Jungautorin Jenny-Aline Veitinger (rechts) liest heute Abend Gruseliges aus „Im Schatten des ...

Kirchentellinsfurt

Der Grusel kommt

Stoff für Gruselfreunde gibt es am heutigen Freitagabend im Kirchentellinsfurter K’ffeehaus. Die Jungautorin Jenny-Aline Veitinger liest aus dem Roman-Zweitling „Im Schatten des Dartmoor“. weiterlesen Millipay Micropayment
Im zweiten Abschnitt des Baugebiets Äußerer Billinger Weg laufen die Erschließungsarbeiten auf ...

Da wird gebaggert

Am Billinger Weg läuft die Erschließung

Elf Bauplätze sind im Osten von Kirchentellinsfurt bereits verkauft – an Einheimische. Vom 1. April an dürfen sich auch Auswärtige im Baugebiet „Äußerer Billinger Weg II“ ein Eigenheim-Plätzchen sichern. weiterlesen Millipay Micropayment
Nachdem die Kooperation zwischen Schule und Betrieb besiegelt war, führten Ralf Beckert (ganz ...

Lernziel: Freude an der Arbeit

Die Wirtschaft kommt auch mit Beckert an die Graf-Eberhard-Schule

Die Schule in Kirchentellinsfurt kooperiert nun ganz offiziell mit der ortsansässigen Firma Beckert. Das bringt beiden Seiten Vorteile. weiterlesen
Artikelbild: Wie Kirchentellinsfurts Räte zu Tisch und Stuhle kamen

Arktisweiß, schwarz

Wie Kirchentellinsfurts Räte zu Tisch und Stuhle kamen

Der Tisch für den neuen Ratssaal im Kirchentellinsfurter Rathausanbau wird ein Unikat. Wie ein eliptischer Monolith werde er wirken, auf einem Mooreiche-Holzboden ruhend, so Gerhard Loew vom Planungsbüro Riehle. Dass die Stahl-Holz-Konstruktion mit einer weißen Beschichtung versehen werden solle, darauf hatten sich die Gemeinderäte schon in einer früheren Sitzung verständigt. Aber welches Weiß? weiterlesen Millipay Micropayment
Roland Hocker, Chef des Staatlichen Schulamts Tübingen, hat auch die Graf-Eberhard-Schule (GES) in ...

Zwei neue Gemeinschaftsschulen

Pliezhausen und Kirchentellinsfurt haben es geschafft / Im kommenden Schuljahr geht’s los

Die Rektoren können die Sektkorken knallen lassen: Die Graf-Eberhard-Schule in Kirchentellinsfurt sowie die Realschule, Grund- und Werkrealschule in Pliezhausen werden vom kommenden Schuljahr an Gemeinschaftsschule. Das bestätigte gestern Nachmittag der grüne Landtagsabgeordnete Thomas Poreski. weiterlesen Millipay Micropayment
Von Mai an entnehmen Simone Zimmermann vom Gesundheitsamt und ihr Assistent, der Schwan, wieder ...

Der ADAC und der Baggersee

Wasserproben will der Autoclub wohl erst wieder nächstes Jahr ziehen

Der ADAC hat derzeit ziemlich viel mit sich selbst zu tun. Eine Panne jagt die andere, ein Crash den nächsten: Ob „Gelber Engel“ oder Rettungshubschrauber-Affaire – der Autoklub kommt aus den Negativ-Schlagzeilen nicht heraus. Im Raum steht auch der Vorwurf, südeuropäische Urlaubsregionen hätten Badegewässeruntersuchungen in den 1990er Jahren beeinflusst. War da nicht was? weiterlesen Millipay Micropayment
Ein Mercedes ist auf dem Kirchentellinsfurter Real-Parkplatz völlig ausgebrannt.

Kirchentellinsfurt

Auf dem Real-Parkplatz stand ein Auto in Flammen

Zu einem Fahrzeugbrand auf dem Supermarktparkplatz in der Wannweiler Straße rückten am Dienstagvormittag Feuerwehr und Polizei aus. weiterlesen
Neujahrsempfang in Kirchentellinsfurt: Hier stößt Bürgermeister Bernhard Knauss (links) mit ...

Minister setzt auf Mittelstand

Nils Schmid kam zum Kirchentellinsfurter Neujahrsempfang

Zum Neujahrsempfang hatte der Gewerbeverein Kirchentellinsfurt Landesfinanzminister Nils Schmid eingeladen. 60 Zuhörern kamen, Gabor Glückmann sorgte für den musikalischen Rahmen. weiterlesen Millipay Micropayment

Kirchentellinsfurt

Auf der B 27 betrunken eingenickt

Einen Sekundenschlaf auf der B 27 mit kleinem Ausflug in die Botanik überstanden am frühen Samstagmorgen zwei junge Leute unbeschadet. weiterlesen

Grundstückserlöse sprudeln

Kirchentellinsfurter Haushaltsplan für 2014 lässt Spielräume für Investitionen

Gerhard Stökler, Leiter der Finanzverwaltung auf dem Kirchentellinsfurter Rathaus, sprach von einem ganz und gar außergewöhnlichen Haushaltsjahr, das man vor sich hat: Steuern und Grundstückserlöse sprudeln. Neue Kredite? Null. weiterlesen Millipay Micropayment
Die amerikanische Jazzsängerin Jane Rudnick widmet sich in ihrem Konzert am Samstag, 1.Februar, der ...

Wilde Musik vom Balkan und Willis Welt

Arbeitskreis „Kultur im Schloss“ wartet im Jubiläumsjahr auch mit einer besonderen Lesung auf

Mal feurig, mal klassisch, mit einer Portion Gesellschaftskritik und nachdenklich machend: Der vor 25 Jahren gegründete Arbeitskreis „Kultur im Schloss“ hat ein Programm komponiert, das vielen etwas zu bieten hat. weiterlesen Millipay Micropayment
Bei der letztjährigen ersten „Antik Motorrad“ war das älteste Fahrzeug ein Gespann. Die 1910 ...

Definitives Aus für die Retromotor

Motorsportfreunde können sich aber auf zwei andere Events in Kirchentellinsfurt freuen

Die Retromotor wird es definitiv nicht mehr geben – weder in Tübingen noch in Kirchentellinsfurt, so „Boxenstop“-Chef Rainer Klink. Kirchentellinsfurt kann sich indessen auf zwei Motorsport-Events in diesem Jahr freuen: Im Juni macht die „Star Maxx“ Station, im Juli die „Antik-Motorrad“. weiterlesen Millipay Micropayment
Als Kommandant wiedergewählt: Markus Appenzeller.  Archivbild

Gegen Hagel und Hochwasser gekämpft

Die Kirchentellinsfurter Feuerwehr wählt Thomas Heusel zum Vize

Es war eine Rekordbelastung: 131 Mal rückte die Kirchentellinsfurter Feuerwehr im vergangenen Jahr aus. Am Samstag bestätigten die Retter ihren Kommandanten Markus Appenzeller im Amt und wählten Thomas Heusel zum Vize. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Schritt für Schritt zum neuen Rathaus

Gut bestuhlt

Schritt für Schritt zum neuen Rathaus

Das Kirchentellinsfurter Rathaus, das momentan für 2,4 Millionen Euro erweitert wird, kriegt auch neue Stühle. Für 176 000 Euro vergab der Technische Ausschuss jetzt als letztes Gewerk die Möblierung. weiterlesen Millipay Micropayment
Das war 2007: „Schwäbischer Hill Event“ auf dem Einsiedel – Gerhard Mitter kurvt im Osella PA 6 von ...

Retromotor auf dem Einsiedel?

Bürgermeister Bernhard Knauss: Wäre eine schöne Sache

Kommt die Retromotor – große Oldtimerrallye-Show des Tübinger Museums Boxenstop – nach Kirchentellinsfurt? Retour auf den Einsiedel? Bürgermeister Bernhard Knauss würde es sehr begrüßen. weiterlesen
Anzeige


Bildergalerien und Videos

Sv Unterjesingen schlägt SV Neustetten 3:1 Millipay Micropayment

50 Jahre Boccia-Bahn

Wer hat das schönste Kübele im Dorf?

Tag der offenen Tür in der Volksbank-Arena

Oldtimer-Parade: Nehren strahlt in Feuerwehr-rot

Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt

Interview mit Politikwissenschaftler Hans-Georg Wehling

Peter Ertle - "14 und 2 Brillenjahre" aus dem Buch "Der Mond im Ei"

TSV Altingen – SGM Poltringen/Pfäffingen 4:1 Millipay Micropayment

Mobil ohne Auto 2014 im Neckar-Erlebnis-Tal

Umbrisch-Provenzalischer Markt in Tübingen 2014

Tübinger Erbe-Lauf 2014

Demonstration gegen Tierversuche

Primaten, Proteste, Palmer

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

Die Woche vom 20. bis 26. September: Demo gegen Tübinger Tierversuche, alles zum Stadtlauf und das Schweigen der Wissenschaft

Aktive Singles auf
date-click
Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion