Stuttgart

Diskussion über neuen Hochschulverbund am Oberrhein

Grenzüberschreitende Forschung und Lehre: Die Universitäten Freiburg, Basel, Karlsruhe, Mülhausen und Straßburg denken über eine verstärkte Zusammenarbeit und die Schaffung eines «European Campus» im Dreiländereck nach, wie Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) am Freitag in Stuttgart mitteilte. weiterlesen

Vorbildliche Arbeit

Fünfte Unesco-Auszeichnung für Forsthochschule

Zum fünften Mal in Folge hat die Deutsche Unesco-Kommission die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR) als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005 bis 2014) ausgezeichnet. weiterlesen

Schwarzer Hautkrebs

Neue Methode der Früherkennung mit besserer Therapie-Chance

Eine neue Methode zur Messung von Melanomzellen in Lymphknoten erlaubt eine frühe Verlaufsprognose und eine bessere Therapieplanung. Diese Methode wurde in Tübingen und Regensburg entwickelt. weiterlesen

Anhörung habe die Novelle positiv verändert

Rektoren loben Weg zu Hochschulgesetz

Es bleibt zwar Kritik, doch die Rektoren loben die Beteiligung an der Erstellung des neuen Hochschulgesetzes. Die Studierenden dagegen sind gefrustet. weiterlesen

Wechsel steht bevor

Peter Grathwohl kandidiert als Uni-Prorektor

Altersbedingt wird der Physiker Herbert Müther zum Ende des Wintersemesters aus seinem Amt als Prorektor für Forschung ausscheiden. Geowissenschaftler Peter Grathwohl kandidiert aussichtsreich als Nachfolger. weiterlesen

Nestor der Religionspädagogik

Zum Tode des Tübinger Religionspädagogen und Praktischen Theologen Karl Ernst Nipkow

Am vergangenen Donnerstag ist Karl Ernst Nipkow, von 1968 bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1994 Professor für Praktische Theologie/Religionspädagogik an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Tübinger Universität, nach kurzem Leiden verstorben.  weiterlesen

Schweizer Dilemma

EU-Rückzug gefährdet Forschungsprojekte

Die Aussetzung der EU-Förderung für Forschungskooperationen mit der Schweiz könnte Projekte an der Uni Tübingen beeinträchtigen. Denn hier ist die Schweizer Beteiligung an Forschungsvorhaben besonders hoch. weiterlesen

Forschung zu Hormonen und Ernährung

Neurobiologie des Essens

Fett oder kalorienarm? Wie beeinflussen Hormone die Entscheidungen des Gehirns bei der Ernährung? Diesem Zusammenhang versuchen Tübinger Wissenschaftler im Rahmen eines EU-Großprojekts auf die Spur zu kommen. weiterlesen
Beim Regionalfinale von „Jugend debattiert“ in der Geschwister-Scholl-Schule: Jérôme Seibert (von ...

Zuhören und kontern

Vier Nachwuchsrhetoriker stritten über die Digitalisierung der Schulen

Im Landeswettbewerb „Jugend debattiert“ reichen gute Argumente allein nicht aus. Beim Regionalfinale am Freitagabend in der Tübinger Geschwister-Scholl-Schule ging es um das Für und Wider digitaler Lehr- und Lernmaterialien. weiterlesen Millipay Micropayment

Bauer mahnt Mut zum Wandel an

Wissenschaftsministerin sucht richtiges Maß für Sparkurs an Musikhochschulen

Es soll ein Neuanfang im Musikhochschul-Streit sein: Sachlich statt emotionsgeladen geht die Suche nach einer einvernehmlichen Lösung weiter. Sparen, aber wo? Fachkonferenzen sollen darauf Antworten geben. weiterlesen
Prof. Ottmar Schneck will Denkgewohnheiten aufbrechen helfen und alternative Ansätze in den Blick ...

Eine Welt ohne Geld?

