Zimmer frei?

Dußlingen braucht Wohnungen für Flüchtlinge

Dußlingen sucht derzeit nach neuem Wohnraum, um anerkannte Flüchtlinge unterzubringen. „Wir sind voll!“, sagt Bürgermeister Thomas Hölsch. weiterlesen

Dußlingen

Zwei Verletzte an der B 27-Abfahrt

Dußlingen. Zwei Verletzte und zwei beschädigte Fahrzeuge gab es am Freitag bei einem Unfall unweit der Dußlinger B 27. Gegen 13.30 Uhr fuhr ein 79-jähriger Dußlinger mit seinem Saab auf der B 27 von Tübingen Richtung Dußlingen und nahm die Abfahrt zur Tübinger Straße. weiterlesen

Ahorn und Eiche bleiben

An der Dußlinger Eichachstraße wird jetzt weitergesägt

An der Dußlinger Eichachstraße fallen vor rund 20 Mehrparteien-Häusern die Bäume. Möglicher kleiner Trost für die protestierenden Nachbarn: Einzelne Gruppen sollen stehen bleiben. weiterlesen
Gerhard Binder 1988, strahlend im Kreis von Freunden und Kollegen. Bild: Majer

Eine prägende Figur

Dußlingens Altrektor Gerhard Binder ist tot

Über vierzig Jahre Lehrer, rund 30 Jahre in verantwortlicher Position: Gerhard Binder hat das Schul-Leben in Dußlingen über Jahrzehnte geprägt. weiterlesen

Ab jetzt und auf ewig

Klein, aber ehrgeizig: Dußlingen feiert seine Bürgerstiftung

In Dußlingen nimmt die kreisweit dritte Bürgerstiftung ihre Arbeit auf – mit bescheidenem Kapital. Gleichwohl zeigten sich die Engagierten ambitioniert, als am sie am Donnerstagabend die Urkunde empfingen. weiterlesen

Freie Fahrt ab Herbst

B27 soll Ende 2013 aus dem Gröbsten raus sein

Umleitungen, Umlegungen und Ampeln: Nach Jahren des permanenten Ausnahme zustands soll Ende 2013 die B 27 so funktionieren, wie sie seit Ende der 1980er gedacht ist. Die genehmigten Kosten werden wohl eingehalten. weiterlesen
Jetzt fegen sie wieder wie wild: „Hexameister“ Markus Ozwirk (rechts, ohne Maske) stimmt seine ...

Traditionslos glücklich

Dußlinger Burghexen staubten ihr Häs ab

Das zügellos-närrische Treiben beginnt wieder. Die Zünfte im Steinlachtal haben gestern ihre Masken vom Wintermief befreit. Auch in Dußlingen. Die Burghexen freuen sich heuer über ein Mini-Jubiläum. weiterlesen
Fußspuren helfen, auf dem richtigen Weg zu bleiben – insbesondere dort, wo es die Blumenstraße (im ...

Sorge um sicheren Schulweg

Manche Eltern wünschen sich eine Ampel – die Verkehrsbehörde findet zu viel Sicherheit problematisch

So schön es ist, dass Ost und West wieder vereint sind: Die offene Wilhelm-Herter-Kreuzung hat auch Nachteile. Das finden jedenfalls Eltern, die sich Sorgen um ihre Kinder machen. Sie müssen auf dem Schulweg nun befahrene Straßen queren. weiterlesen

Dußlingen

Natursteine statt Verfahrenstechnik im Müllwerk

Eugen Höschele (CDU) brachte im Abfallzweckverband (ZAV) den Natursteinpark Rongen als Nachnutzer für die Halle der Verfahrenstechnik im Dußlinger Müllwerk ins Gespräch. weiterlesen
Wohl eines der letzten Bilder der Ambacher Mühle, direkt an der Dußlinger Steinlach. In den ...

Bürger stoppen ihre Unterschriftensammlung

Die Ambacher Mühle wird abgerissen

Der Vertrag ist geschlossen, das Unternehmen ist beauftragt. Bis Weihnachten soll die Ambacher Mühle in Dußlingen fallen. Die Abriss-Gegner stoppten am Donnerstagmittag ihre Unterschriftenaktion. weiterlesen
Héros schnüffelt und scharrt nahe eines Haselnussstrauches auf der Trüffelplantage von Karl-Heinz ...

Wasserhund auf Trüffeljagd

Karl-Heinz Klink und Héros ernteten die ersten schwarzen Knollen

Bobby interessierte sich nicht für Trüffel. Der steirische Rauhaardackel jagte lieber Schwarzwild und Rehe. Aber Héros ist ein Feinschmecker. „Allez, allez!“, ruft ihm Karl-Heinz Klink zu. Und der Wasserpudel schnüffelt, scharrt und gräbt. weiterlesen

Héros mit dem Pilz-Riecher: Trüffelsuch-Training in Dußlingen

Gymnasium will G 9

Verband soll nun den Antrag stellen

Das Karl-von-Frisch-Gymnasium möchte am G9-Schulversuch teilnehmen und das neunjährige Gymnasium parallel zum achtjährigen Zug wieder einführen. Die Maria-Sibylla-Merian-Realschule will Modellschule für Sport werden und setzt zudem auf ein integratives Konzept. weiterlesen
Artikelbild: Starker Last-Minute-Bürgerwille bringt Aufschub

Gnadenfrist für die Ruine der Ambacher Mühle

Starker Last-Minute-Bürgerwille bringt Aufschub

Der Daumen war schon gesenkt über der Ambacher Mühle, dem maroden Uralt-Bau an der Kappelstraße 22. Doch eine dreitägige Unterschriften- Aktion engagierter Bürger hat Wirkung gezeigt – und stellt sowohl Verwaltung als auch Aktivisten vor Probleme. weiterlesen
Die Wilhelm-Herter-Kreuzung über dem B27-Tunnel wird hier bereits geteert. Kommende Woche können ...

Bald wieder vereint

Ost und West in Dußlingen – Steg kommt weg

Demnächst ist Wiedervereinigung in Dußlingen: Die Wilhelm-Herter-Straße wird wieder geöffnet. weiterlesen

Baustelle bis Ende November

Arbeiten an Tunnelquerung bald fertig

Die Wilhelm-Herter-Straße in Dußlingen soll am Freitagnachmittag, 23. November,
wieder für den Verkehr freigegeben werden. weiterlesen
« vorherige Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Bildergalerien und Videos

Mobil ohne Auto 2014 im Neckar-Erlebnis-Tal

Umbrisch-Provenzalischer Markt in Tübingen 2014

Tübinger Erbe-Lauf 2014

Demonstration gegen Tierversuche

Primaten, Proteste, Palmer

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Auf solchen Booten kommen die Flüchtlinge nach Italien. Wer diese Fahrt überlebt, braucht dringend ...

Wissen, was war

Die Woche vom 13. bis 19. September: Flüchtlinge hinters Landratsamt und weiter Debatte um Tübinger Tierversuche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion