Artikelbild: Unbekannte pinselten auf dem Schild der Richard-Wolf-Halle zynischen Nazi-Spruch

Schmiererei mit „Arbeit macht frei“

Unbekannte pinselten auf dem Schild der Richard-Wolf-Halle zynischen Nazi-Spruch

Kirchentellinsfurt. Ihre zynische Parole von der Arbeit, die angeblich frei mache, brachten die Nationalsozialisten über dem Tor vieler Konzentrationslager an. Dort aber wurden die Insassen durch Arbeit vernichtet. Auf dem Schild der Richard-Wolf-Halle hat in dieser Woche ein bislang Unbekannter die Toraufschrift hinterlassen. weiterlesen
Artikelbild: Fraktionen im Gemeinderat wollen den Durchgang des Neckar-Stauwehrs in Kirchentellinsfurt für Fußgänger öffnen

Das Trennende könnte bald wieder wie einst verbinden

Fraktionen im Gemeinderat wollen den Durchgang des Neckar-Stauwehrs in Kirchentellinsfurt für Fußgänger öffnen

Kirchentellinsfurt. Das Neckar-Stauwehr, das seit Jahren die Kirchentellinsfurter vom Baggersee und vom Schönbuch trennt, soll sie mit den Kleinodien bald wieder zusammenführen. Dann nämlich, wenn die untere Etage für den Durchgang geöffnet wird. Die hatte der Eigentümer vor einigen Jahren geschlossen, nachdem dort gezündelt wurde. weiterlesen Millipay Micropayment
In Ketten gelegt, befreite Bürgermeister Bernhard Knauss wenigstens einen Arm aus der Halsgeige und ...

Die Sau bleibt die Nummer eins

Ranzenpuffer, Mahdabach-Bäbel und die Lumpenkapelle eroberten das Rathaus

Bürgermeister Bernhard Knauss hatte gestern Vormittag keine Chance: Die Narrenzunft Ranzenpuffer legte ihn in Ketten, nahm ihm den Rathausschlüssel ab und stürmte alsbald sein Dienstzimmer. Über 100 Kinder sahen dem Treiben freudig zu. weiterlesen Millipay Micropayment

Narren stürmen Rathaus in Kirchentellinsfurt

Frauen dominieren

Neue Liste und großes Programm der RAT

Mit einer ganzen Menge Frauenpower geht die Bürgerliste RAT in Kirchentellinsfurt in die Kommunalwahlen im Mai. Die ersten beiden Plätze besetzen Frauen, unter den insgesamt 14 Kandidaten sind acht weiblich. weiterlesen Millipay Micropayment
Schwan auf dem Baggersee (Epplesee) Kirchentellinsfurt

Kirchentellinsfurter Gemeinderat fordert auch Planung für Rundwanderweg und Öffnung des Wehrs

Bis im Sommer soll es eine „Einstiegshilfe“ am Epplesee geben

Eine „Einstiegshilfe“ – einen neuen Steg mit Treppe oder Rampe – will jetzt die Kirchentellinsfurter Gemeindeverwaltung am Baggersee bauen lassen.  weiterlesen
Jungautorin Jenny-Aline Veitinger (rechts) liest heute Abend Gruseliges aus „Im Schatten des ...

Kirchentellinsfurt

Der Grusel kommt

Stoff für Gruselfreunde gibt es am heutigen Freitagabend im Kirchentellinsfurter K’ffeehaus. Die Jungautorin Jenny-Aline Veitinger liest aus dem Roman-Zweitling „Im Schatten des Dartmoor“. weiterlesen Millipay Micropayment
Im zweiten Abschnitt des Baugebiets Äußerer Billinger Weg laufen die Erschließungsarbeiten auf ...

Da wird gebaggert

Am Billinger Weg läuft die Erschließung

Elf Bauplätze sind im Osten von Kirchentellinsfurt bereits verkauft – an Einheimische. Vom 1. April an dürfen sich auch Auswärtige im Baugebiet „Äußerer Billinger Weg II“ ein Eigenheim-Plätzchen sichern. weiterlesen Millipay Micropayment
Nachdem die Kooperation zwischen Schule und Betrieb besiegelt war, führten Ralf Beckert (ganz ...

