24.01.2013 Drucken Empfehlen
 per eMail empfehlen


   

Stuttgart

Kultusminister Stoch: Im Fall Schavan gilt die Unschuldsvermutung

Der neue Kultusminister Andreas Stoch (SPD) hält sich mit Bewertungen im Fall Schavan zurück.

Anzeige


dpa

Stuttgart. «In anderen Zusammenhängen gilt eine Unschuldsvermutung. Die soll auch hier gelten», sagte Stoch am Donnerstag in Stuttgart. «Ich würde es schlecht finden, wenn aus dem politischen Bereich jetzt schon Bewertungen zu dem Thema abgegeben werden.»

Artikelbild: Kultusminister Stoch: Im Fall Schavan gilt die Unschuldsvermutung Stoch (SPD) will keine großen Äußerungen zu Schavan tätigen. Foto: Bernd Weißbrod dpa

Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) steht wegen Plagiatsvorwürfen unter Druck. Die Universität Düsseldorf hatte am Dienstagabend ein Verfahren zur Aberkennung von Schavans Doktortitel eingeleitet. Schavan selbst beteuerte wiederholt, dass ihre Doktorarbeit kein Plagiat sei.

 

 

 

24.01.2013 - 15:02 Uhr | geändert: 24.01.2013 - 15:52 Uhr

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Bildergalerien und Videos

Technik überall - Ein Blick ins Lebensphasenhaus

A-Juniorenfußball: FV Biberach - TSG Tübingen 1:3 Millipay Micropayment

Das Neckarfest lockte Tausende nach Rottenburg

Demo gegen Tierversuche am Samstag in Tübingen

Zuschauer loben DTK-Konzert und Veranstalter

Hossa! DTK begeistert in Tübingen 8000 Fans

Palmer putzt: OB im Stresstest

Bob Dylan in Tübingen

Relegation: Hirschau besiegt Pliezhausen 3:2 Millipay Micropayment

Relegation Landesliga: K'Furt - Reutlingen II (2:1)

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

Die Woche vom 27. Juni bis 3. Juli: Sparkasse spart ein, Kühn steigt aus, Kuhn spielt auf

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Das TAGBLATT-Zeitungsarchiv
Artikelbild: Das Redaktionsarchiv des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS

Sie suchen? Wir finden.

Wer kennt das nicht: Ausgerechnet den Artikel zum Thema, das einen gerade beschäftigt, hat man verpasst. Oder man braucht dringend einen Überblick über eine regionale Fragestellung. Das TAGBLATT-Archiv hilft weiter.

Ihr Kontakt zur Redaktion
Schwäbisches Tagblatt 

07071/934-0

Tagblatt Online
07071/934-0
Steinlach Bote 07473/9507-0
Rottenburger Post 07472/1606-16
Reutlinger Blatt 07121/3259-50
Neckar Chronik Horb 07451/9009-30
Tagblatt Anzeiger 07071/934-0