Artikelbild: Eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister für Ammerbuch

Der Endspurt aufs Rathaus: Am Sonntag fällt die Entscheidung

Eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister für Ammerbuch

Der Landrat kommt, die Bürgermeister aus der Umgebung gratulieren. Der Musikverein spielt: Am morgigen Sonntag kurz nach 18.30 Uhr steht fest, wer in Ammerbuch am 1. April die Nachfolge von Bürgermeister Friedrich von Ow antritt. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Andreas Steinacker will Ammerbuch konsequent weiterentwickeln

Entscheidungsstau abbauen

Andreas Steinacker will Ammerbuch konsequent weiterentwickeln

Seit mehr als zehn Jahren ist Andreas Steinacker, 53, im Ammerbucher Gemeinderat und dort Sprecher der GAL. Er tritt jedoch als parteiunabhängiger Kandidat zur Bürgermeisterwahl an – und will vor allem mit seiner Erfahrung punkten. Im ersten Wahlgang kam er auf 29,4 Prozent der Stimmen. weiterlesen Millipay Micropayment

Bewusst anderen Politikstil reinbringen

Reinhold Frank rechnet sich bei Bürgermeisterwahl noch Chancen aus

Der Mann aus Stuttgart-Kaltental, gelernter Bäcker, Bürokaufmann und Vorsitzender des Heimatverbands im Land, hat im ersten Wahlgang in Ammerbuch mit 15,6 Prozent der Stimmen einen Achtungserfolg erzielt. Der 53-jährige Christdemokrat war dennoch enttäuscht – er hatte sich mehr ausgerechnet. weiterlesen Millipay Micropayment
Ein ganzes Maßnahmenbündel soll die Altinger Kaiserkreuzung entschärfen. Die Poller an der ...

Die Poller sind schon da

Zebrastreifen, verschwenkte Fahrbahn: Es geht was an der Altinger Kaiserkreuzung

Eine Ampel wird es wohl nicht werden. Dennoch könnte sich an der Altinger Kaiserkreuzung schon bald einiges tun, was den Autoverkehr abbremst und den Fußweg für Schüler und andere Passanten sicherer macht. weiterlesen Millipay Micropayment
Der morgendliche Pendler-Run auf die Ammertalbahn in Unterjesingen: Wenn es mit der ...

Pannen ohne Infos

Auf der Ammertalbahn läuft derzeit viel schief

Ob morgens oder abends: Im Berufsverkehr kam es vergangene Woche auf der Ammertalbahn zwischen Tübingen und Herrenberg fast jeden Tag zu massiven Verspätungen und Zugausfällen. weiterlesen Millipay Micropayment
Experte aus dem Schwarzwald, über Bodendruck und Spurbreite referierend: Siegmar Lelek (Mitte). Im ...

Mit der Forstverwaltung im Schönbuch: Staunend in der Rückegasse

Holzernte und Bodenschutz – wie geht das?

Gut hundert Leute lockte eine Exkursion der Forstverwaltung jetzt in den Schönbuch, denn das Thema hatte im Vorfeld für Diskussionen gesorgt: „Holzernte und Bodenschutz“ – geht das überhaupt zusammen, werden durch industrielle Erntemethoden mit Rückegassen nicht Waldböden zerstört? weiterlesen
Die Wiesen und Äcker im Zwickel zwischen der Bundesstraße B 28, dem Hartwald (im Hintergrund) und ...

Baggern für die besten Böden

Landwirte wollen weitere Versumpfung vor dem Hartwald verhindern

Die Nebenerwerbslandwirte von Breitenholz kämpfen um die Bewirtschaftung ihrer Flächen beim Hartwald. Inzwischen redet da aber auch der Naturschutz ein Wort mit. weiterlesen Millipay Micropayment

Bürgermeisterwahl Ammerbuch

Uwe Bühler tritt nicht zum zweiten Wahlgang an

Bei der Ammerbucher Bürgermeisterwahl zieht der Poltringer Uwe Bühler zurück, er tritt zum zweiten Wahlgang am 16. Februar nicht mehr an, sagte er dem TAGBLATT am Mittwoch. weiterlesen

Eine Stimme mehr

Ammerbucher Wahlergebnis leicht korrigiert

Abwarten lautet jetzt die Devise bei der Ammerbucher Bürgermeisterwahl. Denn noch ist nicht klar, wer sich im zweiten Durchgang am Sonntag, 16. Februar, zur Wahl stellt. Doch zumindest ein Geheimnis ist gelüftet. weiterlesen

Kommentar zur Ammerbucher Bürgermeisterwahl: Jetzt ist klare Kante gefragt Millipay MicropaymentAtmosphäre für Krimi-Autoren: Randbeobachtungen am Wahlabend in der Entringer Turnhalle Millipay MicropaymentAmmerbucher Bürgermeisterwahl: Keine absolute Mehrheit für niemanden
Wissen, was im Glas ist: Hanns-Christoph Schiefer aus Weinsberg erteilte eine kleine Lehrstunde zum ...

Weinprobe für Trockentrinker

Merkwürdige Geschichten und leckere Tropfen vom Fachmann erklärt in der Entringer Kelter

Ungeklärte Vaterschaftsverhältnisse, merkwürdige Verwandlungen und doppeldeutige Namen: In der Entringer Kelter gab’s zu heimischen Probierschlucken jetzt auch allerhand Geschichten rund ums Thema „Traube und Wein“. weiterlesen Millipay Micropayment

Ammerbuch

Knapp 9.000 Wählerinnen und Wähler sind aufgerufen

Ammerbuch hat die Wahl: Noch bis 18 Uhr sind die acht Wahllokale geöffnet. Rund 9.000 Wählerinnen und Wähler können aus sechs Kandidaten ihren Bürgermeister oder ihre Bürgermeisterin wählen. Mit einem vorläufigen Ergebnis wird gegen 19 Uhr gerechnet. Wir berichten aktuell. weiterlesen
TAGBLATT-Podium zur Ammerbucher Bürgermeisterwahl in der Pfäffinger Turnhalle. Von links: Reinhold ...

Eine Entscheidungshilfe für viele

Fünf Kandidaten auf dem TAGBLATT-Podium: Differenzen bei der Halle

Zum letzten Mal vor der morgigen Ammerbucher Bürgermeisterwahl zeigten sich die Kandidatin und die vier Kandidaten am Donnerstagabend einem großen Publikum in der Pfäffinger Turnhalle. Beim TAGBLATT-Podium waren sie sich in vielen Punkten einig, doch eine Abstimmung am Schluss zeigte, dass die Diskussion doch vielen Wählern eine Entscheidungshilfe geboten hatte. weiterlesen Millipay Micropayment

TAGBLATT-Podium zur Bürgermeisterwahl in Ammerbuch
« vorherige Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Bildergalerien und Videos

TSV Altingen – SGM Poltringen/Pfäffingen 4:1 Millipay Micropayment

Mobil ohne Auto 2014 im Neckar-Erlebnis-Tal

Umbrisch-Provenzalischer Markt in Tübingen 2014

Tübinger Erbe-Lauf 2014

Demonstration gegen Tierversuche

Primaten, Proteste, Palmer

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Auf solchen Booten kommen die Flüchtlinge nach Italien. Wer diese Fahrt überlebt, braucht dringend ...

Wissen, was war

Die Woche vom 13. bis 19. September: Flüchtlinge hinters Landratsamt und weiter Debatte um Tübinger Tierversuche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion