Die Nebel über der Zukunft der Entringer Kirchstraße lichten sich: Ein Tübinger Musiker will das ...

In der Ortsmitte tut sich was

Lücke in der Entringer Kirchstraße wird bebaut / Käufer für Döffinger-Haus gefunden

Das Baugesuch hat den Technischen Ausschuss anstandslos passiert. Ein Berliner Architekt mit Tübinger Wurzeln will in der Kirchstraße in Entringen ein „klassisch-modernes“ Wohn- und Geschäftshaus bauen. Auch das Haus, in dem früher die Familie Döffinger Kolonialwaren verkaufte, soll bald aus seinem Dornröschenschlaf erwachen. weiterlesen Millipay Micropayment

Nur Party gemacht

Nazi-Kritzelei und Verwüstung in Alter Schule aufgeklärt

Drei Kinder, drei Jugendliche und ein junger Erwachsener sind offenbar für die Zerstörungen in der Alten Schule in Entringen verantwortlich. Dies teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die meisten der jugendlichen Tatverdächtigen kennt die Polizei bereits wegen anderer Delikte. weiterlesen Millipay Micropayment

Kommentar: Zerstörungen und Nazi-Schmierereien in Entringen: Wegschauen hilft nicht Millipay MicropaymentBlanke Zerstörungswut: Vandalismus und Nazi-Schmierereien in der Alten Schule in Entringen

Fehlstart für Ammertalbahn

Unbemerkter Blitzeinschlag und kaputte Züge sorgen für Ärger

Zu Schulbeginn sollte die Ammertalbahn eigentlich wieder im Normalbetrieb fahren. Doch der Zugverkehr zwischen Tübingen und Herrenberg sorgt schon wieder für Verdruss bei den Fahrgästen. weiterlesen Millipay Micropayment
Bereit zum Start: Diese Klemm Kl 25, das zweitälteste Flugzeug in Deutschland, hob gestern auf dem ...

Ohne Pause war etwas in der Luft

Tausende Besucher strömten zum Ammerbucher Fliegerfest

Oldtimer-Flugzeuge, Fallschirmsprünge, Kunstflüge – den Tausenden Besuchern des Ammerbucher Fliegerfests boten sich am Wochenende viele spektakuläre Eindrücke. Wem das nicht reichte, der konnte sich auch selbst in die Luft begeben. weiterlesen

Ammerbucher Fliegerfest 2014
Wieder ein Puzzlestein in der Geschichte der Entringer Zehntscheuer geklärt: Mittelalter-Archäologe ...

Dorfchefs in exklusivem Grab

Unter Entringens Zehntscheuer lagen sehr frühe Christen bestattet

Sie waren etwa 40 bis 50 Jahre alt, als der Tod sie ereilte. 1300 Jahre später können die Überreste zweier Entringer noch einen Teil der Ortsgeschichte erzählen. weiterlesen Millipay Micropayment

Pfäffingen

Fiat macht sich selbstständig

Wegen eines nicht ausreichend gesicherten Fiats sind am Dienstagabend um 18 Uhr in Pfäffingen insgesamt vier Autos beschädigt worden. weiterlesen
Krämermarkt in Entringen: drei Mal im Jahr, im Januar, Mai und September, beleben 30 bis 60 Stände ...

Beliebter Treffpunkt

Entringer Kirchstraße war wieder Marktmeile

Warum gehen Leute heutzutage noch auf den Krämermarkt? Das fragte das TAGBLATT am Dienstag Besucher und Händler in der Entringer Kirchstraße. weiterlesen Millipay Micropayment

Altingen

Auf dem Moped nicht aufgepasst

Bei einem Verkehrsunfall ist am Montagabend um 21.10 Uhr in Altingen der 16 Jahre alte Lenker eines Leichtkraftrades leicht verletzt worden. Sein gleichaltriger Sozius blieb unverletzt. weiterlesen
Artikelbild: Samstag und Sonntag stieg in Pfäffingen das Dorffest – mitsamt drittem Maico-Treffen

Schupfnudeln, Blasmusik und Motorräder von 1937

Samstag und Sonntag stieg in Pfäffingen das Dorffest – mitsamt drittem Maico-Treffen

Pfäffingen. Dorffeste werden ja überall gefeiert, das in Pfäffingen hat jedoch zwei kleine Besonderheiten. Zum einen sind hier besonders viele und besonders unterschiedliche Vereine beteiligt: Die Freiwillige Feuerwehr und die Narrenfreunde genauso wie der Sportverein ASV, die Ammerbucher Sportschützen und der VfB-Fanclub „Wundy“ so wie der Jugendclub. Die andere Besonderheit zeigte sich gestern Mittag, als in der Dorfstraße Dutzende Maico-Motorräder aufgereiht standen. weiterlesen Millipay Micropayment
Wenn schon sägen, dann richtig. Ralf Reuschling zeigt hier (und noch mal am kommenden Samstag), wie ...

Nicht kappen, nur auslichten – und am besten den richtigen Standort wählen

Für Walnussbäume gilt: Rechtzeitig sägen oder ganz fällen

Irgendwann ist der Baum zu groß. Doch ihn komplett fällen mögen die wenigsten. Dann wird gesägt und geschnippelt und es bringt doch nichts, wie auf einem Schnittkurs in Pfäffingen zu hören und sehen war. weiterlesen Millipay Micropayment
In Israel sanierte Christoph Schmidt mit seinem Drytronic genannten System schon historisch ...

Rettung aus der Steckdose

Christoph Schmidt macht feuchte Wände trocken – nur wird das wenig anerkannt

Christoph Schmidt kann mit Strom feuchte Wände trocknen. Geht nicht, sagen seine Mitbewerber. Geht doch, sagt Schmidt, ohne schädliches Magnetfeld mit chemiefreien Putzen. Er verweist auf viele Beispiele von Jerusalem bis zum Tübinger Epplehaus. weiterlesen Millipay Micropayment

Herrenberg

Automaten in Kneipe geknackt

Herrenberg. Bisher unbekannte Täter hatten es am Sonntag zwischen 3.30 Uhr und 17.30 Uhr bei einem Einbruch in eine Gaststätte in der Benzstraße vermutlich auf Bargeld abgesehen. weiterlesen

Ammerbuch

Zu schnell im Regen gefahren

Ammerbuch. Glück hatte ein 34-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen auf der Autobahn A 81. Er war mit seinem Mercedes im Regen gegen 8.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Rottenburg und Herrenberg unterwegs, und zwar vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit, wie die Polizei berichtet. weiterlesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  | nächste Seite »
Bildergalerien und Videos

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Rallye von Rottenburg in den Orient

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Auf solchen Booten kommen die Flüchtlinge nach Italien. Wer diese Fahrt überlebt, braucht dringend ...

Wissen, was war

Die Woche vom 13. bis 19. September: Flüchtlinge hinters Landratsamt und weiter Debatte um Tübinger Tierversuche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion