Artikelbild: Hirrlingen wird 220 Arbeitsplätze verlieren

Ohne Kündigungen sechs Millionen sparen

Alternativkonzept für Maquet vorgelegt

Die IG Metall empfiehlt der Firma Maquet, im Raum Hechingen ein neues Werk bauen zu lassen. Die Fusion der drei jetzigen Fabriken verspreche mehr Einsparungen als das Vorstandskonzept, das rund 150 Arbeitsplätze streichen will. weiterlesen
Artikelbild: Polizei: Die Todesursache war natürlich

Schwer verletzt ins Krankenhaus

Elfjähriger Radler von Laster angefahren

Schwer verletzt worden ist ein elfjähriger Radler am Mittwoch bei einem Unfall in Hirrlingen. Ein Lasterfahrer hatte den Jungen beim Abbiegen übersehen, berichtet die Polizei. weiterlesen

Nicht alles billiger

Hirrlinger Feuerwehrhaus teurer als geplant

Für die größte Aufregung und den meisten Diskussionsbedarf sorgte bei der Hirrlinger Gemeinderatssitzung am Dienstag ein Thema, das gar nicht auf der Tagesordnung stand: der Durchgangsverkehr in der Lehenstraße. weiterlesen

Rabiate Einbrecher

Einruch in Einfamilienhaus

Unbekannte brachen zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 17 Uhr, in ein Einfamilienhaus an der Birkenstraße ein. weiterlesen

Hirrlingen

Mappus sagt seine Hilfe zu

Hirrlingen. Ministerpräsident Stefan Mappus hat am Freitag den 300 Maquet-Beschäftigten in Hirrlingen und Hechingen, die um ihren Arbeitsplatz bangen, seine Unterstützung zugesagt. weiterlesen

Hirrlingen

Zweiter Einbruch nach drei Tagen

Zum zweiten Mal ist in der Nacht zum Freitag in den Bonus-Markt in der Hechinger Straße in Hirrlingen eingebrochen worden. weiterlesen
Artikelbild: Hirrlinger Narren feiern Fleckafasnet

Mona Lisa trifft auf Putzfrauen

Hirrlinger Narren feiern Fleckafasnet

Hirrlingen. „So hohen Besuch hat Hirrlingen noch nie gehabt“, sagte Monika Eberhardt und steckte ihren Kopf durch ein großes Mona-Lisa-Plakat. weiterlesen

Hirrlingen

Alkohol und Kippen aus Laden geklaut

Aus einem Laden in der Hechinger Straße hat ein Einbrecher in der Nacht zum Dienstag verschiedene alkoholische Getränke und Zigaretten im Gesamtwert von knapp 600 Euro gestohlen. weiterlesen
Wer den Kinderwagen schiebt, kann schon nicht allzu viel Unheil anrichten. Aus diesem Bild lässt ...

Mit Besen und Piraten

Fleckafasnet stellte Hirrlingen auf den Kopf

Fleckafasnet wird in Hirrlingen ganz groß geschrieben. Gesellig sein und feiern gehört hier genauso zur Fasnet wie Nacht- und Tagumzug durch den Ort. Tausende feierten fröhlich mit. weiterlesen

Hästräger stellten Hirrlingen auf den Kopf

Rote Wurst und Pfiffe

200 Arbeitnehmer demonstrierten vor Maquet

Rote Fahnen, Pfiffe und Buh-Rufe gestern Mittag vor den Toren der Firma Maquet in Hechingen. Fast 200 Arbeitnehmer kamen zu der IG-Metall-Kundgebung, um gegen Stellenabbau und Leiharbeit zu demonstrieren. weiterlesen
Verabschiedete sich von seiner Seelsorgeeinheit: Pfarrer Uwe Thauer. Bild: Ulmer

Nach elf Jahren verabschiedet

Hirrlinger Pfarrer wird Spiritual an Priesterseminar und Stift

Die Plätze in der Turnhalle reichten nicht aus, als Pfarrer Uwe Thauer am Sonntag Abschied von der Seelsorgeeinheit Eichenberg nahm. weiterlesen

Fatales Signal

Ilka Neuenhaus bedauert Maquet-Schließung

Die grüne Landtagsabgeordnete Ilka Neuenhaus bedauert die geplante Schließung des Hirrlinger Werks der Maquet Cardiopulmonary. weiterlesen
Artikelbild: Maquet-Beschäftigte protestieren gegen Schließung

Federle will in Hirrlingen helfen

Entlassungen: Erste Gespräche mit Maquet-Vorstand

Hirrlingens Bürgermeister Manfred Hofelich, die Tübinger CDU-Kreisrätin und Landtagskandidatin Lisa Federle sowie Hans-Joachim Hauser, Ministerialrat im Wirtschaftsministerium, sprachen am Donnerstag mit dem Vorstand von Maquet Cardiopulmonary in Hirrlingen. weiterlesen
Sie stehen im Regen, buchstäblich und bildlich gesprochen: Hirrlinger Maquet-Beschäftigte bei ...

Mit verheulten Augen

Maquet-Beschäftigte protestieren gegen Schließung

Beim Schichtwechsel am Mittwochmittag versammelten sich fast 100 Beschäftigte auf dem Firmenhof von Maquet. Die IG Metall will um die geplante Schließung des Hirrlinger Werkes hart verhandeln. weiterlesen
Artikelbild: Hirrlingen wird 220 Arbeitsplätze verlieren

Maquet macht zu

Hirrlingen wird 220 Arbeitsplätze verlieren

Der Medizintechnik-Konzern Maquet will Anfang 2012 sein Werk in Hirrlingen schließen. Damit verliert das Dorf mehr als 220 Arbeitsplätze. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Rallye von Rottenburg in den Orient

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Ein Versuchsaffe hat sich den Schädel blutig gekratzt.Bild: Soko Tierschutz/BUAV

Wissen, was war

Die Woche vom 6. bis 12. September: Betreuerin stürzt am Lichtenstein in den Tod, Mann vergeht sich an Stute, Kritik an Affenversuchen

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion