Artikelbild: Kriminaltechniker haben ihre Arbeit vor Ort abgeschlossen

Nach dem Großbrand in Jettenburg ermittelt die Polizei weiterhin in alle Richtungen

Kriminaltechniker haben ihre Arbeit vor Ort abgeschlossen

„Kriminaltechnisch ist alles erhoben, das Brandobjekt ist wieder freigegeben“, sagte Andrea Kopp, Sprecherin der Reutlinger Polizei. Zur Ursache des Großbrandes konnte sie noch nichts sagen, die Untersuchungen dauern noch an. Das Feuer war am Sonntagabend in Jettenburg ausgebrochen. weiterlesen
Die matschige Wiese können Friedhofsbesucher vielleicht bald links liegen lassen. Bild: Metz

Auf dem Weg

Besserer Zugang zum Wankheimer Friedhof

Wer in Wankheim von der Straße aus zu den jüdischen Gräbern will, muss momentan durch eine matschige Wiese waten. Das könnte sich bald ändern. Die Gemeinde ließ jetzt prüfen, ob alternativ ein Weg am Waldrand angelegt werden kann. Die Freunde der Tübinger Kultur stellen finanzielle Hilfe in Aussicht. weiterlesen
Artikelbild: In Jettenburg brannte eine Lagerhalle nieder

80 Feuerwehrleute im Einsatz / Schaden liegt bei einer Million

In Jettenburg brannte eine Lagerhalle nieder

Eine Lagerhalle stand am Sonntagabend in der Reutlinger Straße in Jettenburg im Vollbrand. Gegen 20.30 Uhr rückte die Kusterdinger Wehr aus. Die Löscharbeiten dauerten die ganze Nacht. weiterlesen

Kusterdingen

Einbrecher war nicht dabei

Noch unbekannt ist der Täter, der am Dienstagnachmittag, in der Zeit zwischen 15 Uhr und 20.30 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Reutlinger Straße im Ortsteil Jettenburg eingebrochen ist.  weiterlesen
Artikelbild: Überschlag mit Porsche Cayenne in der B28-Unterführung

Fast 100.000 Euro Blechschaden

Überschlag mit Porsche Cayenne in der B28-Unterführung

Drei lediglich leicht Verletzte, jedoch Sachschaden in Höhe von 95.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalles vom Montagnachmittag zwischen Kusterdingen und Wankheim. weiterlesen
Die matschige Wiese können Friedhofsbesucher vielleicht bald links liegen lassen. Bild: Metz

Das letzte Stück zum Friedhof

Matsch, Schlamm, Furchen: Wer zu den jüdischen Gräbern will, muss waten

Einen befestigten Weg zum blauen Eingangstor gibt es nicht. Wer zum jüdischen Friedhof in Wankheim will, steht besonders in den Wintermonaten zunächst einmal im Schlamm. Besucher müssen quer über die Wiese. Von der Gemeinde ist das nicht ganz ungewollt. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Feuerwehr war mit 30 Leuten im Einsatz

Polizei vermutet Brandstiftung: An der B28 brannte am Sonntagabend ein Holzlager

Feuerwehr war mit 30 Leuten im Einsatz

Ein drei Meter hohes überdachtes Holzlager brannte am Sonntagabend direkt an der B 28 bei Jettenburg aus. Ein Autofahrer hatte die Flammen entdeckt. Die Sache riecht stark nach Brandstiftung, weshalb auch die Kripo ermittelt. weiterlesen

Swen Idahl hört auf / Nachfolge ungeklärt

Wechsel in der Kusterdinger Jugendpflege nach zwölf Jahren

Am Ende seines Jahresberichts zur Kusterdinger Jugendarbeit teilte Swen Idahl dem Gemeinderat überraschend mit, dass es sein letzter gewesen sei. Nach zwölf Jahren hört er als Gemeindejugendreferent auf. weiterlesen

Teure Unterwelt

Kusterdingen muss sechs Millionen in Abwasserkanäle investieren

Ein wenig glamouröses Thema wird in den kommenden Jahren ständiger Begleiter der Kusterdinger Kommunalpolitik sein: Mindestens sechs Millionen Euro kosten dringende Kanalsanierungen in der nächsten Dekade. weiterlesen Millipay Micropayment
Das Bürgerauto auf Tour: Fahrer Kurt Held ist alle zwei Wochen mittwochs unterwegs. Gestern hatte ...

„Die Leute sind richtig dankbar“

Das Kusterdinger Bürgerauto macht insbesondere Ältere mobiler und flexibler

Seit Anfang Dezember organisieren Ehrenamtliche in Kusterdingen ihr Bürgerauto. Das vom Gemeinderat auf ein halbes Jahr angelegte Projekt hat jetzt Halbzeit. Zeit für eine Zwischenbilanz also. Die fällt rundweg positiv aus. weiterlesen Millipay Micropayment

Ausgezeichnetes Engagement

Liederkranz Wankheim: Landesehrennadel für Wolfgang Kemmler

Die Mitglieder des Liederkranzes Wankheim schauten am Wochenende auf das vergangene Jahr zurück, wählten einen neuen Vorstand und ehrten ein altgedientes Mitglied. weiterlesen Millipay Micropayment

Mehr Verkehrslenkung in

Kusterdingen: Aus für Wildparker

Problemen mit wildem Parken und zu schnellem Fahren widmete sich der Technische Ausschuss des Kusterdinger Gemeinderats am Mittwoch. Bäume und eingezeichnete Parkflächen sollen Abhilfe schaffen. weiterlesen
Zwei Infotafeln in der Nähe des jüdischen Friedhofs bei Wankheim illustrieren, wie wichtig ...

Wildkorridor mit Wildschutzzaun

Die vierspurige B 28 bei Kusterdingen ist für Tiere eine „Totalbarriere“

Bei den Waldrefugien wurde im Kusterdinger Forst 2014 ein „großer Einstieg gemacht“, wie Bereichsleiter Götz Graf Bülow jüngst im Gemeinderat berichtete. Für die Tiere enorm wichtig: der Wilddurchlass an der B 28. Er wurde jetzt „optimiert“. weiterlesen
Artikelbild: Viel Tanz und viel gute Laune bei der Familienfasnet in der Kusterdinger Halle

Ein Bison, ein Gepard, ein Cowboy

Viel Tanz und viel gute Laune bei der Familienfasnet in der Kusterdinger Halle

Kusterdingen. Eine ungewöhnliche Fasnets-Pyramide bei der Familienfasnet in der Kusterdinger Halle: Bison Fritz (links) und Gepard Vincent bereiten hier den Boden für Cowboy Paul, der die richtige Pose für sein Metier eingenommen hat. Das Kostüm entstand, laut seiner Mutter Kinga Joo, am selben Morgen: „Wir haben ganz spontan alte Sachen zusammengestellt, dann habe ich noch Applikationen auf Hose und Weste genäht.“ Alle drei schrammten bei der Preisverleihung für das beste Kostüm in der jeweiligen Kategorie am ersten Platz knapp vorbei. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Vom DRK-Kreisverband abgekauft und in über 150 Arbeitsstunden für den Einsatz auf den Härten optimiert

Jetzt haben auch die „Helfer vor Ort“ eigene Krankenwagen

Vom DRK-Kreisverband abgekauft und in über 150 Arbeitsstunden für den Einsatz auf den Härten optimiert

Die „Helfer vor Ort“ in Kusterdingen haben jetzt eigene Einsatzfahrzeuge. Der im August vergangenen Jahres neu gegründete DRK-Ortsverein Kirchentellinsfurt-Kusterdingen hat zwei Krankenwagen vom DRK-Kreisverband abgekauft und sie in über 150 Arbeitsstunden für die Kusterdinger Belange hergerichtet.  weiterlesen
Anzeige


Bildergalerien und Videos

10 Jahre Tattoo-Convention in Reutlingen

Kevin Frank und Oscar zu Gast im Schwitzkasten

Landesligatipps mit tzu, hdl und mv

Die Tübinger Band Skipjacks im Portrait

TVR-Teambuilding bei der Kartoffelernte

Neuntes Oldtimerfest in Reutlingen

Sternschnuppennacht am 12. August 2015

Wehrnafahra in Poltringen

4000 trotzten mit Rea Garvey dem Regen

Clueso lockte die Massen nach Rottenburg

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Die Woche im Rückklick
Tübingens Regierungspräsident Hermann Strampfer starb gestern im Alter von 63 Jahren nach schwerer ...

Wissen, was war

Die Woche vom 29. August bis zum 4. September: Tübingens Regierungspräsident Hermann Strampfer starb nach schwerer Krankheit

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Das TAGBLATT-Zeitungsarchiv
Artikelbild: Das Redaktionsarchiv des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS

Sie suchen? Wir finden.

Wer kennt das nicht: Ausgerechnet den Artikel zum Thema, das einen gerade beschäftigt, hat man verpasst. Oder man braucht dringend einen Überblick über eine regionale Fragestellung. Das TAGBLATT-Archiv hilft weiter.

Ihr Kontakt zur Redaktion
Schwäbisches Tagblatt 

07071/934-0

Tagblatt Online
07071/934-0
Steinlach Bote 07473/9507-0
Rottenburger Post 07472/1606-16
Reutlinger Blatt 07121/3259-50
Neckar Chronik Horb 07451/9009-30
Tagblatt Anzeiger 07071/934-0