Geraubt und geprügelt

Junge Tübingerin und ihre Freundin in Haft

Wegen räuberischer Erpressung ermittelt die Kripo gegen eine 19-Jährige aus Tübingen und eine 16-Jährige aus Gäufelden. Sie sollen zuletzt einen 22-Jährigen bedroht, geschlagen und bestohlen haben. Zudem sollen sie Smartphones geraubt haben – unter anderem in Entringen. weiterlesen

Ammerbuch

Wahlplakate beschädigt

Unbekannte haben in der Zeit zwischen Donnerstag und Montag in Entringen und Pfäffingen zahlreiche Wahlplakate beschädigt und entwendet.  weiterlesen
Da blüht noch einer! Ursula Maurer zeigt den Hanami-Spaziergängern den einzigen Apfelbaum auf dem ...

Am Sonntag luden die Obst- und Gartenfreunde Ammerbuch zu Apfelblütenfest und „Schwäbischem Hanami“ nach Entringen

Ein Streifzug durch die Streuobstwiesen

Super Wetter, viele Besucher und ein erkenntnisreicher Rundgang durch die Streuobstwiesen: Die Obst- und Gartenfreunden Ammerbuch feierten am Sonntag ein besonders schönes Apfelblütenfest. weiterlesen Millipay Micropayment

Herrenberg

Brand im VFL Vereinsheim

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat es in der Garage des Vereinsheims des VFL Herrenberg gebrannt. weiterlesen

Fließen statt brettern

Mountain-Biker: Schäden im Reustener Naturschutzgebiet nicht von uns

Waren’s nicht eher motorisierte Naturzerstörer, die über die Küchenschellen im Naturschutzgebiet Kochartgraben fuhren? Zwei Mountain-Biker aus Ammerbuch nervt, dass immer sie für Schäden in der Natur verantwortlich sein sollen. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Stelldichein alter auf Hochglanz polierter Maico-Motorräder und Motorroller in Entringen

Ex-Rennfahrer Fritz Betzelbacher war auch da

Stelldichein alter auf Hochglanz polierter Maico-Motorräder und Motorroller in Entringen

Die Pfäffinger Firma Maico gibt es schon lange nicht mehr. Als Markenname ist Maico aber noch – weit über das Ammertal hinaus – in vieler Munde. Am 1. Mai gab es ein Stelldichein in Entringen. weiterlesen
Schafe, mal von vorne, mal von der Seite, mal von hinten – was diese Bilder in einem Kuhstall ...

Als Schaf oder als Geldbeutel

Eine ungewöhnliche Ausstellung in Reusten beschäftigt sich mit Wiedergeburt

Reinkarnation, Gesichtszüge von Schafen, Kleiderhaken – in Reusten zeigt der Süddeutsche Kunstverein eine Ausstellung, die viel Raum zur Interpretation lässt. Die Gelegenheit dazu haben Besucher noch bis Ende Mai. weiterlesen Millipay Micropayment
„Zu unserem Entsetzen mussten wir feststellen, dass rücksichtslose Mountainbike-Fahrer im ...

Quer durch die Landschaft

Mountainbiker fahren in Naturschutzgebieten immer öfter abseits der Wege

Tiefe Fahrspuren quer durch die Landschaft und aufgewühlter Boden: Mountainbiker haben deutlich ihre Spuren im Naturschutzgebiet Kochhartgraben hinterlassen. Die Deutsche Initiative Mountain Bike steht solchen Radfahrern verständnislos gegenüber. Die Behörden sind machtlos. weiterlesen Millipay Micropayment

Brand in Mehrfamilienhaus in Ammerbuch

Anwohner löschen Feuer

Am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr bemerkten Anwohner im Finkenweg starken Rauchgeruch an einem Mehrfamilienhaus. Die Brandentdecker gelangten über das geöffnete Schlafzimmerfenster in die betroffene Wohnung. weiterlesen
Unter blauem Himmel zeigte sich die Zehntscheuer beim gestrigen Frühlingsmarkt von ihrer besten ...

Frühling im Zehnthof

In Reusten wurden Produkte aus der Region angeboten

Zum ersten Mal präsentierte sich gestern der Förderverein Zehntscheuer – der Frühlingsmarkt im Zehnthof war ein großer Erfolg. Besucher kamen aus Ammerbuch und Umgebung um den Verein zu unterstützen. weiterlesen Millipay Micropayment
Jetzt ist er Ammerbuchs zweiter Alt-Bürgermeister: Friedrich von Ow beim Shake-Hand mit seiner ...

Gute Wünsche für steinigen Weg

Mit Rose, Ölen und viel Musik: Christel Halm als erste Ammerbucher Bürgermeisterin eingesetzt

So viel Publikum hat ein Gemeinderat sonst nie: Rund 450 Gäste und Ehrengäste kamen am Donnerstag zur öffentlichen Sitzung von Ammerbuchs Lokalparlament in die Pfäffinger Turnhalle. Einziger Tagesordnungspunkt war die Amtseinsetzung der neuen Bürgermeisterin Christel Halm. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Bürgermeisterin Christel Halm wurde in ihr Amt eingesetzt

Die neue Frau an der Rathausspitze – First Lady im Landkreis

Bürgermeisterin Christel Halm wurde in ihr Amt eingesetzt

Großer Andrang am Donnerstag Abend in der Pfäffinger Turnhalle – wohin man die öffentliche Gemeinderatssitzung gleich verlegt hatte: Gut 400 Bürger/innen und prominente Gäste wollten miterleben, wie Ammerbuchs neue Bürgermeisterin Christel Halm (rechts) in ihr Amt eingesetzt wird. Ein zunächst recht feierlicher Akt, bei dem die stellvertretende Bürgermeisterin Marita Berger (links) der 50-jährigen neuen Rathauschefin den Amtseid abnahm. weiterlesen
Mit vielen Blumen, guten Wünschen und einigen Baustellen-Bändern wurde sie am Dienstagmorgen auf ...

Eine aufregende erste Woche

Stippvisite bei Ammerbuchs neuer Bürgermeisterin

Sie lacht noch. Sie lacht auch gerne. Gut gelaunt lädt Christel Halm zur Tasse Kaffee an ihren Besuchertisch, auf dem ein großes Blumenbukett steht – ein Strauß von guten Wünschen, mit denen die neue Bürgermeisterin von Ammerbuch am Dienstag auf dem Rathaus begrüßt wurde. weiterlesen Millipay Micropayment
Erderwärmung in einem Aquarium. Viertklässler der Grundschule Poltringen und Praktikantin ...

Man spürt die Begeisterung

Agentur für Klimaschutz war mit der Kinderakademie an der Poltringer Grundschule

„Kinderakademie“ heißt das Projekt der Agentur für Klimaschutz. Viertklässler der Grundschule Poltringen konnten dabei etwas über Energien, Treibhausgase, Klimawandel und einige Dinge mehr lernen. Nicht zuletzt soll das Projekt ein Bewusstsein für den verantwortungsvollen Umgang mit Energie bei den Schülern aufbauen. weiterlesen Millipay Micropayment
In diesem Technikraum arbeiten Schüler der Juniorfirma an ihren Produkten. Jedes Jahr gründen die ...

Ganz ohne Hausaufgaben

Konzept Gemeinschaftsschule kommt an, doch einige Zweifel bleiben

Zwischen Unsicherheit wegen Baulärms und Begeisterung über engagierte Lehrer: Eltern und Kinder beschnupperten die Gemeinschaftsschule in Altingen beim Tag der offenen Tür. weiterlesen Millipay Micropayment
Bildergalerien und Videos

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Rallye von Rottenburg in den Orient

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Auf solchen Booten kommen die Flüchtlinge nach Italien. Wer diese Fahrt überlebt, braucht dringend ...

Wissen, was war

Die Woche vom 13. bis 19. September: Flüchtlinge hinters Landratsamt und weiter Debatte um Tübinger Tierversuche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion