Artikelbild: Hunderte besuchten den vierten Kirchentellinsfurter Kinder- und Jugendtag des Volksbänkle

Von Fußballgolf bis Hip-Hop-Contest

Hunderte besuchten den vierten Kirchentellinsfurter Kinder- und Jugendtag des Volksbänkle

Kirchentellinsfurt. Hunderte Kinder und Jugendliche strömten am Samstag auf das Faulbaum-Gelände, zum vierten Kinder- und Jugendtag. Mehr als 20 Vereine, Einrichtungen und Institutionen aus dem Ort boten dort alles, was man sich als junger Mensch so wünschen kann: Fußballgolf, menschliches Tischkicker, Flugsimulator, Mal- und Bastelangebote, Bandwettbewerb, Hip-Hop-Workshop (wie im Bild zu sehen) – alles war dabei. So wie auch alle, die in Kirchentellinsfurt etwas für die Kinder- und Jugendarbeit tun, präsent waren – ob Kindergarten, Feuerwehr, Musikschule oder Tennisverein. weiterlesen
Die Lehrerinnen Svetlana Hacker (links) und Inna Loladze (rechts) achten besonders auf eine schöne ...

Zeigen, was sie können

Mädchen tanzten bei deutschem Ballettwettbewerb mit

„Für Mamis, Papis und Omis ist es immer schön, aber es soll auch für den Wettbewerb anschaulich sein“, erklären die Lehrerinnen der Tanzdesign-Schule. Die jungen Mädchen präsentieren stolz die einstudierten Tänze zu klassischer Musik und freuen sich schon auf weitere Auftritte. weiterlesen Millipay Micropayment

Platz ist für alle da

Neues Kindergartenjahr kann kommen

Gemeindeeinrichtungen und freie Träger bieten in Kirchentellinsfurt auch im neuen Kindergartenjahr genügend Platz für alle Kinder. Nur beim Angebot für Einjährige könnte es eng werden. weiterlesen Millipay Micropayment

Den Römern auf der Spur an der B 27

Bauwerke der Antike in der Region: zu den Resten des Pfeilergrabmals in Kirchentellinsfurt

Der Museumspädagoge Kai Nehmann präsentierte am Sonntag interessante Fakten zum römischen Pfeilergrabmal in Kirchentellinsfurt. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Der Durchgang des Neckar-Stauwehrs könnte geöffnet werden

Gemeinderat beim Außentermin

Der Durchgang des Neckar-Stauwehrs könnte geöffnet werden

Zum Vor-Ort-Termin mit dem Gemeinderat lud am späten Donnerstagnachmittag die Verwaltung an das Neckar-Stauwehr kurz vor Altenburg. Denn den vor Jahren geschlossenen Übergang über den Neckar würden die Fraktionen gerne wieder öffnen, damit Wanderer, Spaziergänger und Radler von Kirchentellinsfurt oder Altenburg hinüber zu den Seen oder in den Schönbuch können. Eigentümer Elmar Reitter wäre zur Öffnung bereit, sagte er. weiterlesen

Inklusion hilft allen

Kirchentellinsfurt: GAL diskutierte über die Gemeinschaftsschule

Mit kleinem Publikum, dafür intensiv wurde auf Einladung der GAL in Kirchentellinsfurt die Einführung der Gemeinschaftsschule diskutiert. Auch die Inklusion von Kindern mit Behinderung war dabei Thema. weiterlesen Millipay Micropayment
Seit 23 Jahren hat Hans-Peter Heinzel (CDU) seine Kanzlei in Kirchentellinsfurt, 25 Jahre saß er im ...

Das Tal hat noch Potenzial

Es reicht: Nach 25 Jahren hört Hans-Peter Heinzel (CDU) als Gemeinderat auf

Hans-Peter Heinzel (CDU) hat einen Schlussstrich unter den Gemeinderat gezogen. Er ist der einzige aus dem Gremium, der zur Kommunalwahl am 25. Mai nicht mehr antritt. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Plötzlich hatten Anwohner den Mast vor dem Fenster/Versetzung wird geprüft

Kirchentellinsfurt

Der Mast kommt wieder weg

Kirchentellinsfurt. Der Mast des Anstoßes ist bald wieder weg. Die Reutlinger Fairenergie hatte ihn Mitte April in die Bahnhofstraße direkt vor den Fenstern eines Wohnhauses gestellt, um einen Breitband-Verteilerkasten mit Strom zu versorgen. Die Anwohner waren ziemlich entsetzt und beschwerten sich bei der Verwaltung (wir berichteten). weiterlesen
Artikelbild: Kunden und Händler werden auf harte Geduldsprobe gestellt

Arbeiten am Rathausplatz sind im Plan/Existenz vom „Dorflädle“ in der Dorfstraße ist gefährdet

Kunden und Händler werden auf harte Geduldsprobe gestellt

Kirchentellinsfurt. Die Arbeiten zur Umgestaltung des Rathausplatzes sind im Plan, sagt Kirchentellinsfurts Ortsbaumeister Martin Lack. Mitte Juli also wird er fertig sein. Das wird nicht nur die Kunden freuen, die seit Wochen ihren Weg über eine unwegsame Baustelle zum Metzger, Bäcker, Naturkost- oder Blumenladen nehmen müssen. weiterlesen
Artikelbild: Drei grüne Renner der „Rock ‘n‘ Rooool Racing Family“ aus der Region rollen beim abenteuerlichen Roadtrip nach Amman mit

Von Kirchentellinsfurt zur Allgäu-Orient-Rallye

Drei grüne Renner der „Rock ‘n‘ Rooool Racing Family“ aus der Region rollen beim abenteuerlichen Roadtrip nach Amman mit

Mit dieser giftgrünen Kiste ging es am Freitag in Kirchentellinsfurt für die rennsportbegeisterte Meike Mueller (links) und Kollege Thomas Junger los – eins von drei Fahrzeugen des 83er-Teams der „Rock ‘n‘ Rooool Racing Family“, die noch recht gemütlich nach Oberstaufen rollen konnten, wo sich ein buntes Rallye-Völkchen aus der ganzen Republik versammelte.  weiterlesen
So könnte die Zehntscheuer an der Pfarrstraße aussehen, wenn die dritte Bauphase abgeschlossen ist. ...

Ein Kulturtempel in der Scheune

Kirchentellinsfurter Verein stellte Konzept im Verwaltungsausschuss vor

Die Zehntscheuer an der Pfarrstraße wird seit Jahren als Abstellraum genutzt. Geht es nach den Plänen eines neuen Kirchentellinsfurter Vereins, soll daraus schon bald ein kleiner Kulturtempel werden. Am Montagabend wurde das Konzept im Verwaltungsausschuss vorgestellt. weiterlesen Millipay Micropayment

Kirchentellinsfurt

Diesel und Blinker geklaut

Über das vergangene Wochenende wurden aus den Tanks zweier Lastwagen insgesamt etwa 200 Liter Diesel abgepumpt und gestohlen. weiterlesen

Kirchentellinsfurt

Schwelbrand in der Bäckerei

Kirchentellinsfurt.  Am späten Freitagabend kam es gegen 23 Uhr in der Bäckereifiliale eines Einkaufsmarktes in der Wannweiler Straße zu einem Schwelbrand im Backofen. weiterlesen
Zwei Ansichtskarten aus dem Album von Barbara Krahl: Der sterbende Soldat (links) und „Kriegers ...

Zwei Seelen, ein Gedanke

Wie Ansichtskarten im 1. Weltkrieg Front und „Heimatfront“ verbanden

Auch Ansichtskarten unterstützten die Propaganda im großen Stil bereits im Ersten Weltkrieg (1914 – 1918). Barbara Krahl hat dem TAGBLATT ihr Fotoalbum geöffnet – mit rund 200 Postkarten, die ein Verehrer der Großmutter von der Front schickte. Abschied, ewige Liebe, der tapfere Krieger, Kindersoldaten und Frauen in Uniform: Mit solchen Bildern sollten Soldaten und die „Heimatfront“ bei Laune gehalten werden. weiterlesen Millipay Micropayment
Sein Eiswagen ist schon fertig, der Mai kann kommen: Eisverkäufer Haider Sheikh steht bald am ...

Ein Eismann am Baggersee

Kirchentellinsfurt: Ab 1. Mai kassiert Haider Sheikh Parkgebühren und verkauft Speiseeis

Die Gemeinde Kirchentellinsfurt hat nicht nur einen neuen Parkplatzwächter am Baggersee. Der Pliezhäuser Eiscafébetreiber Haider Sheikh bietet vom kommenden Donnerstag dort auch selbst gemachtes Eis an. weiterlesen Millipay Micropayment
Bildergalerien und Videos

Mobil ohne Auto 2014 im Neckar-Erlebnis-Tal

Umbrisch-Provenzalischer Markt in Tübingen 2014

Tübinger Erbe-Lauf 2014

Demonstration gegen Tierversuche

Primaten, Proteste, Palmer

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Auf solchen Booten kommen die Flüchtlinge nach Italien. Wer diese Fahrt überlebt, braucht dringend ...

Wissen, was war

Die Woche vom 13. bis 19. September: Flüchtlinge hinters Landratsamt und weiter Debatte um Tübinger Tierversuche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion