Das Privileg, als Professor selbstständig zu lehren, wird nicht vielen zuteil. Meist geht eine ...

Prekär und befristet an der Uni

Der Weg zur Professur ist lang und nur für wenige wissenschaftliche Mitarbeiter erfolgreich

Doktoranden und Postdocs arbeiten an deutschen Unis zu unsicheren Bedingungen – nur auf wenige, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben, wartet am Ende eine Professur. Auch die Uni Tübingen ist da keine Ausnahme. weiterlesen

Neue Regeln für Karriereleitern: Wo wollen die Uni Tübingen und die Politik nachbessern?
Artikelbild: Schavan verlässt Hochschulrat der Münchner Uni

München/Ulm

Schavan verlässt Hochschulrat der Münchner Uni

Als Konsequenz aus ihrer Plagiatsaffäre will die ehemalige Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) den Hochschulrat der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) verlassen. weiterlesen

Heidelberg/Gera

Heidelberger Medizin-Konzern SRH eröffnet Campus in Thüringen

Der Heidelberger Medizin-Konzern SRH hat am Freitag eine weitere private Fachhochschule für Gesundheit eröffnet. weiterlesen

Stuttgart

Immer mehr Gasthörer an den Hochschulen im Land

Immer mehr Gasthörer besuchen Kurse an den Hochschulen im Land. weiterlesen

25. April: Wissenschaft zum Miterleben

Ein Fenster zur Forschung

Das ist ein besonderer Tag der offenen Tür: Am Freitag, 25. April, präsentieren Wissenschaftler aus verschiedenen Uni-Instituten, Forschungseinrichtungen und dem Klinikum ihre Arbeit auf der Morgenstelle anschaulich dem Publikum. weiterlesen

Ein heißes Eisen

Tübinger Geo-Projekt zu Topographie und Klimawandel

Wie beeinflusst der Klimawandel die Topographie der Erde? In einem bundesweiten Projekt greifen Tübinger Geowissenschaftler ein derzeit heftig diskutiertes Thema auf. weiterlesen Millipay Micropayment
Das Leibniz-Kolleg in der Brunnenstraße. Archivbild: Metz

Leibniz-Kolleg: Eine Schule der Demokratie

(Leicht verspätete) Feier zum 65. Geburtstag

Es sei ein „intellektuelles Treibhaus“, schrieb die „Zeit“ unlängst über das Tübinger Leibniz-Kolleg. Das interdisziplinäre Bildungsinstitut wurde 1948 auf Initiative der französischen Militärregierung gegründet, um Studierenden in einem ganzjährigen Studium Generale Demokratie zu vermitteln. Mit einer kleinen Verzögerung wird am kommenden Samstag der 65. Geburtstag gefeiert. weiterlesen
Evolutionär weit entfernt von heutigen Sofatigern ist die Säbelzahnkatze, die bis vor 300.000 Jahren in Mitteleuropa lebte.

Das gefährlichste Raubtier der Eiszeit

Tübinger Archäologen finden Knochen und Reißzähne der Säbelzahnkatze

Die Säbelzahnkatze gilt als gefährlichstes Tier der Eiszeit. Tübinger Archäologen fanden Knochen und Reißzähne der Raubkatze bei einer Grabung im niedersächsischen Schöningen – in einem Areal, das auch Knochenreste und Werkzeug von Urmenschen barg. weiterlesen

Trossingen

Ministerin: Wollen Vollangebot der Musikhochschulen garantieren

Die fünf Musikhochschulen im Südwesten müssen aus Sicht von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) zu grundsätzlichen, strukturellen Veränderungen bereit sein. weiterlesen

Heidelberg

Forscher: Jeder zweite Krebspatient in Deutschland wird geheilt

Die Heilungschancen für Krebspatienten sind aus Expertensicht höher als von der Bevölkerung angenommen. weiterlesen
Artikelbild: SPD: Musikhochschulrektoren müssen eigene Streichpläne präsentieren

Stuttgart

SPD: Musikhochschulrektoren müssen eigene Streichpläne präsentieren

Die SPD-Abgeordnete Helen Heberer hat die Rektoren der Musikhochschulen aufgefordert, eigene Konzepte für Stellenstreichungen zu entwickeln. weiterlesen

Ihr Traum vom Fliegen

Anna Bartholomé und ihre Erlebnisse in der Studentenpolitik der frühen 70er Jahre

1904 durften sich die ersten Frauen in der damals 427 Jahre alten Tübinger Universität immatrikulieren. 1918 gab es hier den ersten AStA. Sie sei 1971 als erste AStA-Vorsitzende gewählt worden, erzählt Anna Bartholomé. weiterlesen Millipay Micropayment

Tübingen

Mit EKG Risiko erkennen

Kann man erkennen, ob man ein erhöhtes Risiko für den so genannten plötzlichen Herztod hat? Mediziner der Uni Tübingen haben zusammen mit Kollegen aus München und Helsinki ein neues Phänomen im Elektrokardiogramm (EKG) entdeckt und beschrieben, das dazu beitragen könnte. weiterlesen
Sie freuten sich über die Wahl des neuen, alten HFR-Rektors (von links): Kanzler Gerhard Weik, ...

Der Neue ist der Alte

HFR-Rektor Prof. Bastian Kaiser wurde einstimmig wiedergewählt

Gestern bestätigten Hochschulrat und Senat einstimmig Bastian Kaiser in seinem Amt als Rektor der Fachhochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR). weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Küken schlüpfen im Museum

Kiebingen: Fliegende Eier im und neben dem Korb

Der Mittelaltermarkt auf dem Thiepvalgelände

Die Welt der Alraune Siebert

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion