Das alte denkmalgeschützte Rathaus in Bodelshausen muss dieses Jahr endlich saniert werden.

Das Alte Rathaus wird saniert

Bodelshausen muss das Projekt „Ortsmitte II“ 2014 abschließen

Seit 2010 will die Gemeinde Bodelshausen das denkmalgeschützte Alte Rathaus sanieren. Jetzt soll – und muss – es endlich klappen. Denn wenn die Sanierung bis Ende des Jahres nicht abgeschlossen ist, muss die Gemeinde Zuschüsse vom Land zurückbezahlen. weiterlesen Millipay Micropayment

Wer bleiben darf und wer nicht

Viele Werkrealschüler müssen bald die Schule wechseln

Die Steinäckerschule Bodelshausen bietet zum kommenden Schuljahr noch eine neunte Klasse an, die Bästenhardtschule nicht. Für beide Rektorinnen war ausschlaggebend, ob genügend Fachlehrer da wären. Mit unterschiedlichen Ergebnissen. weiterlesen Millipay Micropayment
Die denkmalgeschützte Villa in der Rottenburger Straße: Im Hintergrund schließt sich die Fabrikhalle an.

Die Villa bleibt

Ortskernsanierung in Bodelshausen wird um ein Jahr verlängert

Die Bodelshäuser Gemeindeverwaltung wollte eine denkmalgeschützte Fabrikantenvilla in der Rottenburger Straße abreißen lassen. Das Gebäude muss aber bleiben. Die Ansiedelung von Gewerbe auf dem Gelände macht das fast unmöglich – und Bodelshausens Ortskern sanierung gerät ins Stocken. weiterlesen

Ganzenmüller kritisiert Schulpolitik

Die nicht genehmigte Gemeinschaftsschule trübt die Bodelshäuser Bilanz für 2013

Finanziell passabel, aber schulpolitisch enttäuschend: So fällt Bodelshausens Resümee für das vergangene Jahr aus. Bürgermeister Uwe Ganzenmüller blickte bei seinem achten Neujahrsempfang am Sonntag im Forum zurück und nach vorn. weiterlesen Millipay Micropayment
Die Bodelshäuser Dionysiuskirche.Archivbild: Rippmann

Sonderfall Bodelshausen

Erst seit 50 Jahren gehört die Dionysiuskirche den Bodelshäuser Gläubigen

Erst seit 1963 gehört die Bodelshäuser Kirche auch wirklich der Kirche. Der Bodelshäuser Hans Joachim Zell, , der sich wie wenige andere mit dem Bau und der Geschichte der Kirchen- gemeinde auskennt, erklärt warum. weiterlesen Millipay Micropayment

Bodelshausen

Einbrecher in der Mössinger Straße

In der Mössinger Straße in Bodelshausen waren am Mittwochabend Einbrecher unterwegs.  weiterlesen
Wohin nach der Grundschule? Vom Schuljahr 2015/2016 an gibt es an der Steinäcker-Schule keine ...

Viele finden es schade

Was Bodelshäuser dazu sagen, dass es im Ort bald keine Hauptschule mehr geben wird

Seit zwei Jahren ist an der Steinäcker-Schule in Bodelshausen aufgrund zu geringer Anmeldezahlen keine fünfte Klasse mehr zustandegekommen. Zum Schuljahr 2015 / 2016 wird es im Ort keine Hauptschule mehr geben. Was sagen Bodelshäuser Bürger dazu? Das TAGBLATT ging auf Stimmenfang. weiterlesen Millipay Micropayment
„Landesschau Mobil“ in Bodelshausen: Sonja Faber-Schrecklein spricht mit den kleinen ...

Drehungen auf dem Drahtesel

SWR „Landesschau Mobil“ war zu Gast bei den Kunstradfahrerinnen

Vom Kindergartenkind bis zum betagten Rentner: Der Bodelshäuser Radfahrerverein hat Angebote für alle Altersklassen. Einen großen Auftritt hatten die kleinen Kunstradfahrer am Freitag: Das SWR-Fernsehen drehte beim Training in der Turnhalle der Steinäckerschule. weiterlesen Millipay Micropayment
Bei Kälte und Wind setzten Frischvermählte Obstbäumchen auf der Hochzeitswiese. Bild: Rippmann

Bäumchen mit Aussicht

Zehn Frischvermählte pflanzten Obstbäume in Oberhausen

Seit 1986 dürfen in Bodelshausen Paare, die geheiratet haben, einen Baum auf Gemeindegrund pflanzen. Am Samstagmorgen war es wieder so weit: Zehn Frischvermählte setzten bei Eiseskälte im Ortsteil Oberhausen Obstbäumchen in die Erde. weiterlesen Millipay Micropayment
Geschichten zum Schmunzeln, Geschichten zum Gruseln: Neben vielen Fakten stecken auch die in ...

Vorfahren und Findelkinder

Ahnenforschung leicht gemacht: Bodelshausen hat jetzt ein Ortsfamilienbuch

Es stecken 20 Jahre Arbeit und viele Geschichten drin, von der Kindsmörderin bis hin zum Findelkind. Die fast 4000 Einträge im frisch gedruckten Ortsfamilienbuch Bodelshausen hat Hermann Griebel erarbeitet. Mit seinem Buch lassen sich die Namen aller Bodelshausener bis ins Jahr 1570 zurückverfolgen. weiterlesen Millipay Micropayment
Unterrichtsstunde um 1930: Tübinger Rhetorikstudentinnen lassen in der Heimatgeschichtlichen ...

Wehe den Schwatzbasen!

Rhetorik-Student(inn)en interpretierten Bodelshausens Ortshistorie

Üblicherweise müssen die Dinge in der Heimatgeschichtlichen Sammlung für sich sprechen. Nicht so am Sonntag. Vier Tübinger Rhetorik-Studentinnen und ein Student setzten das Bodelshäuser Dorfmuseum in Szene. weiterlesen Millipay Micropayment

Duschen verboten

Legionellen in Bodelshäuser Krebsbachhalle

Thomas Beck, Wassermeister in den Bodelshäuser Gemeindewerken, informierte die Gemeinderäte am Dienstag über seinen Kampf gegen die zähen Bakterien im Duschwasser in der Krebsbachhalle. weiterlesen
Gestrickt, gewirkt, gepresst: Wolle in innovativer Form ist bei Marc Cain in Bodelshausen zu sehen. ...

Weiche Rüstungen aus Gefilztem

Studentinnen des Textildesigns zeigen derzeit Wollkreationen

Über ein halbes Jahr lang haben fünf Textildesign-Studentinnen der Stuttgarter Akademie für Bildende Künste zarte Merino-, Schurwoll- und Mohairfäden zu textilen Stoffkreationen gewalkt, gefilzt, gestrickt, gewirkt, gepresst und geknotet. Am Dienstag war Ausstellung und Preisverleihung in der Firma Marc Cain. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Ganz schön hoch!

Bodelshäuser Mädchentage

Ganz schön hoch!

Die 8-jährige Chiana macht fast bei allem mit, was die diesjährigen Bodelshäuser Mädchentage bieten. In den Herbstferientagen vom Montag bis Mittwoch backt sie Pizzen, Crêpes, Cup Cakes und Hamburger. Sie bastelt Armbänder, Traumfänger und Windlichter. weiterlesen Millipay Micropayment

Bodelshausen

Stromausfall durch Bagger

Bei Tiefbauarbeiten im Industriegebiet Grenzäcker in Bodelshausen beschädigte ein Bagger am Mittwochnachmittag ein 20 000-Volt-Kabel. Um 16.08 Uhr wurde dadurch die Stromversorgung in Bodelshausen unterbrochen. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

TSV Altingen – SGM Poltringen/Pfäffingen 4:1 Millipay Micropayment

Mobil ohne Auto 2014 im Neckar-Erlebnis-Tal

Umbrisch-Provenzalischer Markt in Tübingen 2014

Tübinger Erbe-Lauf 2014

Demonstration gegen Tierversuche

Primaten, Proteste, Palmer

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Auf solchen Booten kommen die Flüchtlinge nach Italien. Wer diese Fahrt überlebt, braucht dringend ...

Wissen, was war

Die Woche vom 13. bis 19. September: Flüchtlinge hinters Landratsamt und weiter Debatte um Tübinger Tierversuche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion