Pfäffingen

Alarmanlage vertrieb Dieb

 Die Alarmanlage schlug an und den Einbrecher ganz offensichtlich in die Flucht: In der Nacht zum Sonntag hatte laut Polizeibericht im Ammerbucher Teilort ein bislang Unbekannter das Küchenfenster der Pfäffinger Gaststätte In der Au aufgehebelt und war so ins Innere gelangt. weiterlesen
Reinhold Hess in seinem Element: Mit einer blauen Mappe voller Pläne in der Hand erklärte ...

Da geht was im Dorf

Mit dem Ortsvorsteher durch Poltringen

Ammerbuchs Bürgermeisterin hatte die Wanderstiefel geschnürt. Aber über Stock und Stein mussten Christel Halm und rund 20 Poltringerinnen und Poltringer am Donnerstag nicht laufen. Der Ortsvorsteher Reinhold Hess hatte für den Ortsrundgang allenfalls ein paar finanzielle Stolpersteine eingeplant. Bei der Tour durchs Dorf wurde schnell klar, wo die Bürger der Schuh drückt und der Ortschaftsrat Verbesserungsbedarf sieht. weiterlesen Millipay Micropayment

Barrierefrei ins Bürgerbüro

Ammerbucher Rathausanbau in Entringen wird nutzerfreundlicher, aber teurer

Ohne Stufen oder Umweg: Die Ammerbucher Gemeindeverwaltung soll künftig barrierefrei erreichbar sein. Das lässt sich der Gemeinderat 50 000 Euro mehr für den Anbau in der Kirchstraße in Entringen kosten. weiterlesen Millipay Micropayment
Gutes Geschäft mit der Sonne: Auf den Dächern des Poltringer Wasserwerks produzieren die ...

Gut im Geschäft

Gemeindewerke mit positiver Bilanz

Es gibt noch Luft nach oben. Aber die Gemeindewerke Ammerbuch sind schon ganz gut im Stromgeschäft. Am Montag legte die Geschäftsführung dem Gemeinderat eine positive Bilanz für 2013 vor – mit guten Aussichten für 2014. weiterlesen
Die Nebel über der Zukunft der Entringer Kirchstraße lichten sich: Ein Tübinger Musiker will das ...

In der Ortsmitte tut sich was

Lücke in der Entringer Kirchstraße wird bebaut / Käufer für Döffinger-Haus gefunden

Das Baugesuch hat den Technischen Ausschuss anstandslos passiert. Ein Berliner Architekt mit Tübinger Wurzeln will in der Kirchstraße in Entringen ein „klassisch-modernes“ Wohn- und Geschäftshaus bauen. Auch das Haus, in dem früher die Familie Döffinger Kolonialwaren verkaufte, soll bald aus seinem Dornröschenschlaf erwachen. weiterlesen Millipay Micropayment

Nur Party gemacht

Nazi-Kritzelei und Verwüstung in Alter Schule aufgeklärt

Drei Kinder, drei Jugendliche und ein junger Erwachsener sind offenbar für die Zerstörungen in der Alten Schule in Entringen verantwortlich. Dies teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die meisten der jugendlichen Tatverdächtigen kennt die Polizei bereits wegen anderer Delikte. weiterlesen Millipay Micropayment

Kommentar: Zerstörungen und Nazi-Schmierereien in Entringen: Wegschauen hilft nicht Millipay MicropaymentBlanke Zerstörungswut: Vandalismus und Nazi-Schmierereien in der Alten Schule in Entringen

Fehlstart für Ammertalbahn

Unbemerkter Blitzeinschlag und kaputte Züge sorgen für Ärger

Zu Schulbeginn sollte die Ammertalbahn eigentlich wieder im Normalbetrieb fahren. Doch der Zugverkehr zwischen Tübingen und Herrenberg sorgt schon wieder für Verdruss bei den Fahrgästen. weiterlesen Millipay Micropayment
Bereit zum Start: Diese Klemm Kl 25, das zweitälteste Flugzeug in Deutschland, hob gestern auf dem ...

Ohne Pause war etwas in der Luft

Tausende Besucher strömten zum Ammerbucher Fliegerfest

Oldtimer-Flugzeuge, Fallschirmsprünge, Kunstflüge – den Tausenden Besuchern des Ammerbucher Fliegerfests boten sich am Wochenende viele spektakuläre Eindrücke. Wem das nicht reichte, der konnte sich auch selbst in die Luft begeben. weiterlesen

Ammerbucher Fliegerfest 2014
Wieder ein Puzzlestein in der Geschichte der Entringer Zehntscheuer geklärt: Mittelalter-Archäologe ...

Dorfchefs in exklusivem Grab

Unter Entringens Zehntscheuer lagen sehr frühe Christen bestattet

Sie waren etwa 40 bis 50 Jahre alt, als der Tod sie ereilte. 1300 Jahre später können die Überreste zweier Entringer noch einen Teil der Ortsgeschichte erzählen. weiterlesen Millipay Micropayment

Pfäffingen

Fiat macht sich selbstständig

Wegen eines nicht ausreichend gesicherten Fiats sind am Dienstagabend um 18 Uhr in Pfäffingen insgesamt vier Autos beschädigt worden. weiterlesen
Krämermarkt in Entringen: drei Mal im Jahr, im Januar, Mai und September, beleben 30 bis 60 Stände ...

Beliebter Treffpunkt

Entringer Kirchstraße war wieder Marktmeile

Warum gehen Leute heutzutage noch auf den Krämermarkt? Das fragte das TAGBLATT am Dienstag Besucher und Händler in der Entringer Kirchstraße. weiterlesen Millipay Micropayment

Altingen

Auf dem Moped nicht aufgepasst

Bei einem Verkehrsunfall ist am Montagabend um 21.10 Uhr in Altingen der 16 Jahre alte Lenker eines Leichtkraftrades leicht verletzt worden. Sein gleichaltriger Sozius blieb unverletzt. weiterlesen
Wenn schon sägen, dann richtig. Ralf Reuschling zeigt hier (und noch mal am kommenden Samstag), wie ...

Nicht kappen, nur auslichten – und am besten den richtigen Standort wählen

Für Walnussbäume gilt: Rechtzeitig sägen oder ganz fällen

Irgendwann ist der Baum zu groß. Doch ihn komplett fällen mögen die wenigsten. Dann wird gesägt und geschnippelt und es bringt doch nichts, wie auf einem Schnittkurs in Pfäffingen zu hören und sehen war. weiterlesen Millipay Micropayment
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  | nächste Seite »
Bildergalerien und Videos

Sv Unterjesingen schlägt SV Neustetten 3:1 Millipay Micropayment

50 Jahre Boccia-Bahn

Wer hat das schönste Kübele im Dorf?

Tag der offenen Tür in der Volksbank-Arena

Oldtimer-Parade: Nehren strahlt in Feuerwehr-rot

Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt

Interview mit Politikwissenschaftler Hans-Georg Wehling

Peter Ertle - "14 und 2 Brillenjahre" aus dem Buch "Der Mond im Ei"

TSV Altingen – SGM Poltringen/Pfäffingen 4:1 Millipay Micropayment

Mobil ohne Auto 2014 im Neckar-Erlebnis-Tal

Umbrisch-Provenzalischer Markt in Tübingen 2014

Tübinger Erbe-Lauf 2014

Demonstration gegen Tierversuche

Primaten, Proteste, Palmer

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

Die Woche vom 20. bis 26. September: Demo gegen Tübinger Tierversuche, alles zum Stadtlauf und das Schweigen der Wissenschaft

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion