Land unter, mitten im Ort: Bodelshausen wurde immer wieder in den letzten Jahren von Fluten ...

Dem Hochwasser keine Chance

Startschuss für ein erstes großes Rückhaltebecken

Von Überflutungen verschont bleiben – das möchte Bodelshausen künftig. Deshalb investiert die Gemeinde kräftig in Schutzmaßnahmen. Gestern wurde im Stockerweg nun mit dem Bau des ersten von 14 Regenrückhaltebecken begonnen. weiterlesen

Schwaben-Sommer

Im Firmenpark von Marc Cain war Lesung

Bernhard Hurm und Uwe Zellmer, Theaterköpfe vom Melchinger Lindenhof, gaben am Samstagabend die schwäbelnden und Viertele schlotzenden Protagonisten von Ausgabe drei der „Lesegärten in Bodelshausen“. weiterlesen

Bodelshausen

Schlange grüßt in den Garten

Bodelshausen. Sein Vater wurde am Freitag zwar 60 Jahre alt, „aber mit diesem Schlangenbesuch in seinem Garten in Bodelshausen-Oberhausen hat er nicht gerechnet“, schreibt uns Thomas Nill, der uns dieses schöne Foto vom ungebetenen Gast kurz vor dem Geburtstag geschickt hat. weiterlesen

Oskar mit Ohrenblick

Timo Brunke im Bodelshäuser Lesegarten

Glück gehabt. Musik und Dichter, Wetter, Wort und Ort – alles war gut beim zweiten Bodelshäuser Lesegarten am Samstagabend. weiterlesen
Zumbatanzen auf der Bühne: Bodelshausen geriet am Wochenende in Bewegung – wie der Titel des ...

Feiern macht fit

„Bodelshausen bewegt“ war Motto des Dorfstraßenfests

Kunstwerke, Bühnenprogramm, Nahrungsverhalten der Festbesucher: Bodelshausen gab sich am Samstag und Sonntag bewegend. Und zwar ziemlich ganzheitlich. weiterlesen
Artikelbild: Bodelshäuser Burghof unter Wasser

Umgeknickte Bäume, abgestürzte Ziegel

Bodelshäuser Burghof unter Wasser

Bodelshausen. Ein heftiges Gewitter mit Sturm und Hagel wütete am Donnerstag kurz nach 17 Uhr im Bodelshäuser Ortskern. Innerhalb weniger Minuten stand der Burghof teilweise 30 Zentimeter unter Wasser. Es wurden zahlreiche Bäume umgeknickt und Ziegel von den Dächern geschleudert. weiterlesen

Bodelshausen

Mit Trick Geld erbeutet

Bodelshausen. Um mehrere hundert Euro ärmer wurde ein 62-jähriger Mann am Montag gegen 15 Uhr auf einem Bodelshäuser Parkplatz. weiterlesen

Bodelshausen

Alte Klamotten in Wohnnung verbrannt

Ein Berg alter Kleidungsstücke brannte am Montagvormittag in einer Bodelshäuser Einliegerwohnung. weiterlesen

Bodelshausen

Neue Wasserrohre für die Bahnhofstraße

Die Wasserleitung in der Bodelshäuser Bahnhofstraße (ab Gebäude Nummer 128 bis zur Blöhsteinstraße) wird erneuert. Denn an mindestens 16 Stellen gab es Rohrbrüche. weiterlesen

Bodelshausen

Mehr Mittel vom Land

Bodelshausen. Eine erfreuliche Nachricht landete dieser Tage im Briefkasten des Bodelshäuser Rathauses. weiterlesen

Bodelshausen

Rollerfahrer schwer verletzt

Nach einer Kollision mit einem Pkw ist am Donnerstagnachmittag in der Höfelestraße ein Rollerfahrer schwer verletzt worden. weiterlesen
Artikelbild: Lea Ganzenmüller gehört zu den Fußballerinnen der Württembergischen Auswahl

Mit Tricks, Technik und Taktik

Lea Ganzenmüller gehört zu den Fußballerinnen der Württembergischen Auswahl

Im Garten des Bodelshäuser Bürgermeisters Uwe Ganzenmüller parkt ein Traktor, mit dem er seinen Acker pflügt. Auf diesem Hechinger Grundstück wird aber nicht nur gearbeitet und entspannt. Hier trainiert ein Fußball- talent. Tochter Lea gehört zur Württembergischen Auswahl und spielt beim VfL Sindelfingen. weiterlesen
Artikelbild: Mit den Wassergeistern begann die Fasnacht im Steinlachtal

Der Vater aller Butzis

Mit den Wassergeistern begann die Fasnacht im Steinlachtal

Vor 35 Jahren gründete Grundschullehrer Wolf-Dieter Kopf die Narrenzunft Butzi. Er ersann eine Legende über die Wasserbewohner im Butzensee, formte eine schlammfarbene Maske und komponierte einen Narrenmarsch. weiterlesen
Der farbenprächtige Drachentanz erzählt mit aufwändig gestalteten Figuren die Geschichte von der ...

Im Jahr des Drachens

Vietnamesische Katholiken feierten ihr Neujahrsfest

Farbenpracht, tiefer Glaube und traditionelle Bräuche – die große Gemeinde der vietnamesischen Katholiken in der Diözese Rottenburg-Stuttgart kam am Samstag zu ihrem Neujahrsfest in der Krebsbachhalle zusammen. weiterlesen

Vietnamesisches Neujahrsfest in Bodelshausen
Anzeige


Bildergalerien und Videos

Sv Unterjesingen schlägt SV Neustetten 3:1 Millipay Micropayment

50 Jahre Boccia-Bahn

Wer hat das schönste Kübele im Dorf?

Tag der offenen Tür in der Volksbank-Arena

Oldtimer-Parade: Nehren strahlt in Feuerwehr-rot

Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt

Interview mit Politikwissenschaftler Hans-Georg Wehling

Peter Ertle - "14 und 2 Brillenjahre" aus dem Buch "Der Mond im Ei"

TSV Altingen – SGM Poltringen/Pfäffingen 4:1 Millipay Micropayment

Mobil ohne Auto 2014 im Neckar-Erlebnis-Tal

Umbrisch-Provenzalischer Markt in Tübingen 2014

Tübinger Erbe-Lauf 2014

Demonstration gegen Tierversuche

Primaten, Proteste, Palmer

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

Die Woche vom 20. bis 26. September: Demo gegen Tübinger Tierversuche, alles zum Stadtlauf und das Schweigen der Wissenschaft

Aktive Singles auf
date-click
Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion