per eMail empfehlen


   

Von Gräbern geklaut

Diebe suchen zwei Härten-Friedhöfe heim

Das letzte Hemd hat keine Taschen, sagt der Volksmund. Aber selbst auf der letzten Ruhestätte finden Diebe noch etwas zum Mitnehmen. Auf zwei Härtenfriedhöfen werden besonders häufig Blumen und Schmuck entwendet.

Anzeige


Ulrike Pfeil

Kusterdingen. Auf den Friedhöfen in Kusterdingen und in Jettenburg wird seit einem Jahr immer wieder geklaut. Erst vergangenen Dienstag kam zwischen 8 und 17 Uhr in Kusterdingen wieder ein kleinerer Kranz abhanden.

Mittlerweile liegen der Polizei von den beiden Friedhöfen 34 Anzeigen vor. 18 Mal davon war der Dieb in Jettenburg unterwegs, 15 Mal griff er in Kusterdingen zu. Begonnen hatte die Serie im September 2011, als von einem Grab in Kusterdingen ein Naturstein und Teile der Bepflanzung gestohlen wurden. Unter anderem wurden seither eine Meeresmuschel mit Bepflanzung, zwei Steinherzen, Buchsbaumkugeln, Tonschalen und viele Pflanzen gestohlen.

Die Polizei hat inzwischen eindeutige Hinweise darauf, dass die Grabgegenstände nicht von Kindern entfernt wurden. Auch eine kommerzielle Diebesabsicht wird ausgeschlossen. Vielmehr vermutet die Polizei, dass es sich in allen Fällen um dieselbe Täterperson handelt.

Allerdings ist es schwierig, Friedhöfe systematisch zu überwachen, zumal sich die Diebstähle weder auf eine bestimmte Tages- oder Nachtzeit noch auf einen Wochentag eingrenzen lassen. „Wir werden sicher keine Überwachungskameras aufstellen“, sagt der Tübinger Polizeisprecher Ewald Raidt. Man werde allerdings „polizeitaktische Maßnahmen“ einleiten. Inzwischen nimmt die Polizei in Kirchentellinsfurt unter Telefon 0 71 21 / 5 15 36 30 Hinweise auf den Grabdieb entgegen.

15.11.2012 - 22:20 Uhr | geändert: 15.11.2012 - 22:20 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Bildergalerien und Videos

Basketball: Alba schlägt Tigers mit 90:68

Gasexplosion in der Dußlinger Merianrealschule

Freihandelsabkommen ja oder nein?

Turner-Weihnachtszirkus der Spvgg Mössingen

Tübinger Weihnachtsmarkt 2014

Montagsdemo: 500 Mal gegen Hartz IV

Das Ammertal - Refugium für seltene Tiere

SSC Tübingen schlägt Altingen 3:2

2670 Starter beim Tübinger Nikolauslauf

TVR fordert Serienmeister vom Bodensee

Die Chocolart lockt Schokofans nach Tübingen

Die Bambam-Band lädt zum Nikolaus-Benefiz-Konzert

Sepp Buchegger: Advent Advent 2014

Talheim unterliegt Frommenhausen 0:3 Millipay Micropayment

Basketball: Tübingen unterliegt Göttingen

BFA-Gelände: Eine Forschungsanstalt im Dornröschenschlaf

Die erste Saison-Niederlage des TVR in Bildern

Fußball-Kreisliga A3: SV Oberndorf - SGM Poltringen/Pfäffingen 2:0 Millipay Micropayment

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Die Woche im Rückklick
Artikelbild: Gasexplosion an der Dußlinger Realschule auf dem Höhnisch

Wissen, was war

Die Woche vom 13. bis 19. Dezember: Gasexplosion an Schule, Kaya Yanar in der Kinderklinik und ein hungriger Dieb

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Das TAGBLATT-Zeitungsarchiv
Artikelbild: Das Redaktionsarchiv des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS

Sie suchen? Wir finden.

Wer kennt das nicht: Ausgerechnet den Artikel zum Thema, das einen gerade beschäftigt, hat man verpasst. Oder man braucht dringend einen Überblick über eine regionale Fragestellung. Das TAGBLATT-Archiv hilft weiter.

Ihr Kontakt zur Redaktion
Schwäbisches Tagblatt 

07071/934-0

Tagblatt Online
07071/934-0
Steinlach Bote 07473/9507-0
Rottenburger Post 07472/1606-16
Reutlinger Blatt 07121/3259-50
Neckar Chronik Horb 07451/9009-30
Tagblatt Anzeiger 07071/934-0