Wie viel Vielfalt gefällt?

Im Internet ist eine Debatte über Homo- und Transsexualität entbrannt

Artikelbild: Im Internet ist eine Debatte über Homo- und Transsexualität entbrannt Wie bunt dürfen Familien und Partnerschaften sein? Darüber streiten sich Befürworter und Gegner des neuen Bildungsplans mit drei Petitionen. weiterlesen

Entsalzung

Trinkwasser aus dem Meer?

Wasserentsalzung könnte bei dem Kampf gegen die weltweite Wasserknappheit helfen. Nur leider fehlt noch die passende Technik! weiterlesen
Artikelbild: Wassersuche in der Wüste

Jagd nach Tautropfen

Wassersuche in der Wüste

An Wasser zu kommen ist für uns das Einfachste der Welt. Wasserhahn auf, und man hat so viel von dem kühlen Nass, wie man will. Doch nicht überall ist das so. In manchen Gegenden ist die Wassersuche ein täglicher Kampf. weiterlesen

Blaues Gold

Trinkwasser nur in Maßen

Nutzbares Trinkwasser ist nicht in Massen, sondern nur in Maßen vorhanden. Deshalb sollten wir besonders sparsam damit umgehen. Das Gegenteil ist jedoch in weiten Teilen der modernisierten Welt der Fall. weiterlesen
Johanna Pommranz musiziert, seit sie drei Jahre alt ist – und begann mit 16 zu studieren. Bild: ...

Johanna Pommranz will Künstlerin werden

Flöte spielen hilft Vokabeln lernen

Ich treffe mich mit Johanna an einem Sonntagnachmittag im heimischen Wohnzimmer in Gomaringen. Das Wochenende war für die 18-Jährige ein einziger Konzertmarathon: Samstagabend Jugendchorkonzert. Sonntagmorgen stand dann ein Preisträgerkonzert im Gomaringer Schloss an. weiterlesen

Wieso Zahlen spannender sein können als Fußball

Otto Overkamp ging schon als Elftklässler an die Uni

Mir gegenüber sitzt Otto Overkamp, 19, Ex-Uhlandschüler und momentan Mathematikstudent in Tübingen. Im vergangenen Jahr hat er Abi gemacht, im kommenden bereits den Mathe-Bachelor in der Tasche. Wie das geht? Otto ist bis vor einem Jahr ein sogenannter Schülerstudent gewesen und hat bereits in der elften Klasse mit dem Mathestudium an der Uni angefangen. weiterlesen

Schülerstudenten

Mein Hobby: Studieren

Wenn man Jugendliche fragen würde, was sie so in ihrer Freizeit machen, würde man wahrscheinlich Antworten bekommen wie: Sport treiben, chillen, Freunde treffen. Wahrscheinlich würde man niemanden treffen, der sagt: „In meiner Freizeit studiere ich.“ Aber auch das gibt es. weiterlesen
Wer reich ist, hat mehr Gewicht in der Welt. Leider. Zum Glück gibt es viele Menschen, die ...

Übungsinsel hilft beim Lernen

Hausaufgabenhilfe für Kinder: Lehrer können nicht alles leisten

Seit einigen Jahren arbeite ich ehrenamtlich in der Mössinger Bästenhardtschule. In der Hausaufgabenbetreuung, die offiziell Übungsinsel heißt und von der Diakonie getragen wird, bieten wir Kindern immer dienstags und mittwochs während der Mittagspause Hilfe bei der Bearbeitung der Hausaufgaben und beim Lernen an. Anfangs nur für Kinder mit Migrationshintergrund gedacht, kommen jetzt auch viele Jungen und Mädchen ohne Migrationshintergrund zur Übungsinsel. Die meisten kommen aus sozial benachteiligten Familien oder haben Eltern, die nicht richtig Deutsch sprechen können. weiterlesen
Artikelbild: Rassismus ist Alltag

Ehrenamt ja ...

... Aber nicht überall

Ohne Ehrenamtliche geht in unserer Gesellschaft nichts. Jeder dritte Deutsche engagiert sich in seiner Freizeit freiwillig und meist unentgeltlich. In Europa gehen fast 100 Millionen Menschen einem solchen Engagement nach. Viele Jugendliche engagieren sich in Musik- und Sportvereinen, als Leiter/innen von Kinder und Jugendgruppen oder in politischen und kulturellen Organisationen. weiterlesen

Trink- und Tanzbares

Drei Jugendliche helfen – und haben Spaß dabei

Lea, Saphira und Johannes arbeiten, obwohl sie kein oder nur wenig Geld dafür bekommen. Weil sie das, was sie tun, wichtig finden. Im FLUGPLATZ-Interview erzählten sie, was sie bewegt. weiterlesen
2010 auf dem Schiebeparkplatz rockten Scarlet Drawl das Ract! Nach einer Pause im vergangenen Jahr ...

Tübingen macht schlau

Beim Ract!-Festival geht es dieses Jahr um Bildung

Es ist Jugendlichen wie Aysun Hempel zu verdanken, dass es dieses Jahr wieder ein Ract!-Festival geben wird. Sie ist Mitglied im Organisationsteam und erzählt, was ihr an dieser Arbeit Spaß macht und was das alles mit der „Verrückten Küche“ zu tun hat. weiterlesen
Artikelbild: Wünsche, Pläne, Perspektiven

Abiiiii! – und dann?

Wünsche, Pläne, Perspektiven

Wenn ich groß bin, möchte ich Tierärztin werden oder als Abenteurerin versunkene Städte am Amazonas entdecken.“ Seit ich das gesagt habe sind zwölf Jahre vergangen. Mittlerweile gehe ich in die zwölfte Klasse des Sankt-Meinrad-Gymnasiums in Rottenburg, und vieles hat sich verändert, nicht zuletzt meine Wünsche und Erwartungen. Man stellt plötzlich fest, dass nun der wahre „Ernst des Lebens“ beginnt, wenn man die vertrauten Gefilde von Schule und Elternhaus hinter sich lassen soll. weiterlesen
Artikelbild: Rassismus ist Alltag

Protestiert!

Erhebt euch vom Sofa!

In welcher Welt leben wir eigentlich? Diese Frage stelle ich mir jedes Mal, wenn ich hören muss, dass Rechtsextreme wieder in irgendeiner Stadt Deutschlands aufmarschieren oder Straftaten begehen. Wie lange dauert es noch, bis wir endlich kapieren, dass diese menschenfeindliche Ideologie Menschen tötet, dass Neonazis ihre Propaganda im Internet, in Zeitungen und bei Demonstrationen verbreiten? Das alles spielt sich nicht irgendwo weit weg ab, sondern teilweise auch in unmittelbarer Nachbarschaft. weiterlesen
Kontaktbörsen für Neonazis, die NPD-Seite im sozialen Netzwerk, antisemitische Computerspiele: ...

Das „Weltnetz“ birgt Gefahren

„Rechte, rassistische und antisemitische Inhalte im Internet“

Immer häufiger verwenden Neonazis neue Medien, um ihre Propaganda zu verbreiten oder um miteinander zu kommunizieren. Darum ging es bei einem Vortrag am Freitagabend im Epplehaus. weiterlesen

Jugendliche gegen Rechts

Jugendgemeinderat hat Arbeitskreis gegründet

Sie wollen aufklären und rechtsextremistischen Tendenzen Einhalt gebieten: Seit Januar diesen Jahres treffen sich knapp zehn Leute, darunter Mitglieder des Jugendgemeinderates und zwei Historiker, die sich mit den Themen Rassismus, Sexismus und Antisemitismus auseinandersetzen. weiterlesen
Damaris Lange und Lukas Reinert im Rettungswagen. Bild: Zoulikha Outaggarts

„Das Unerwartete erwarten“

Damaris Lange und Lukas Reinert arbeiten dann, wenn andere schlafen

Tatü tata, Blaulicht und Martinshorn – das hat jeder schon mal mitbekommen. Von außen. Doch wer ist drinnen und was machen diese Helfer, wenn sie beim Einsatzort angekommen sind? Wer sind sie, was treibt sie an? Wir durften eine Nachtschicht im Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) mitfahren. weiterlesen
« vorherige Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Umfrage
"Wie findest du die Mensa?" Auf dem Menü stehen folgende Antworten zur Wahl:


Super! Fast so gut wie bei Oma. 5 4%
 
Man kann's essen. 33 24%
 
Wenn's denn sein muss. Ist halt billig. 25 18%
 
Guter Ort, um Freunde zu treffen. Aber das Essen: na ja. 33 24%
 
Das Essen würde ich nicht mal meinem Hund füttern. 42 30%
 
Anzeige


Anzeige