Lernziel: Freude an der Arbeit

Die Wirtschaft kommt auch mit Beckert an die Graf-Eberhard-Schule

Die Schule in Kirchentellinsfurt kooperiert nun ganz offiziell mit der ortsansässigen Firma Beckert. Das bringt beiden Seiten Vorteile. weiterlesen
Artikelbild: Wie Kirchentellinsfurts Räte zu Tisch und Stuhle kamen

Arktisweiß, schwarz

Wie Kirchentellinsfurts Räte zu Tisch und Stuhle kamen

Der Tisch für den neuen Ratssaal im Kirchentellinsfurter Rathausanbau wird ein Unikat. Wie ein eliptischer Monolith werde er wirken, auf einem Mooreiche-Holzboden ruhend, so Gerhard Loew vom Planungsbüro Riehle. Dass die Stahl-Holz-Konstruktion mit einer weißen Beschichtung versehen werden solle, darauf hatten sich die Gemeinderäte schon in einer früheren Sitzung verständigt. Aber welches Weiß? weiterlesen Millipay Micropayment
Roland Hocker, Chef des Staatlichen Schulamts Tübingen, hat auch die Graf-Eberhard-Schule (GES) in ...

Zwei neue Gemeinschaftsschulen

Pliezhausen und Kirchentellinsfurt haben es geschafft / Im kommenden Schuljahr geht’s los

Die Rektoren können die Sektkorken knallen lassen: Die Graf-Eberhard-Schule in Kirchentellinsfurt sowie die Realschule, Grund- und Werkrealschule in Pliezhausen werden vom kommenden Schuljahr an Gemeinschaftsschule. Das bestätigte gestern Nachmittag der grüne Landtagsabgeordnete Thomas Poreski. weiterlesen Millipay Micropayment
Von Mai an entnehmen Simone Zimmermann vom Gesundheitsamt und ihr Assistent, der Schwan, wieder ...

Der ADAC und der Baggersee

Wasserproben will der Autoclub wohl erst wieder nächstes Jahr ziehen

Der ADAC hat derzeit ziemlich viel mit sich selbst zu tun. Eine Panne jagt die andere, ein Crash den nächsten: Ob „Gelber Engel“ oder Rettungshubschrauber-Affaire – der Autoklub kommt aus den Negativ-Schlagzeilen nicht heraus. Im Raum steht auch der Vorwurf, südeuropäische Urlaubsregionen hätten Badegewässeruntersuchungen in den 1990er Jahren beeinflusst. War da nicht was? weiterlesen Millipay Micropayment
Ein Mercedes ist auf dem Kirchentellinsfurter Real-Parkplatz völlig ausgebrannt.

Kirchentellinsfurt

Auf dem Real-Parkplatz stand ein Auto in Flammen

Zu einem Fahrzeugbrand auf dem Supermarktparkplatz in der Wannweiler Straße rückten am Dienstagvormittag Feuerwehr und Polizei aus. weiterlesen
Neujahrsempfang in Kirchentellinsfurt: Hier stößt Bürgermeister Bernhard Knauss (links) mit ...

Minister setzt auf Mittelstand

Nils Schmid kam zum Kirchentellinsfurter Neujahrsempfang

Zum Neujahrsempfang hatte der Gewerbeverein Kirchentellinsfurt Landesfinanzminister Nils Schmid eingeladen. 60 Zuhörern kamen, Gabor Glückmann sorgte für den musikalischen Rahmen. weiterlesen Millipay Micropayment

Kirchentellinsfurt

Auf der B 27 betrunken eingenickt

Einen Sekundenschlaf auf der B 27 mit kleinem Ausflug in die Botanik überstanden am frühen Samstagmorgen zwei junge Leute unbeschadet. weiterlesen

Grundstückserlöse sprudeln

Kirchentellinsfurter Haushaltsplan für 2014 lässt Spielräume für Investitionen

Gerhard Stökler, Leiter der Finanzverwaltung auf dem Kirchentellinsfurter Rathaus, sprach von einem ganz und gar außergewöhnlichen Haushaltsjahr, das man vor sich hat: Steuern und Grundstückserlöse sprudeln. Neue Kredite? Null. weiterlesen Millipay Micropayment
Bildergalerien und Videos

Küken schlüpfen im Museum

Kiebingen: Fliegende Eier im und neben dem Korb

Der Mittelaltermarkt auf dem Thiepvalgelände

Die Welt der Alraune Siebert

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion