Artikelbild: Konkurrenz für Deutsche Burschenschaft

Neuer Verband?

Konkurrenz für Deutsche Burschenschaft

Nach zahlreichen Austritten aus der Deutschen Burschenschaft treiben mehrere Bünde die Gründung eines neuen, liberaleren Dachverbandes voran. weiterlesen

Mitmach-Vertretung statt Abnick-Gremium

Studentenparlamente mit Anlaufproblemen

Seit drei Jahren dürfen sich die Hochschüler im Südwesten wieder selber organisieren. Doch im Gründerchaos sind die Vorteile erst mal versunken. weiterlesen
Stabwechsel im Uni-Archiv: Der langjährige Leiter Johannes Michael Wischnath (rechts) und seine ...

Künftig gleich loslegen

Neue Uni-Archiv-Leiterin will Dokumente rascher zugänglich machen

Wer im Tübinger Uni-Archiv forscht, soll die entsprechenden Quellen künftig online bestellen können und beim Eintreffen im Bonatzbau schon vorfinden. Das kündigte die neue Archiv-Leiterin Regina Keyler am Mittwochabend an. weiterlesen

Tübingen

Informatiker bauen an Chips mit

In einem großangelegten europäischen Projekt mit dem Namen „Things2do“ zur Entwicklung und Optimierung von maßgeschneiderten elektronischen Chips arbeiten auch zwei Tübinger Informatiker mit: weiterlesen

Stuttgart

Studierendenschaften kämpfen mit niedriger Wahlbeteiligung

Drei Jahre nach ihrer Wiedereinführung leiden die Verfassten Studierendenschaften (VS) im Südwesten unter geringem Interesse der Studenten. weiterlesen
Krähen erkennen Zahlen.Bild: Nieder

Wie Krähen zählen

Die Rabenvögel erkennen eine „Drei“

Krähen gelten schon lange als ziemliche kluge Vögel. Tübinger Neurobiologen konnten jetzt zeigen, dass ihr Gehirn Zahlen unterscheidet. Und auch, wie es das tut. weiterlesen

Tübingen

Uni-Vertreter auf World Tour

Die Uni-Spitze betreibt „Forschungs-Marketing“ und geht deshalb auf Weltreise. Das entsprechende Konzept dafür nennt sich „World Tour“ und wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft mit 75.000 Euro finanziert. weiterlesen

Tübingen

Megahirsch aus der Albhöhle

Auf der Schwäbischen Alb lebten bis vor 12 000 Jahren noch Riesenhirsche! "Ja, und?", möchte man boshafterweise den Tübinger Archäologen entgegnen, die diese Nachricht gestern stolz verschickt haben. Besonders unverschämte Spötter fühlen sich womöglich geneigt anzufügen: "Da trifft man bis heute ab und an einen." Spaß beiseite. weiterlesen

Tübingen

Politologe: OB-Amt ist eher unattraktiv

Das Amt des Oberbürgermeisters ist nach Ansicht des Politologen Hans-Georg Wehling für politische Talente eher unattraktiv. weiterlesen

Tübingen

Collegium Musicum plant Oper über Kommissar Wallander

Die Krimifigur Kurt Wallander des schwedischen Autors Henning Mankell ist reif für die Opernbühne: Das Stück «W - The truth beyond» desCollegium Musicum der Universität Tübingen wird in gut einem Jahr Uraufführung feiern, wie die Hochschule am Montag mitteilte. weiterlesen

Stuttgart

Auszeichnung für Doktorarbeit über Algen

Der Chemiker Philipp Roesle von der Universität Konstanz wird für seine Doktorarbeit mit einem Umweltpreis ausgezeichnet. weiterlesen

Ausland rückt näher: Facebook macht Nachrichten international

Studentische Reaktionen auf Kleber-Vortrag / Klassische Nachrichtensendungen werden nur noch selten geschaut / „Ein Gewinn für Tübingen“

Selten sah man auf den Fluren vor dem Festsaal Studenten so intensiv debattieren, wie nach dem Vortrag von Claus Kleber am Dienstagabend. Bei allen Problemen müsse man doch auch die Chancen sehen und nutzen, die neue Medien mit sich bringen, sagten viele. weiterlesen
Claus Kleber

Attempto, Dino!

Claus Kleber über Horizonte der Nachrichtenwelt in Zeiten von Facebook und Google

Wer macht künftig Nachrichten? Gibt es noch Journalisten? Bestimmen Facebook & Co., was gelesen wird? Oder wird jeder Smartphone-Besitzer zum schnellen Reporter? Über die Zukunft des Journalismus – und damit auch der Gesellschaft – sprach am Dienstagabend der Journalist Claus Kleber vor 1200 Zuhörern im Uni-Festsaal. „Es geht um alles“, kündigte er zu Beginn an. „Da kann es nicht nur ein lustiger Vortrag werden.“ weiterlesen
Artikelbild: Honorarprofessor Claus Kleber füllt den Festsaal wie einst Walter Jens

Heute-Journal-Moderator will für die Rettung des Journalismus kämpfen

Honorarprofessor Claus Kleber füllt den Festsaal wie einst Walter Jens

Eigentlich ist der Journalist und Moderator des Heute-Journals, Claus Kleber, ein Millionenpublikum gewöhnt. Aber für Tübinger Verhältnisse war der Ansturm zu seiner Antrittsvorlesung als Honorarprofessor der Medienwissenschaften am Dienstagabend gewaltig.  weiterlesen

Attempto, Dino!: Claus Kleber über Horizonte der Nachrichtenwelt in Zeiten von Facebook und Google Ausland rückt näher: Facebook macht Nachrichten international: Studentische Reaktionen auf Kleber-Vortrag / Klassische Nachrichtensendungen werden nur noch selten geschaut / „Ein Gewinn für Tübingen“

Tübingen

Bald Baubeginn für Geo- und Umweltzentrum

Der Baubeginn für das Geo- und Umweltzentrum auf der Morgenstelle ist für August geplant. Das Stuttgarter Finanzministerium hat jetzt die Baufreigabe erteilt. weiterlesen
Anzeige


Bildergalerien und Videos

Landesligatipps mit tzu, hdl und mv

Die Tübinger Band Skipjacks im Portrait

TVR-Teambuilding bei der Kartoffelernte

Neuntes Oldtimerfest in Reutlingen

Sternschnuppennacht am 12. August 2015

Wehrnafahra in Poltringen

4000 trotzten mit Rea Garvey dem Regen

Clueso lockte die Massen nach Rottenburg

Wehrnafahra: Skurrile Boote, seltsame Kostüme

SSV kickt den KSC 3:1 aus dem DFB-Pokal

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

Die Woche vom 1. bis 7. August: Bei Rohrverlegungsarbeiten kam auf der Dußlinger Baustelle ein Arbeiter ums Leben

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Das TAGBLATT-Zeitungsarchiv
Artikelbild: Das Redaktionsarchiv des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS

Sie suchen? Wir finden.

Wer kennt das nicht: Ausgerechnet den Artikel zum Thema, das einen gerade beschäftigt, hat man verpasst. Oder man braucht dringend einen Überblick über eine regionale Fragestellung. Das TAGBLATT-Archiv hilft weiter.

Ihr Kontakt zur Redaktion
Schwäbisches Tagblatt 

07071/934-0

Tagblatt Online
07071/934-0
Steinlach Bote 07473/9507-0
Rottenburger Post 07472/1606-16
Reutlinger Blatt 07121/3259-50
Neckar Chronik Horb 07451/9009-30
Tagblatt Anzeiger 07071/934-0