Wie viel Vielfalt gefällt?

Im Internet ist eine Debatte über Homo- und Transsexualität entbrannt

Artikelbild: Im Internet ist eine Debatte über Homo- und Transsexualität entbrannt Wie bunt dürfen Familien und Partnerschaften sein? Darüber streiten sich Befürworter und Gegner des neuen Bildungsplans mit drei Petitionen. weiterlesen

Der Bewerbungs-Profi

Horst Siewert ist pensionierter Mathelehrer

„Die Bezahlung war ordentlich, aber das Schreiben hat viel Selbstüberwindung gekostet“, sagt Horst Siewert. Dennoch schreibt er seit Jahren. Horst Siewert ist Psychologe und Autor von Fach- und Sachbüchern. Der 65-jährige pensionierte Mathelehrer schreibt seit 1977 über die verschiedensten Sachthemen, aber auch erotische Literatur und Beziehungsdramen. Außerdem gibt er Schreibkurse für den Freien Deutschen Autorenverband. Im Moment schreibt er an einem sexualpsychologischen Buch. weiterlesen

Knut Peter, Geografielehrer

Der Garnelen-Züchter

Knut Peter, 46, ist Geografielehrer an der katholischen Schule St. Klara in Rottenburg. weiterlesen
Balkanteller, Mensa Morgenstelle.

500.000 Essen pro Jahr

FLUGPLATZ-Test-Essen in der Mensa Morgenstelle – und ein Blick hinter die Töpfe

3 Mensen, 11 Cafeterien: In Tübingen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, günstig auswärts zu essen. 3200 Haupt essen an einem Tag und 500.000 pro Jahr wandern allein in der Mensa Morgenstelle über die Theke. FLUGPLATZ hat mal mitgegessen: Balkan-Teller. Hmmmm. weiterlesen
Mensa-Expertin Christine Hugger.

Gutes Essen ist nur die halbe Miete

Mensa-Expertin Christine Hugger über Freundlichkeit, Lärmschutz, Preise – und Spinat auf dem Speiseplan

Am Tag der „Schulverpflegung in Baden-Württemberg“ traf sich der FLUGPLATZ zum Interview mit Christine Hugger. Hugger ist „Praxisbegleiterin Schulverpflegung“ der Vernetzungsstelle Baden-Württemberg. Ein Gespräch über Mensen und Konzepte, über Muslime und den Veggie-Day. weiterlesen

Alles halb so schlimm

Die FLUGPLATZ-Beratung für alle Uni-Neulinge

Die Verwaltung, die Anderen, die neue Stadt: Wir haben mal ein wenig zusammengetragen für Uni-Neulinge in Tübingen. weiterlesen
Geht auch: gemütliche Teezeit im Studentenwohnheim.

Die Not, die Aussicht und die Mama

Wohn-Kultur im Oktober: Not-Unterkunft, Studentenwohnheim – und die nervigsten Sucher

Feldbett im Achter-Zimmer, und Gemütlichkeit im Wohnblock. Was man nicht fragen sollte, wenn es um ein WG-Zimmer geht – und wen man auf keinen Fall zur Suche mitbringen sollte. weiterlesen

Alles halb so schlimm: Die FLUGPLATZ-Beratung für alle Uni-Neulinge
Der Eiffelturm in Paris – sozusagen aus der Couch-Perspektive.Bild:Fotolia/Pedrosala

Die Unsicherheit war es wert – Eine Couch in Paris

FLUGPLATZ-Autorin Christine Faget hat das Couchsurfen für sich entdeckt

Zwei junge Frauen, gestrandet irgendwo in den Weiten von Paris. Wir warten mit einem mulmigen Gefühl in der Magengegend. Es klingt ein bisschen nach Wahnsinn: Wir warten auf einen Unbekannten, um die folgende Woche bei ihm und seinen drei Mitbewohnern zu verbringen. Umsonst. weiterlesen

Belätscherung gibt’s anderswo

„Wüste Welle“-Mitarbeiter Christoph Wohlwill über Qualität – und was sie alles bedeuten kann

Durch Freunde ist der Tübinger Christoph Wohlwill zur Wüste Welle gekommen. Nach einem Workshop ging es mit der eigenen Sendung los. Seit 2006 arbeitet er in der Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit, in Redaktion und Technik. weiterlesen
Petra Sartingen

Wunsch: Anerkennung

Die Pädagogin Petra Sartingen über die Frage, warum Menschen mobben – und was man tun kann

Das Bedürfnis nach Anerkennung einer Person in einer Gruppe ist oft der Anfang: Mobbing gehört für viele Schülerinnen und Schüler in Deutschland zum traurigen Alltag. Bestimmte Schwächen derjenigen, die gemobbt werden, sind willkommene Anlässe, um mit dem Mobben zu beginnen – und wer nur sucht, der wird auch fündig. weiterlesen
Szene aus Haojun Zhuos Stuntman-Zeit 1990 bis 1992

Der aus Explosionen sprang

Ein bisschen Gefahr gehört zum Leben dazu, findet Haojun Zhuo

Sich freiwillig aus dem dritten Stock zu stürzen oder sich bewusst in gefährliche Situationen begeben: Das entscheidet niemand so leichtfertig. Oder doch? Haojun Zhuo, 41, Trainer bei der Tübinger Zhuo Shi Wushu Akademie, berichtet aus seiner Jugend als Stuntman. weiterlesen
Artikelbild: Was auf der Bühne alles passieren kann

Saitenwechsel

Was auf der Bühne alles passieren kann

Der Tübinger Jan Petersen (27) ist Bassist der Pieter Wemersen Kapelle. Im FLUGPLATZ-Interview verrät er, wann sein Herz zu rasen beginnt, warum Verspieler gar nicht so schlimm sind und wie er seinen Wetten dass-Auftritt erlebte. weiterlesen

Auf alles gefasst sein

Lisa Federle über schnelle Entscheidungen, falsche Alarme und was sie von ihren Kindern lernte

Neulich hing ein komplettes Frühstück an ihrer Haustür. Ein Nachbar hatte Brötchen und Wurst vorbeigebracht – als Dank. Das sind die schönen Seiten eines Berufs, der vollen Einsatz fordert. Zu jeder Zeit. Lisa Federle ist Notärztin. Von manchen Entscheidungen hängen Leben ab. weiterlesen Millipay Micropayment
Winfried Hermann in seinem Stuttgarter Büro. Bild: Schreiner

Schule – Studium – Schule: Das kann nicht alles sein, fand der Lehrer Winfried Hermann. Heute ist er Verkehrsminister von Baden-Württemberg

Viel Arbeit, wenig Glamour, zwischendurch Trillerpfeifen

Winne Hermann? Schon mal von ihm gehört? Zeitungslesende Menschen kennen ihn sicher – er ist der Verkehrsminister von Baden-Württemberg und somit zuständig für jegliche Form der Fortbewegung vom Fahrrad bis zur Bahn. Natürlich auch für das Dauerstreitthema Stuttgart 21. weiterlesen
Kann Schillers „Glocke“ auswendig – jedenfalls seine eigene Version davon: Helge Thun. Bilder: ...

Hollywood – Nein danke!

Helge Thun persifliert das Leben lieber von der Sudhaus-Bühne aus

Am Ende schüttelt er 299 Hände, 299 Mal geht ein „Dankeschön, kommen Sie noch gut nach Hause“ über seine Lippen. Etwas erschöpft, aber dennoch herzlich verabschiedet sich der Kabarettist von jedem einzelnen seiner Zuschauer. In diesem Moment vermag keiner zu sagen, ob seine Müdigkeit an der Uhrzeit, dem Hände schütteln oder seinem Bühnenprogramm liegt. Mutmaßen wir trotzdem mal: Es war das Bühnenprogramm. weiterlesen
Umfrage
"Wie findest du die Mensa?" Auf dem Menü stehen folgende Antworten zur Wahl:


Super! Fast so gut wie bei Oma. 5 4%
 
Man kann's essen. 33 24%
 
Wenn's denn sein muss. Ist halt billig. 25 18%
 
Guter Ort, um Freunde zu treffen. Aber das Essen: na ja. 33 24%
 
Das Essen würde ich nicht mal meinem Hund füttern. 42 30%
 
Anzeige


Anzeige