An der ESB Business School ist der Tellerrand keine Erkenntnisgrenze

Er ist kein Euroskeptiker und kein Weltuntergangsprophet. Doch liegen seine Geldmarkt-Thesen quer zum Mainstream. Gerade kommt der Reutlinger ESB-Dekan Prof. Ottmar Schneck von einer Finanzkonferenz aus Peking zurück, wo er ein Konzept mit dem Titel „A world without money“ vorgestellt hat. weiterlesen
Anopheles-Mücke

Nazis wollten offenbar Malaria-Mücken als Biowaffen einsetzen

Tübinger Studie zum Entomologischen Institut in Dachau

Die Nationalsozialisten haben zum Ende des Zweiten Weltkriegs offensichtlich nach Möglichkeiten gesucht, mit Malaria infizierte Mücken als biologische Waffen einzusetzen. weiterlesen

Optimierte Angriffe

Tübinger Forscher wollen Antibiotika verbessern

Tübinger Forscher entdeckten Wege, die möglicherweise einen effizienteren Einsatz eines Antibiotikums in Kliniken ermöglichen, gegen das manche Bakterien Resistenzen entwickelten. weiterlesen

Studie von Uni Stuttgart und Linden-Museum

Wie wirken Geräusche im Museum?

Dauerbeschallung unerwünscht: Die Uni Stuttgart und das Linden-Museum erforschen die Wirkung von Geräuschen in einer Ausstellung. Ob ein Museum ein Thema erfolgreich vermitteln kann, hängt auch davon ab, wie sich die Besucher. weiterlesen
Bildgebende Verfahren machen dass Innere des Menschen sichtbar. Die Technik dient mittlerweile ...

Nachwuchs für die Boom-Branche

Studieren wie Mensch und Maschine zusammenpassen

Die Medizintechnik gehört zu den stärksten Wirtschaftszweigen in Baden-Württemberg. Weil der Branche der Nachwuchs fehlt, gibt es seit drei Jahren einen Studiengang an den Unis Tübingen und Stuttgart. Wer sich dafür einschreibt, braucht ein tiefgreifendes Verständnis von Mensch und Maschine gleichermaßen. weiterlesen
« vorherige Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Bildergalerien und Videos

Afrikafest in Tübingen

700 Jahre Bürgerwache Rottenburg

Dorfstraßenfest Kirchentellinsfurt

10. Tübinger Rosenfest

Der zehnte 24-Stundenlauf von Dettenhausen

Drei Tage umsonst und draußen: Das achte KuRT-Festival hat eröffnet

Grillen wie ein Profi

Tübingen fiebert mit der National-Elf im Finale

So feierten Tübingen und Reutlingen den WM-Titel

Hoch zu Ross: Die Stadtgarde feierte

Tübinger Fußballfans nach dem 7:1 im WM-Halbfinale Deutschland gegen Brasilien

Busfahrer-Warnstreik am 8. Juli 2014 im Tübinger Stadtverkehr

Busfahrer-Streik im Tübinger Stadtverkehr

Fest im Französischen Viertel

In Dusslingen wurde der Acker gerockt

Spring- und Dressurreiten in Turnier-Vollendung

Im Laufschritt durch die Reutlinger Altstadt

Gräber über Gräbern: Die Sülchen-Ausgrabung in Rottenburg

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Artikelbild: 51-Jähriger wird in Altingen von einer Kreuzotter gebissen

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 18. Juli:Weltmeister-Jubel, Interview mit Die Partei-Stadtrat und ein mysteriöser Schlangenbiss

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Ein Haus mit schönen Töchtern

Die Neckarhalde galt als „reizvolle Lage mit schönen Gärten bis an den Fluß“. So beschrieb das SCHWÄBISCHE TAGBLATT in seiner Rubrik „Die Straße der Berühmtheiten“ die Neckarhalde in der Ausgabe vom 1. August 1947. Namentlich erwähnt wurde darin auch das Gebäude in der Neckarhalde 32, das andere Eigentümer hatte, bevor es 1931 in den Besitz der evangelischen Kirchengemeinde überging.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion