Wie viel Vielfalt gefällt?

Im Internet ist eine Debatte über Homo- und Transsexualität entbrannt

Artikelbild: Im Internet ist eine Debatte über Homo- und Transsexualität entbrannt Wie bunt dürfen Familien und Partnerschaften sein? Darüber streiten sich Befürworter und Gegner des neuen Bildungsplans mit drei Petitionen. weiterlesen

Zurück im Park

Das Ract!-Team denkt schon ans Festival 2013

Musik und Politik im Anlagenpark, das ist das Ract!. Dieses Jahr im Juni war es nach einer Pause endlich wieder zurück – dank vieler Macher wie Marlene Naumann. weiterlesen
In solchen Hütten leben einige der Kinder, die Juliane Steinbach (im Bild) in Peru betreut. ...

Manchmal sind schon die Fahrtkosten zu teuer

Juliane Steinbach arbeitet an einer Schule in Peru

Die 20-jährige Juliane Steinbach absolviert gerade für ein Jahr einen Freiwilligendienst an einer Schule in Peru. Im FLUGPLATZ-Interview spricht sie über ihren Alltag, ihre Erlebnisse und die Situation in Peru. weiterlesen
Jonas Puhm (links), Gründer des Fördervereins Uhuru, bei einem Besuch in Kenia. Privatbild

Gemeinsam für Kinder in Kenia

Leben, Entwicklung und Zukunft in Freiheit

Seit seinem ersten Kenia-Aufenthalt 2005 setzt sich der Jettenburger Jonas Puhm intensiv für Entwicklungshilfe ein. Er gründete den Förderverein „Uhuru“, der mittlerweile 64 Mitglieder zählt. weiterlesen

Eni Jahr nach Tansania

Weltwärts – ein Ego-Trip?

Im September geht es los, ein Jahr in ein Waisenheim nach Tansania. Mit dem Weltwärts-Programm des Entwicklungshilfeministeriums arbeite ich wie 13.000 junge Deutsche vor mir in einem gemeinnützigen Projekt in einem Entwicklungs- oder Schwellenland. weiterlesen

Entwicklungshilfe

Was hilft – und was nicht?

Jährlich fließen viele Milliarden Dollar in Form von Hilfsprojekten und Spendengeldern in Entwicklungsländer, trotzdem scheinen das Elend und die Not auf dieser Welt nicht nachzulassen. weiterlesen
Der alte Teil der Rottenburger JVA: Das Innere ist viel weniger luxuriös, als das Äußere ...

Gerhard Brüssel kümmert sich im Gefängnis um Musik und mehr

Frei-Zeit hinter Gittern

Als Freizeitbeauftragter sorgt Gerhard Brüssel dafür, dass den Häftlingen neben dem streng strukturierten Arbeitsalltag auch ein umfangreiches Angebot an sinnvollen Freizeitbeschäftigungen offensteht. Dafür gibt es gute Gründe. weiterlesen

Lisa Weber kümmert sich um Probleme aller Art

Für alle Fälle

Lisa Weber (29) ist Sozialarbeiterin im Gefängnis in Rottenburg. Sie findet ihren Job spannend – wie sie dazu kam, berichtete sie im FLUGPLATZ-Interview. weiterlesen

Der Arbeitsplatz im Gefängnis

„Habt ihr auch Mörder?“

Aufpassen, dass alles geregelt läuft, Gefangene betreuen und deren Ansprechpartner bei Problemen sein – Tristan Beimbrink und Sheilina Reinert mögen ihren Beruf als Vollzugsbeamte im Rottenburger Knast. weiterlesen

Tagsüber draußen

Sergej hat als „Freigänger“ Privilegien

Vor den Mauern der geschlossenen Vollzugsanstalt steht das sogenannte Freigängerheim. Dort leben 21 Männer, die einer festen Arbeit nachgehen oder in Ausbildung sind. Sergej ist einer von ihnen. weiterlesen

Fiete (21) sprach über sein Leben im Gefängnis

Alltag hinter Gittern

Wie sieht das Leben im Gefängnis aus? Wie fühlen sich die Inhaftierten, was geht in ihnen vor? Fiete ist seit neun Monaten in der Rottenburger Justizvollzugsanstalt. Im FLUGPLATZ-Interview berichtete er, wie er sich in den ersten Tagen fühlte und worauf er sich für die Zeit danach am meisten freut. weiterlesen

Ein-Blick in den Rottenburger Knast

Das Dorf in der Stadt

Fünf Meter hohe Mauern. Stacheldraht. Ja, der erste Eindruck ist schon einschüchternd. FLUGPLATZ hat sich das Rottenburger Gefängnis angeschaut. weiterlesen
So ungefähr hat Shakespeare wohl ausgesehen.

Die Unsterblichen

Klassische Theaterstücke immer noch beliebt

Ob Faust, Othello oder Tell, klassische Theaterstücke sind immer noch so beliebt wie damals! Doch wieso ist das so, warum machen sich Lehrer und Theatergruppen immer noch die Mühe, die Fantasien eines von Malaria geplagten Schiller oder eines völlig der Welt entrückten Shakespeare zu lesen und zu inszenieren? weiterlesen

Simon Oehrle beim Theater in einer anderen Welt

Wie es ist, ein anderer Mensch zu sein

Ich treffe Simon Oehrle (18) beim Zimmertheater. Wir sitzen auf einer großen Terrasse über dem Neckar, während er erzählt, wie er zum Schauspieler wurde, was ihm am Theaterspielen besonders gefällt und worum es in seinem aktuellen Stück „DNA“ geht. weiterlesen

Dürrenmatts Hund

Wie Kepi-Schüler/innen das groteske Theater entdeckten

Welche Jugendlichen gehen denn heutzutage noch regelmäßig ins Theater? Wir Schüler/innen des Literatur und Theater-Kurses am Kepler-Gymnasium schon. Einiges können wir anschließend auch im Unterricht verwenden. weiterlesen

Alles fließt

Was ein Steak an Wasser verbraucht!

Einen Tag lang habe ich versucht, meinen persönlichen „Wasserfußabdruck“ zu berechnen. Das ist gar nicht so einfach – denn eine Tasse Kaffee ist eben mehr als eine Tasse Wasser. Viel viel mehr. weiterlesen
Umfrage
"Wie findest du die Mensa?" Auf dem Menü stehen folgende Antworten zur Wahl:


Super! Fast so gut wie bei Oma. 5 4%
 
Man kann's essen. 33 24%
 
Wenn's denn sein muss. Ist halt billig. 25 18%
 
Guter Ort, um Freunde zu treffen. Aber das Essen: na ja. 33 24%
 
Das Essen würde ich nicht mal meinem Hund füttern. 42 30%
 
Anzeige


Anzeige