tritt die Freie Wählervereinigung (FWV) Kusterdingen zur Gemeinderatswahl am 25. Mai an. Neben zwölf amtierenden Gemeinderäten stehen acht neue Kandidaten auf der Liste. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Adieu ländliche Ortsdurchfahrt: Der Gemeinderat lehnte die Anlage ab, das Verwaltungsgericht genehmigte sie dennoch

Neun Quadratmeter Werbung werfen in Kusterdingen Fragen auf

Adieu ländliche Ortsdurchfahrt: Der Gemeinderat lehnte die Anlage ab, das Verwaltungsgericht genehmigte sie dennoch

Kusterdingen / Mähringen. Noch hat die Kusterdinger Ortsdurchfahrt ihren ländlichen Charme nicht ganz verloren: Es stehen bäuerliche Häuser links und rechts, auch Fachwerk ist zu sehen, Frühlingsblumen blühen in ummauerten Vorgärten. Seit kurzem leuchtet zwischen den Straßenlaternen nun auch eine neun Quadratmeter große Werbeanlage auf dem Parkplatz der Landmaschinenfirma Bauer. Der Gemeinderat hielt die großflächige Werbung mehrheitlich für nicht vereinbar mit dem Ortsbild und lehnte sie deshalb ab, das Landratsamt ebenso. weiterlesen Millipay Micropayment

Das Interesse ist riesengroß

Mehr als 80 Leute kamen zur Initiativ-Veranstaltung für ein Mehrgenerationenhaus Kusterdingen

Der volle Bürgerhaus-Saal am Dienstagabend war schon beinah ein Votum: Der Wunsch nach einem Mehrgenerationen-Haus in Kusterdingen ist größer, als selbst die Initiatoren erwarteten. Viele trugen sich auch gleich namentlich als Interessenten an dem Projekt ein. weiterlesen Millipay Micropayment

Braun lobt Bier aus

TSV Mähringen bangt um den Klassenerhalt

Zwölf neue Mitglieder und einen Rückgang der Schulden verkündete der TSV Mähringen bei seiner Mitgliederversammlung. Großen Zulauf hat der Breitensport mit den Abteilungen Nordic Walking und Kindertanzen. weiterlesen Millipay Micropayment
Hier war laut Gemeindeverwaltung „Gefahr im Verzug“: Wie man an Spuren auf dem Straßenbelag der ...

Ein gefährdendes Gebäude

Wankheimer Heerstraße bleibt vorerst gesperrt / Widerspruchsfrist wird gewahrt

Eine Straße muss gesperrt werden, weil herumfliegende Teile eines verwahrlosten Hauses Passanten und Autos Schaden zufügen könnten: In Wankheim ist dieser seltene Fall eingetreten. weiterlesen Millipay Micropayment
Bildergalerien und Videos

Mobil ohne Auto 2014 im Neckar-Erlebnis-Tal

Umbrisch-Provenzalischer Markt in Tübingen 2014

Tübinger Erbe-Lauf 2014

Demonstration gegen Tierversuche

Primaten, Proteste, Palmer

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Auf solchen Booten kommen die Flüchtlinge nach Italien. Wer diese Fahrt überlebt, braucht dringend ...

Wissen, was war

Die Woche vom 13. bis 19. September: Flüchtlinge hinters Landratsamt und weiter Debatte um Tübinger Tierversuche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion