Kirchentellinsfurt

Exhibitionist am Baggersee

Am Kirchentellinsfurter Baggersee ist am vergangenen Donnerstag eine 46-jährige Frau von einem Exhibitionisten belästigt worden, wie die Polizei erst jetzt mitteilt. weiterlesen Millipay Micropayment
Die Weinexperten Eberhard Schaich (links) und Dieter Sommerey. Bild: Keicher

Mit dem Blauen Eugen fing es an

Eine Ausstellung im Schloss erinnert an die wechselvolle Kirchentellinsfurter Weingeschichte

Wengertacker, Weinbergwiesen: in den Gewannnamen lebt der Weinbau in Kirchentellinsfurt fort. Eine Ausstellung im Schlossmuseum hat Erinnerungsstücke zusammengetragen und versucht, die Bedeutung nachzuzeichnen, die der Weinbau einmal hatte. Am Sonntag ist Eröffnung. weiterlesen Millipay Micropayment
Wahlkampf mit dem Landtagspräsidenten Guido Wolf im Rittersaal des Kirchentellinsfurter Schlosses: ...

Lauter schwäbische Leuchttürme

Landtagspräsident Guido Wolf als Wahlkämpfer im Rittersaal

Der Tüftler, der Schaffer, der Sparer und die von der Kanzlerin zitierte schwäbische Hausfrau: Glaubt man Annette Widmann-Mauz und Landtagspräsident Guido Wolf, sind dies allesamt Paten einer „Politik auf gut schwäbisch“. weiterlesen Millipay Micropayment
Tagsüber eine unverdächtige Idylle, nachts ein Sammelplatz für Sex-Cruiser und Spanner: der ...

Parkplatz am K'furter Baggersee hat sich als Treffpunkt für Sexsuchende etabliert

Wenn es in den Büschen raschelt

Am Kirchentellinsfurter Baggersee treffen sich Menschen, um Sex zu haben oder anderen dabei zuzuschauen. Bei einer Recherche am Wochenende stellte sich heraus, dass die Interessenten viel Geduld mitbringen. weiterlesen

Bürgerversammlung zur Zukunft des Kirchentellinsfurter Baggersees

Abstimmung zum "Waldgebiet des Jahres" bis Samstag

Open-Air im Schönbuch

Der Schönbuch könnte im kommenden Jahr um zwei Events reicher werden. Ein Open-Air-Theater sowie ein „Kloster- und Naturparkmarkt“ sollen Besucher nach Bebenhausen holen. weiterlesen
Artikelbild: Sie legten jetzt selbst Hand an

Die Frühschwimmer bastelten sich eine provisorische Einstiegshilfe

Sie legten jetzt selbst Hand an

Kirchentellinsfurt. Thea und Volker Diehl haben gut lachen. Seit vergangener Woche haben sie endlich eine Ein- und Ausstiegshilfe im Kirchentellinsfurter Baggersee. Die beiden Badebegeisterten gehören zur Gruppe der allmorgendlichen Frühschwimmerinnen und Frühschwimmer, die sich gegen 7 Uhr trifft und ein paar Runden durch den See macht. weiterlesen

Platz ist genug da

Kirchentellinsfurt bringt alle Kinder unter

Seit August hat jedes Kind vom ersten Geburtstag an einen Rechtsanspruch auf Betreuung. In Kirchentellinsfurt wird es deshalb aber keine Klagen geben, obwohl der von der Bundesregierung geforderte Deckungsgrad von 34 Prozent nicht erreicht wird. Der Bedarf bei den Eltern ist einfach nicht da. weiterlesen Millipay Micropayment

Kirchentellinsfurt

Tod durch Ertrinken

Inzwischen steht das Obduktionsergebnis fest: Die 49-jährige Frau aus Gomaringen, deren Leichnam am Montag, 12. August, aus dem Baggersee geborgen wurde, ist ertrunken. weiterlesen

Kirchentellinsfurt

49-Jährige tot aus dem Baggersee geborgen

Kirchentellinsfurt. Eine Frau meldete am Montagnachmittag der Polizei, dass am Ufer des Baggersees Kleidungsstücke liegen und im Wasser vermutlich ein menschlicher Körper treiben würde. weiterlesen
Erst aus der Luft sieht man die Hagelschäden bei der Gärtnerei Nagel in Kirchentellinsfurt so ...

Hagelschläge, die nachwirken

Unwetterfolgen: In Kirchentellinsfurt und auf den Härten kämpfen Gartenbaubetriebe um ihre Existenz

Das Hagelunwetter vor knapp zwei Wochen hat in Kirchentellinsfurt und auf den Härten vor allem die Gärtnereien getroffen. Die Scheiben der Gewächshäuser gingen zu Bruch, Pflanzen wurden vernichtet. Doch die Gärtnerinnen und Gärtner geben nicht klein bei. Nach dem ersten Schock haben sie die Ärmel hochgekrempelt und sich ans Aufräumen gemacht. weiterlesen Millipay Micropayment
Die Baumschule von „El Cacao“ von Ritter Sport in Nicaragua. Denn so viel Kakaopflanzen wie das ...

Bald zwei Säulen in Nicaragua

Ritter Sport will mit der eigenen Plantage „El Cacao“ unabhängiger werden

„El Cacao“ nennt Ritter Sport die eigene Plantage in Nicaragua. Seit Januar dieses Jahres wird sie aufgebaut. Die ersten Hektar sind mit Schattenbäumen bepflanzt, derzeit sind 82 Mitarbeiter beschäftigt. Mit der eigenen Plantage will Ritter sich unabhängiger machen. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Auch Abstimmung mit Naturschutzbehörden fehlt noch: Bis Ende des Jahres soll Radweg bis zur Baureife kommen

Der neue Neckartalradweg kommt erst nächstes Jahr

Auch Abstimmung mit Naturschutzbehörden fehlt noch: Bis Ende des Jahres soll Radweg bis zur Baureife kommen

Mit dem Kirchentellinsfurter Teil des Neckartalradwegs wird es in diesem Jahr nichts mehr. Das bestätigte auf Anfrage Pressesprecherin Martina Guizetti vom Tübinger Landratsamt. Es fehlten noch Umweltgutachten und die Abstimmung mit den Naturschutzbehörden. Auch müsse noch Grunderwerb getätigt werden. weiterlesen Millipay Micropayment

Kirchentellinsfurt

Crash auf der Kreuzung

Zwei Verletzte und rund 7000 Euro Sachschaden notierte die Polizei nach einem Unfall auf der Kreuzung Kusterdinger- / Wannweiler Straße.  weiterlesen

Kirchentellinsfurt

Exhibitionist am Baggersee

Kirchentellinsfurt. Am Südostufer des Kirchentellinsfurter Baggersees hat am Samstagabend ein etwa 25- bis 30-jähriger Exhibitionist Frauen belästigt. Er stand neben einem Baum und onanierte vor den Frauen, die sich am Uferbereich niedergelassen hatten. Obwohl die Frauen den Sittenstrolch energisch zurechtwiesen, ließ er sich nicht beeindrucken. weiterlesen
Sie wollen die Zehntscheuer an der Kirchentellinsfurter Martinskirche zum Kulturort machen (von ...

Elf Köpfe für die Zehntscheuer

Ein neuer Kirchentellinsfurter Verein will eine Kulturscheune daraus machen

Der Dornröschenschlaf der Kirchentellinsfurter Zehntscheuer hinter der Martinskirche findet bald ein Ende: Kirchentellinsfurter Kulturschaffende haben jetzt einen Wecker gestellt, der bald klingeln soll. weiterlesen Millipay Micropayment
« vorherige Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Bildergalerien und Videos

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Rallye von Rottenburg in den Orient

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Ein Versuchsaffe hat sich den Schädel blutig gekratzt.Bild: Soko Tierschutz/BUAV

Wissen, was war

Die Woche vom 6. bis 12. September: Betreuerin stürzt am Lichtenstein in den Tod, Mann vergeht sich an Stute, Kritik an Affenversuchen

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion