Dettenhausen

Festnahmen nach Wohnungseinbruch

Nach einem Wohnungseinbruch in Dettenhausen konnte die Polizei die Täter in Herrenberg und Tübingen festnehmen. weiterlesen

FDP verlor sehr viel

Riesen-Absturz der Liberalen in Dettenhausen – CDU klar vorn

Die CDU ist klarer Sieger der Bundestagswahl in Dettenhausen: Sie erreichte dort 46,4 Prozent. Die größten Verluste hatte die FDP: Sie fiel von 22,1 Prozent (2009) auf 7,2. Die Alternative für Deutschland (AfD) erreichte auf Anhieb fast gleichviel Prozente, nämlich 7,1. weiterlesen Millipay Micropayment
Brief eines kleinen Jungen ans Christkind aus der Nachkriegszeit. Er zeigt: Der Ausnahmezustand war ...

Wo der Alltag aus den Vitrinen springt

Neu sortiert: Im Museum im Waldenbucher Schloss ist ebenso Ungewöhnliches wie Vertrautes zu bestaunen

Kindheitserinnerungen werden wach, spätestens wenn in der Fernsehecke der gute alte Grzimek mit seinem Affen am Bildschirm auftaucht. Messer, Gabel, Schäpfle, Spülmaschine – die Dinge in den Vitrinen scheinen einen förmlich anzuspringen. Das Waldenbucher Museum der Alltagskultur steckt voller Überraschungen. weiterlesen Millipay Micropayment
Gerade frisch festgewalzt und noch tief schwarz glänzend war die Asphalt-Tragschicht am neuen ...

270-Grad-Kurve nach Böblingen

Die Kälberstelle ist vom 7. September an wieder befahrbar

Vollsperrung und gutes Wetter erlaubten es, die Kälberstellen-Kreuzung an der alten B 27 in sechs Wochen umzubauen. Die Restarbeiten werden sich noch bis in den November ziehen. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Die Bauarbeiten in Waldenbuch ziehen sich noch bis in den November hin

Die Ortsdurchfahrt ist noch gesperrt

Die Bauarbeiten in Waldenbuch ziehen sich noch bis in den November hin

Waldenbuch. Nach wie vor „dicht“ ist die Ortsdurchfahrt von Waldenbuch. Die Arbeiten scheinen hier zwar schon weit gediehen, werden sich aber noch bis November hinziehen – wie auch die Arbeiten rund um die Kälberstelle, weshalb die Nachbargemeinden Dettenhausen und Weil im Schönbuch momentan gleich zweifachen Umleitungsverkehr abkriegen. weiterlesen
Der Schönbuch mit Tübingen (oben). Ganz idyllisch Bebenhausen, der einzige Ort, der innerhalb der ...

Der Schönbuch soll Wald des Jahres werden

Vier Wälder stehen zur Wahl / Abstimmung endet am 31. August

Schafft er’s, der Schönbuch? Noch bis Ende August können Nutzer ihren Lieblingswald im Internet wählen. Das Zwischenergebnis für den Schönbuch lässt zwar hoffen, doch das Zittauer Gebirge ist eine starke Konkurrenz. Mathias Allgäuer vom Tübinger Regierungspräsidium ist dennoch „guter Dinge“. weiterlesen
„19 Prozent der CDU-Wähler könnten sich vorstellen, AfD zu wählen – und 35 Prozent der Linken-Wähler“: Horst Speichert in unserer Redaktion.

Horst Speichert: Bekanntheitsgrad noch ausbaufähig

Der Bundestagskandidat der Alternative für Deutschland kommt aus Dettenhausen

In die konservative Ecke lässt er sich nicht gerne stellen und schon gar nicht als Rechtspopulist abstempeln. „Wir kommen aus der bürgerlichen Mitte“, sagt Horst Speichert, 46, Direktkandidat der Alternative für Deutschland (AfD) im Wahlkreis Tübingen, der aus Dettenhausen kommt. weiterlesen

Die Bundestagskandidaten im Videoportrait: Horst Speichert (AfD)

Dettenhausen

Mit dem Auto überschlagen

Unter Alkoholeinwirkung stand eine 25-Jährige laut Polizei, die sich in der Nacht zum Dienstag gegen 2 Uhr mit ihrem Fiat Panda auf der Kreisstraße vor Dettenhausen überschlug.  weiterlesen

Leck im 5000-Liter-Tank

Gasalarm in Dettenhausen: Häuser geräumt

Nachdem aus einem Erdtank Gas ausgetreten war, wurden am Samstagabend in Dettenhausen mehrere Häuser evakuiert. weiterlesen
Baustelle Kälberstelle: Auch die ganzen „Kanalstraßen“ werden erneuert. Bagger beherrschen das ...

Kälberstelle – große Baustelle

In fünf Wochen soll der neue Kreisel schon befahrbar sein

Himmel und Erde scheinen in Bewegung geraten zu sein an dieser Kreuzung mitten im Wald, im Schönbuch. In sengender Hitze wurde auf der Kälberstelle auch am Freitag gebaggert. weiterlesen

In Dänemark ertrunken

Retter kamen für 69-Jährigen aus Dettenhausen zu spät

Dettenhausen / Lemvig. Ein 69-jähriger Mann aus Dettenhausen ist am Montag beim Baden an der Westküste Dänemarks ertrunken. In der Nähe von Lemvig, etwa 150 Kilometer westlich von Aarhus, hatten Strandurlauber beobachtet, dass der Mann nicht mehr zurückschwimmen konnte. Ein Helikopter und ein Boot wurden ausgesandt, um den 69-Jährigen zu retten. weiterlesen

Die guten Dettenhäuser Daten

Jahresrechnung und Energiebericht lassen den Schönbuchgemeinderat strahlen

Selten so gute Daten gehabt, sagte der Kämmer. 1 Million Euro in der Rücklage. Die Mahnung folgte aber gleich auf dem Fuß: Dettenhausen dürfe sich auf diesem Polster nicht ausruhen. weiterlesen Millipay Micropayment
Die jungen Läuferinnen vom VfL Dettenhausen liefen am Samstagmorgen nach dem Start vorneweg. Bild: ...

Rennen rund um die Uhr

Strecken- und Teilnehmerrekord beim 24-Stunden-Lauf in Dettenhausen

215 Kilometer lief der Ungar Adam Zahoran am Wochenende beim Dettenhäuser 24-Stunden-Lauf. Die 377 Teilnehmer hatten bei tropischen Temperaturen ganz schön zu kämpfen. weiterlesen Millipay Micropayment
Starker Verkehr an der Kälberstelle auch gestern – die auf der Bundesstraße müssen warten; die ...

Kälberstellen-Kreisel in zwei Etappen

Der Umbau soll großteils in den Ferien bewältigt werden

Die Kreuzung ist saugefährlich. Deshalb wird die „Kälberstelle“ im Schönbuch zum Kreisverkehr umgebaut. Das federführende Regierungspräsidium in Stuttgart hat dem TAGBLATT jetzt die genauen Abläufe geschildert. weiterlesen Millipay Micropayment
Schon den nächsten Baum im Visier – eine Gruppe transportiert eine Fichtenstamm entlang eines ...

Natürlich Spaß beim Lernen

Dritter Schönbuchtag der Grundschule Dettenhausen

Das Schaichtal liegt geografisch eigentlich direkt vor der Haustüre. Verlässt man Dettenhausen jedoch gen Osten, eröffnet sich schnell eine ganz andere Welt – voller Dinge, die entdeckt werden wollen. weiterlesen Millipay Micropayment
Bildergalerien und Videos

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Rallye von Rottenburg in den Orient

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Das Brunnenwasserfest in Bildern

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Ein Versuchsaffe hat sich den Schädel blutig gekratzt.Bild: Soko Tierschutz/BUAV

Wissen, was war

Die Woche vom 6. bis 12. September: Betreuerin stürzt am Lichtenstein in den Tod, Mann vergeht sich an Stute, Kritik an Affenversuchen

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion