Die Russländer von der Echaz

Ortshistoriker Peter Maier über Opfer und Überlebende der napoleonischen Feldzüge

Vor gut 200 Jahren zog Napoleon mit der „Grande Armée“ gen Russland. In akribischer Arbeit hat der Ortshistoriker Peter Maier aufgedeckt, welche Spuren dies in Kirchentellinsfurt hinterlassen hat. weiterlesen Millipay Micropayment
Erste Bühnenprobe der West Side Story am Mittwochabend: Links Tony (Matthias Maier), der seiner ...

Liebe zwischen Jets und Sharks

Liederkranz Kirchentellinsfurt bringt die West Side Story auf die Bühne

Die moderne Liebesgeschichte von Romeo und Julia bringt der Liederkranz am Samstag in die Richard-Wolf-Halle. Mittwochabend war die erste Bühnenprobe für die West Side Story. weiterlesen

Kirchentellinsfurt

Kabel und Leergut geklaut

Bislang Unbekannte haben an der Bahnstrecke Kirchentellinsfurt – Tübingen 35 Masterdungskabel und 15 Schienenverbindungskabel von Lichtmasten und Schienen geklaut.  weiterlesen
Artikelbild: Der 31-jährige Johannes Krause katalogisiert das umfangreiche Werk der Kirchentellinsfurter Elisabet und Günter Hildebrand

Kunstschatz wird mit wissenschaftlicher Puzzlearbeit gehoben

Der 31-jährige Johannes Krause katalogisiert das umfangreiche Werk der Kirchentellinsfurter Elisabet und Günter Hildebrand

Rund 1000 Werke des Künstlerehepaars Elisabet und Günter Hildebrand erbte die Gemeinde Kirchentellinsfurt Anfang 2012. Jetzt bekommt die Erbschaft langsam ein Profil. Johannes Krause katalogisiert das Werk und schreibt seine Magisterarbeit über die Hildebrands. weiterlesen Millipay Micropayment
Die für einen PC programmierte Website der Gemeinde Kirchentellinsfurt kommt auf einem Smartphone ...

Das Sammeltaxi fährt weiter

Kirchentellinsfurter Ausschuss beschloss auch eine mobile Website

Das Anrufsammeltaxi nach Reutlingen fährt auch weiterhin, außerdem gibt es bald eine Kinder- und Jugendbroschüre für den Kinder- und Jugendtag sowie die kommunale Website für Smartphones. Das beschloss der Kirchentellinsfurter Verwaltungsausschuss. weiterlesen Millipay Micropayment
Spitzen ohne Klöppel, dafür mit „Schiffchen“: Hier zeigt Ellen Weiß (rechts), wie man mit dieser ...

Drehen und kreuzen

In Kirchentellinsfurt war der zehnte und letzte Stick- und Klöppeltag

Sticken, Klöppeln, Nadelbinden: Ausgefallene Handarbeiten haben am Wochenende etwa 200 Besucher/innen im Kirchentellinsfurter Schloss bestaunt. weiterlesen Millipay Micropayment
Test im Rittersaal: Hans-Peter Heinzel schenkt dem Alt-Unipräsidenten und „Kirchemer ...

Der Gôg als Guerillero

Eine Kirchemer Weinprobe zeigt, wie eine alte Tradition wieder auflebt

„Rund um den Wein“ heißt die aktuelle Ausstellung im Kirchentellinsfurter Schloss. Am Freitag war zur Weinverkostung geladen. Der Tübinger Wengerter und Weinhändler Fritz Schmid präsentierte acht Weine vom Oberen Neckar mit erstaunlicher Qualität, darunter zwei irreguläre. weiterlesen Millipay Micropayment
Dank eigenen „Neckarstroms“ gehen in Kirchentellinsfurt die Lichter nicht so schnell aus. Hier im ...

Prima Klima im Gremium

Bericht der Steinbeis-Stiftung löst bei Kirchentellinsfurter Räten großen Tatendrang aus

30 Prozent der CO2-Emissionen könnten vermieden werden – solche Aussagen in der Klimastudie für Kirchentellinsfurt spornten die dortigen Räte zu größeren Umwelt-Taten an. weiterlesen Millipay Micropayment
Kirchentellinsfurt ist von Wasser umgeben – ein Teil wird schon seit jeher zur Stromerzeugung ...

Kirchentellinsfurt hat Klimaschutzstudie von Stuttgarter Experten erstellen lassen

Energiewende an der Echaz

Viel Papier für eine Sitzung: 50 Seiten Klimaschutzstudie, 116 Seiten Klimaschutzbericht – energiegeladen geht die Verwaltung am Donnerstag in den Kirchentellinsfurter Rat. weiterlesen Millipay Micropayment

Kirchentellinsfurt

Radfahrer auf der B 27

Ein 52-jähriger Rennradfahrer war am Samstagmittag gegen 13.40 Uhr auf der B 27 unterwegs. weiterlesen
Ein Nachmittag im Wald. An der Begehung im Kirchentellinsfurter Forst nahm neben einigen ...

Weicher Boden, Hanglage

Berg und Tal – durch den abwechslungsreichen Kirchentellinsfurter Wald

Zwischen dem Rückhaltebecken auf dem Einsiedel und dem Baggersee erstreckt sich ein Streifen Forst, der zur Gemeinde Kirchentellinsfurt gehört. Bei der Waldbegehung drang man dort jetzt auch tief in die Geschichte ein. weiterlesen Millipay Micropayment
In der ursprünglichen Planung war östlich des Rathausanbaus ein Wasserspiel (Rechteck) mit Bänken ...

Das Wasserspiel fiel durch

Kirchentellinsfurter Gemeinderäte wollen einen „Aktionsplatz“ beim Anbau

Von A wie Alte Steige bis R wie Rathauserweiterung mussten die Kirchentellinsfurter Gemeinderäte in ihrer ersten Sitzung nach der Sommerpause eine ganze Reihe Themen abarbeiten. Für die Gestaltung des Platzes am östlichen Rand des Anbaus hatten sie noch keine Lösung, dafür aber eine Idee. weiterlesen Millipay Micropayment

Tempo 30 muss her

Räte diskutierten über Wannweiler Straße

Die lärm- und gestankgeplagten Anwohner der Wannweiler Straße haben bei den Kirchentellinsfurter Gemeinderäten offene Ohren gefunden. Die Räte diskutierten über Tempo 30. weiterlesen Millipay Micropayment
Das Schloss in Kirchentellinsfurt – idealer Ort für die Veranstaltungen des Arbeitskreises „Kultur ...

Jazz, Klassik und Kabarett

Der Kirchentellinsfurter Arbeitskreis „Kultur im Schloss“stellte sein Programm vor

Das erste Halbjahr ist „perfekt gelaufen“, sagte gestern Uta Röck vom Arbeitskreis „Kultur im Schloss“ bei der Vorstellung des Programms für den Rest des Jahres. Sechs Veranstaltungen haben die Ehrenamtlichen geplant, von der Autorenlesung bis zu klassischen Konzerten. weiterlesen Millipay Micropayment
Petra Spieß und Alfons Renz betrachten Plankton vom Kirchentellinsfurter Baggersee unter dem ...

Fress-Säcke im Baggersee

Unter der Lupe: Einmal im Monat dürfen Badegäste in Kirchentellinsfurt Plankton gucken

Es kreucht und fleucht im Kirchentellinsfurter Baggersee. Die meisten Lebewesen darin sind allerdings so klein, dass sie erst unter dem Mikroskop sichtbar werden. Letzten Samstag schauten einige Badegäste durchs Okular. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Rallye von Rottenburg in den Orient

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Ein Versuchsaffe hat sich den Schädel blutig gekratzt.Bild: Soko Tierschutz/BUAV

Wissen, was war

Die Woche vom 6. bis 12. September: Betreuerin stürzt am Lichtenstein in den Tod, Mann vergeht sich an Stute, Kritik an Affenversuchen

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion