Artikelbild: Altes Bauhofgrundstück in Altingen – aus Rathaussicht „rechtlich nicht bebaubar“

Kein Platz für eine Flüchtlingsunterkunft

Altes Bauhofgrundstück in Altingen – aus Rathaussicht „rechtlich nicht bebaubar“

Nicht gerade ansehnlich: viel Gebüsch, ziemlich versteckt, am Ortsausgang in Altingen, Richtung Gewerbegebiet Hagen gelegen.  weiterlesen

Kommentar Altinger Flüchtlingsunterkunft: Bürger, hütet eure Grundstücke! Millipay Micropayment
Kriemhild und Siegfried treffen aufeinander: Die Schüler haben Spaß bei den Proben zu ihrem ...

Mittelaltersage mal anders

Schüler inszenieren mit dem LTT ein Theaterstück über die Nibelungenhelden

Der Untergang des Germanenvolks der Nibelungen – ein veraltetes Thema? Nicht für die Siebtklässler der Gemeinschaftsschule Ammerbuch: Sie beschäftigten sich intensiv damit, wodurch ein besonderes Theaterstück entstanden ist. weiterlesen
So wie das Projekt beim Tübinger Landratsamt soll auch die Asylunterkunft in Altingen aussehen – ...

Altingen bleibt beim Nein

Ortschaftsrat lehnt Standort für Flüchtlings-Domizil am Bahnhof ab

Im überfüllten Altinger Ratssaal waren sich am Montagabend alle einig: Über die geplante Asylunterkunft im Ort muss in ganz Ammerbuch noch einmal diskutiert werden. Auch andere Grundstücke müssten untersucht werden. Jenes am Bahnhof sei „gänzlich ungeeignet“. weiterlesen Millipay Micropayment
Uwe Zellmer (links) und Bernhard Hurm bei ihrem sommermärchenhaften Auftritt im Poltringer ...

Hurm brüllt Hölderlin nicht

Das Ammertal als Sommermärchen: Fußball, Rock und Poesie im Poltringer Schloss

Die Kraft der Phantasie eröffnet Welten. Da werden das Ammertal zwischen Herrenberg und Tübingen leicht zu den Great Plains, die Ammer zum Mississippi und die Ammertalbahn zum „City of New Orleans“, dem Zug, den Arlo Guthrie besungen hat. weiterlesen Millipay Micropayment

Ammertalbahn

Älterer Mann auf den Gleisen

Mit einer Notbremsung musste der Zugführer der Ammertalbahn zwischen Herrenberg und Tübingen am Sonntagabend reagieren, als ihm gegen 18.10 Uhr kurz hinter Gültstein ein 83 Jahre alter Mann auf den Gleisen entgegen kam.  weiterlesen
Perfekte Schusshaltung: Hier versenkt Cornelia Sobotta den letzten Elfer für den 1. FC Haudanäba ...

Der Strand liegt hinter dem Tor

Drei Tage lang bot Pfäffingen Sport mit Beachvolleyball, Dorf- und Elfmeter-Turnier

Ganz Pfäffingen, so schien es am Wochenende, war drei Tage lang in Bewegung: Rund um das Sportgelände des ASV fanden ein Lauf, ein Elfmeter-, sowie ein Beachvolleyball- und ein Dorf-Turnier statt. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Tödlicher Unfall am Bahnhof: Mann 30 Meter vom Zug mitgeschleift

Ammerbuch

Tödlicher Unfall am Bahnhof: Mann 30 Meter vom Zug mitgeschleift

Ein geistig behinderter junger Mann ist in der Nacht zum Sonntag in Entringen von einem Zug der Ammertalbahn erfasst worden. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen. weiterlesen
Mit einem zweiten Motor wie dem im Bild will Marcus Haischt die Stromerzeugung auf dem Entringer ...

Mehr zur rechten Zeit

Um nicht vom Schwein abhängig zu sein, setzt der Lindenhof auch auf Strom

Die Familie Haischt investiert in die Stromerzeugung aus Biogas. Nicht weil sie mehr Strom produzieren will, sondern die Energie zur richtigen Zeit. weiterlesen Millipay Micropayment
Auf diesem Grundstück beim Altinger Bahnhof (hinten links) soll eine Flüchtlingsunterkunft für 24 ...

Ängste sind einfach da

Altinger Bürger wollen keine Asylbewerber-Unterkunft beim Bahnhof

Fast drei Stunden lang diskutierten sie mit den Leuten vom Landratsamt. Nichts gegen die Flüchtlings-Unterkunft – aber dieser Standort sei unmöglich, hieß es immer wieder. An die hundert Bürger/innen von Altingen machten am Dienstagabend ihrem Unmut Luft. weiterlesen Millipay Micropayment
Das Altinger Gewerbegebiet Hagen (Mitte links) sieht hier eher unscheinbar aus. Doch 11,8 Hektar ...

Hagen ist noch lange nicht abgehakt

Nach vier Jahren „Pause“ gab es jetzt einen Ruck beim größten Gewerbegebiet von Ammerbuch

Eine ungewöhnlich lange Planungsgeschichte, aber auch ungewohnt viele Einwände, heftige Kritik von Seiten der Naturschützer: Noch lange ist die Gewerbegebiets-Erweiterung Hagen III/IV in Ammerbuch-Altingen nicht abgehakt; doch jetzt ging es wieder ein Stück vorwärts – nach vierjähriger „Denkpause“. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Entringer Schulküche wurde Mensa/Im Altinger „Hirsch“ kehren Kernzeitkinder ein

In Ammerbuch geht man ungewöhnliche Betreuungswege:

Entringer Schulküche wurde Mensa/Im Altinger „Hirsch“ kehren Kernzeitkinder ein

Im ehemaligen Gasthaus „Hirsch“ in Altingen (dessen vordere Fassade dieses farbenprächtige Gemälde ziert) werden seit dem Schuljahr 2012/13 an drei Tagen in der Woche Schulkinder ganztägig betreut. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Der Ammerbucher Reitverein richtete einen Wettbewerb für Freizeitreiter aus

Gelassenheit bringt Punkte

Der Ammerbucher Reitverein richtete einen Wettbewerb für Freizeitreiter aus

Sein Pferd durch Müll zu lenken, in dem PET-Flaschen liegen und die Fetzen von gelben Säcken im Wind rascheln, scheint nicht gerade besonders nett noch besonders anspruchsvoll.  weiterlesen Millipay Micropayment
Die Häuser an der Jesinger Straße in Reusten stehen direkt unter der Steilwand des Wolfsbergs. ...

Reusten: Vom Fels verschieden bedroht

Felswand-Anlieger formulieren viele Forderungen

Die Felssturz- und Steinschlag-Betroffenen in Reusten wollen sich von der Gemeinde Ammerbuch nicht so einfach in Haftung nehmen lassen. In die Verhandlungen mit der Verwaltung gehen sie mit einer breiten Palette an Forderungen. weiterlesen Millipay Micropayment

Poltringen

Einbrecher klaut Goldschmuck

Wertvollen Goldschmuck hat ein Einbrecher am hellen Dienstagvormittag in einem Wohnhaus in Poltringen erbeutet. weiterlesen
Artikelbild: Schulgebäude und Mehrzweckhalle sollen „auf einen Rutsch“ gebaut werden – und um die 23 Millionen Euro kosten

Neue Gemeinschaftsschule in Ammerbuch wird teurer

Schulgebäude und Mehrzweckhalle sollen „auf einen Rutsch“ gebaut werden – und um die 23 Millionen Euro kosten

Um einiges teurer als vorgesehen wird die neue Gemeinschaftsschule Ammerbuch in Altingen (hier ein Blick durch die Torwand dort auf die teils schon recht baufällige alte Schule).  weiterlesen Millipay Micropayment
Bildergalerien und Videos

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Rallye von Rottenburg in den Orient

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Ein Versuchsaffe hat sich den Schädel blutig gekratzt.Bild: Soko Tierschutz/BUAV

Wissen, was war

Die Woche vom 6. bis 12. September: Betreuerin stürzt am Lichtenstein in den Tod, Mann vergeht sich an Stute, Kritik an Affenversuchen

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion