Raus aus den Schulden

Dettenhausen tilgt in diesem Jahr ordentlich und außerordentlich

Überschaubare Investitionen, dafür aber ein deutlicher Schuldenabbau: Der Dettenhäuser Gemeinderat möchte bald die Rote Laterne abgeben und segnete den Haushalt für 2014 am Dienstag einstimmig ab. weiterlesen Millipay Micropayment

SPD wiederbelebt

Wheeler-Schilling Dettenhäuser Vorsitzender

Der SPD-Ortsverein in Dettenhausen lag ziemlich darnieder. Jetzt wurde er wiederbelebt. Die Mitglieder wählten einen neuen Vorstand. weiterlesen Millipay Micropayment
Er ist der Chef de Cuisine: Patrick Giboin, Sternekoch der Krone.Privatbilder

Ein Stern in Waldenbuch

Die „Krone“ holt ihn sich vom Michelin-Himmel – einziges Lokal an der Kreisgrenze

Von außen sieht sie eher unscheinbar aus: die „Krone“, Traditionsgaststätte in Waldenbuch. Seit kurzem ziert sie ein Michelin-Stern – als einziges Restaurant an der Kreisgrenze von Tübingen. weiterlesen Millipay Micropayment
Quadratisch, praktisch, riesig: der Eingang zum Museum Ritter in Waldenbuch, rechts mit extra ...

Mit rastlosem Blick zu „Art and Music“

Das Museum Ritter lädt am Sonntag zum klangvollen Ausstellungsrundgang durch die Lichtkunst

Es ist schon erstaunlich, was dieser imposante Kunstwürfel hinter der Schokoladenfabrik in Waldenbuch für Überraschungen birgt. Am Sonntag gibt es wieder mal „Art and Music“. weiterlesen Millipay Micropayment
Kamelreiten für Kinder – und auch Erwachsene: Mit solchen Attraktionen lockt das Waldenbucher ...

Über 30.000 gingen durchs Nadelöhr

Museum der Alltagskultur im Waldenbucher Schloss zog Besuchermassen an / Julschau noch bis Februar

Kein Wunder bei solch exotischen Alltagserlebnissen wie am Dreikönigstag – mit Kamelreiten für Kinder: Das Waldenbucher Museum der Alltagskultur zog 2013 massig Besucher an. weiterlesen Millipay Micropayment
Die Kumpels vom Kepi in Tübingen: An der Klampfe Eberhard Hungerbühler. In Tübingen war er im CVJM, ...

Eberhard Hungerbühler flog während der Abi-Prüfung vom Tübinger Kepi

Felix Huby wird 75: Rausschmiss als Antrieb für die gesamte Karriere

Eberhard Hungerbühler wäre vielleicht nicht Felix Huby geworden, wenn er nicht vom Tübinger Kepler-Gymnasium geflogen wäre. Und das mitten in der Abi-Prüfung. Danach wollte er allen zeigen, dass Erfolg auch ohne Abi machbar ist. Heute wird der gebürtige Dettenhäuser Schriftsteller und (Tatort-) Drehbuchautor 75 Jahre alt. weiterlesen Millipay Micropayment
Die Inszenierung einer Führung lockte am Dienstagabend rund 60 Besucher überwiegend aus ...

Rollenspiele im Museum

Neues Führungskonzept lockte die Besucher in die Ausstellungen Stein und Jagd

Menschen möchten ins Museum gelockt werden. Das zeigte sich bei einer Aktion in Dettenhausen. Da schlüpften Rhetorik-Studierende in die Rollen von Steinhauer und Jäger. weiterlesen Millipay Micropayment
Uraufführung im Dettenhäuser Bürgerhaus: Eberhard Hungerbühler, alias Felix Huby, liest aus dem ...

Heimatjahre in Fleckenhausen

Felix Huby las zum ersten Mal aus seinem Dettenhausen-Romanmanuskript

Ein „ganz kniffliger Abend“ sei es für ihn, bekannte Felix Huby. Der mit Krimis und Drehbüchern bekannt gewordenen Sohn Dettenhausens las erstmals aus seinem jüngsten Werk. Der Roman hat Hubys eigene Jugendjahre zur Vorlage. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Fliegende Kugeln und selbst verzierte Lebkuchen auf dem Weihnachtsmarkt

Entspanntes Shopping auf dem Schulhof

Fliegende Kugeln und selbst verzierte Lebkuchen auf dem Weihnachtsmarkt

Dettenhausen. „Durch den Weihnachtsmarkt komme ich immer erst in Weihnachtsstimmung. Mir lässt der hektische Alltag sonst keine Zeit“, sagte eine Besucherin des Weihnachtsmarktes in Dettenhausen am Samstag. Schon zum 39. weiterlesen

Dettenhausen

Die Dorfbüttel kommen zurück

Dettenhausen. Lang hat sich die Gemeinde Dettenhausen einen eigenen Vollzugsdienst gespart. Was für Unmut im Ort sorgte. Weil zum Beispiel Falschparker auf diese Weise meist ungeschoren davonkamen. weiterlesen
Künftig nachts tabu: Ein Aufenthaltsverbot ab 20 Uhr soll Saufgelage und Müll rings ums ...

Bannmeile ums Rathaus

Gemeinderat will nächtliches Aufenthaltsverbot durchsetzen

Leere Flaschen, Scherben, Kippenschachteln: Was Jugendliche abends so unter den Arkaden des Dettenhäuser Rathauses hinterlassen, stinkt den Bürgervertretern. Nichtöffentlich haben sie deshalb ein Aufenthaltsverbot rings um den Verwaltungssitz beschlossen. weiterlesen Millipay Micropayment

Tübingen/Dettenhausen

Geschäftsführer verurteilt

Das Schöffengericht Tübingen verurteilte am Donnerstag einen 59-jährigen Maschinenbau-Ingenieur aus Horb wegen fahrlässiger Insolvenzverschleppung und Betrugs zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung.  weiterlesen

Hauptsache runter von den Schulden

Etatentwurf für Dettenhausen verzeichnet nur Investitionen für Dorfkernsanierung

Schulden abzuzahlen ist den Gemeinderäten von Dettenhausen 2014 wichtiger als große Investitionen. Ziel ist, von der überdurchschnittlichen Pro-Kopf-Verschuldung runter zu kommen. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Der Geländestreifen zwischen Tübinger Straße und Firma Zimmermann bekommt ein neues Gesicht

Der Blick auf die Grabsteinausstellung bleibt frei

Der Geländestreifen zwischen Tübinger Straße und Firma Zimmermann bekommt ein neues Gesicht

Dettenhausen. Einfach hat es sich der Gemeinderat von Dettenhausen nicht gemacht. Der Streifen an der Tübinger Straße auf Höhe der Firma Zimmermann sollte schön werden, nachdem dort schmucke Neubauten entstanden sind. Ein Landschaftsarchitekt hatte vorgeschlagen, die steile Böschung hinunter zur Grabsteinausstellung mit einer Mauer abzufangen. weiterlesen Millipay Micropayment

Dettenhausen

Alarm verjagt den Einbrecher

Die Alarmanlage eines Einfamilienhauses im Dettenhauser Forchenweg hat am Montagabend einen Einbrecher in die Flucht geschlagen.  weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Rallye von Rottenburg in den Orient

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Das Brunnenwasserfest in Bildern

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Ein Versuchsaffe hat sich den Schädel blutig gekratzt.Bild: Soko Tierschutz/BUAV

Wissen, was war

Die Woche vom 6. bis 12. September: Betreuerin stürzt am Lichtenstein in den Tod, Mann vergeht sich an Stute, Kritik an Affenversuchen

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion