Dußlingen

Navi-Diebstahl in Serie

Und wieder waren in der Nacht zum Freitag Autoknacker unterwegs. In Dußlingen sind inzwischen drei Mercedes-Limousinen aufgebrochen worden. weiterlesen
Vor dem Gesetz und am Start des Hanneslelaufs sind alle Menschen gleich: Los geht es am Freigelände ...

Sportliche Pfingsten

22. Dußlinger Hanneslelauf – mit veränderter Strecke

Durch den Wald führt der Weg: Erstmals nach 21. Hannesle-Läufen verlegen die Dußlinger Sportfreunde die Strecke. Am Pfingst-Wochenende bieten sie ihren Gästen gewohnt engagierte Unterhaltung. weiterlesen

Dußlingen

Britische Teerer pfuschten

Ein Grundstücksbesitzer aus Dußlingen wollte sich am Montag von einer britischen Teerkolonne den Hof richten lassen. Weil diese unsauber arbeitete, verständigte er die Polizei. weiterlesen
Alle, alle posieren sie für das vielköpfige Gruppenfoto: der Sängerkranz im Jahr 1951.Privatbilder

Sängerkranz Dußlingen feiert sein 150-jähriges Bestehen

Mein lieber Herr Gesangsverein

Chorauftritte, Urkunden, eine Autopanne und ein Chorleiter mit Liebe zum Viertele: In 150 Jahren Sängerkranz Dußlingen werden die unterschiedlichsten Geschichten geschrieben. Ein Rückblick zum Jubiläum. weiterlesen Millipay Micropayment
Er schlug sich sprichwörtlich durch: Tilmann Kleinau in der Dußlinger Bücherei. Bild: Rippmann

Ein fast normales Leben

Autorenlesung mit Tilmann Kleinau in der Dußlinger Bücherei

Literaturwissenschaftler, Schlagzeuger, Autor: Am Mittwochabend las Tilman Kleinau in der Dußlinger Bücherei über das Leben von Menschen mit Behinderungen – und sein eigenes. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: „Ich schlag mich schon durch“

Dußlingen

„Ich schlag mich schon durch“

Tilman Kleinau lebt als freier Übersetzer in Stuttgart, spielt Schlagzeug in einer Amateur-Rockband und engagiert sich in der Behindertenarbeit. „Ich schlag mich schon durch“, versichert der Künstler, der 1961 als sogenanntes „Contergan-Kind“ zu Welt kam und sofort notgetauft wurde, weil man sich damals nicht vorstellen konnte, dass er mehr als ein paar Wochen überleben würde. weiterlesen Millipay Micropayment

Dußlinger B 27-Ausbau schreitet voran

Verbindung Nehren/Tübingen soll diese Woche wieder befahrbar sein

Über den weiteren Ablauf beim Ausbau der B 27 informierte Bauleiter Edwin Kuhn vom Regierungspräsidium Tübingen in der Sitzung des Dußlinger Gemeinderats am Donnerstag. weiterlesen Millipay Micropayment
Geothermie und Holzpellets: Dußlinger Klimaschutz-Aktivitäten in der Bücherei (oben) und im ...

Energie-Hausaufgaben gemacht

Dußlingen möchte mehr für den Klimaschutz tun / Bedarf soll ermittelt werden

Das Thema Energiewende ist auf Bundesebene in aller Munde. Klimaschutz aber beginnt im Kleinen und geht daher gerade auch die Kommunen an. Die Gemeinde Dußlingen möchte mehr tun, um die Umwelt zu schützen: Zunächst soll geprüft werden, wo konkreter Handlungsbedarf besteht. weiterlesen Millipay Micropayment

Damit nichts anbrennt

Gemeindeverwaltungsverband investiert in Brandschutz und Sozialarbeit

Schulsozialarbeit, Personalkosten, Sanierungsarbeiten, Sozialstation, Pro-Kopf-Verschuldung: In der Sitzung des Gemeindeverwaltungsverbands Steinlach-Wiesaz ging es am Dienstag um den Haushalt. weiterlesen Millipay Micropayment
Carolin von Lintis erläutert Bürgern, welche Aufgaben die Wettbewerbsteilnehmer zu bewältigen ...

Grüner Streifzug Richtung Alb

Beste Idee für den Dußlinger Tunneldeckel wurde ausgezeichnet

Ein Preisgericht hat unter acht landschaftsarchitektonischen Entwürfen die Arbeit „Streifzug in Richtung Alb“ als beste ausgewählt. Am Samstag machten sich viele Bürger im Dußlinger Rathaus selbst ein Bild von den Tunnelbegrünungs-Ideen der Wettbewerbsteilnehmer. weiterlesen Millipay Micropayment

Der grüne Sieger

Dußlinger Ortsmitte: der Plan steht fest

Am heutigen Samstag, 13 Uhr, wird der Sieger-Entwurf für die Gestaltung der Dußlinger B 27-Tunnel-Oberfläche im Rathaus vorgestellt. weiterlesen Millipay Micropayment
In Dußlingen und Umgebung sind sie legendär lecker: Karl Friedrich Hornung holt heute seine letzten ...

Der Seebeck ist Vergangenheit

Mehr als 40 Jahre: Die Dußlinger Traditions-Bäckerei Hornung schließt für immer ihre Pforten

Der Seebeck macht zu. Dußlingen verliert ein Traditionsgeschäft. Mehr als vier Jahrzehnte hat das Ehepaar Hornung in der Burgstraße Brot, Brötchen und Kuchen gebacken und verkauft. weiterlesen Millipay Micropayment

Dußlingen

Sanka streifte Sattelzug

Im Tunnel der B 27 war am Dienstag gegen 12.30 Uhr ein Krankenwagen mit einem Notfallpatienten an Bord und mit Sondersignalen nach Tübingen unterwegs. weiterlesen
Bunte Schiebeläden sind das markanteste Merkmal des Neu-Entwurfs für das letzte ungebaute Haus am Dußlinger Rathausplatz. Vor allem der wuchtige „Turm“ an der Stirnseite der Architektur hatte für Debatten gesorgt.

Es wird bunt am Dußlinger Rathausplatz

„Turm“ mit Kinderkrippe an der Bahnhofstraße

Dußlingen bekommt das geplante Mehrstock-Gebäude für seinen Rathausplatz. Der Bau, der eine Kinderkrippe und ein Café beherbergen soll, bekam nach mehrjährigen Planungen und Diskussionen grünes Licht. weiterlesen

Zimmer frei?

Dußlingen braucht Wohnungen für Flüchtlinge

Dußlingen sucht derzeit nach neuem Wohnraum, um anerkannte Flüchtlinge unterzubringen. „Wir sind voll!“, sagt Bürgermeister Thomas Hölsch. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Rallye von Rottenburg in den Orient

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Ein Versuchsaffe hat sich den Schädel blutig gekratzt.Bild: Soko Tierschutz/BUAV

Wissen, was war

Die Woche vom 6. bis 12. September: Betreuerin stürzt am Lichtenstein in den Tod, Mann vergeht sich an Stute, Kritik an Affenversuchen

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion