per eMail empfehlen


   

Erntedankteppich mit Moses im Zentrum

Das Kunstwerk aus Samen und Blüten in der Hirrlinger Kirche wird von Sonntag an gezeigt

Aus Körnern, Samen und getrockneten Blütenblättern besteht der Erntedankteppich, der ab kommendem Sonntag bis zum 25. Oktober in der Hirrlinger Kirche zu sehen ist. Es ist dort bereits der 33. Erntedankteppich dieser Art.

Anzeige


Hete Henning

Hirrlingen. Als Thema haben Klara Hummel (rechts im Bild) und ihre Helferinnen diesmal die Aussetzung und Findung von Moses in Ägypten gewählt. „Die damalige Entscheidung der ägyptischen Führer, die Zahl der israelitischen Bevölkerung drastisch zu reduzieren und zu kontrollieren, war eine Entscheidung von Einem gegen den Anderen und für sich selbst“, sagt Hirrlingens neuer Pfarrer Orjiukwu Remigius.

Artikelbild: Das Kunstwerk aus Samen und Blüten in der Hirrlinger Kirche wird von Sonntag an gezeigt Bild: Sommer

Diese Ichbezogenheit der Menschen sei in der jüngeren Vergangenheit bedenklich gewachsen, so der Geistliche, „viele verbinden irrtümlicherweise die Freiheit unbedingt mit Vergnügen.“ Auch die Diskussionen um lebenswertes Leben zu Beginn und am Ende des Lebens machten das sehr deutlich. Wie jedes Jahr haben Klara Hummel, ihre Töchter und diverse andere Helfer und Helferinnen viele Stunden mit dem Legen des filigranen Früchte-Mosaiks verbracht. Die Hirrlinger Senioren wollen nun aufpassen, dass es bis zum 25. Oktober heil bleibt.

06.10.2012 - 08:30 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Bildergalerien und Videos

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Rallye von Rottenburg in den Orient

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Das Brunnenwasserfest in Bildern

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt: Markus Appenzeller

An der Uni Tübingen entsteht ein 3D-Modell des römischen Rottenburg

Kreisliga A3: Eintracht Rottenburg - SC Azurri Mössingen 0:1 Millipay Micropayment

8. Reutlinger Oldtimertag auf dem Marktplatz

Kunststücke mit dem JoJo: Europameister Carlos Braun aus Entringen

Wakeboarding auf der Ammer in Tübingen schlägt Wellen

Falscher Straßenbelag in der Tübinger Friedrichstraße

Samstag Zaz, Sonntag LaBrassBanda beim Sommer-Open-Air

Rettung am Bahnübergang: Trainieren für den Ernstfall

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Artikelbild: Elf Menschen zur Behandlung in die Klinik

Wissen, was war

Die Woche vom 23. bis 29. August: Streit um Boris Palmer, Feuer in der Melanchthonstraße und eine peinliche Verwechslung

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Szene um 1914, Soldaten auf dem Weg zum Bahnhof Eyach winken in Börstingen einer Frau zu, die mit ...

Mit den Kindern des Feindes geteilt

Zum Themenabend „1914 – Feld der Ehre – Ährenfelder“ lud das Börstinger Dorfmuseum Kulturtankstelle am Samstagabend ins Gasthaus Lamm. Dort gab es zu den Lesungen und einer kleinen Ausstellung auch „schmackhafte Kriegskost“.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion