per eMail empfehlen


   

Forschungsranking des Wissenschaftsrates

„Sehr gut“ für die Anglisten

Bei einem Forschungsranking des Wissenschaftsrates erhielten die Fächer Anglistik und Amerikanistik an der Uni Tübingen sehr gute Bewertungen.

Anzeige


Angelika Bachmann

Tübingen. Der Wissenschaftsrat entwickelt derzeit Kriterien für ein Forschungsranking. In einer Pilotstudie wurden dazu die Fächer Englische Sprachwissenschaft, Literatur- und Kulturwissenschaft der Anglistik sowie Amerikastudien getestet. Die Uni Tübingen schnitt dabei überwiegend sehr gut bis herausragend ab, insbesondere in der Kategorie „Forschungsermöglichung“. Dazu gehört unter anderem die Nachwuchsförderung oder die Frage, wie erfolgreich eine Universität darin ist, Drittmittel einzuwerben und damit Stellen für Nachwuchsforscher zu schaffen.

Weniger gut schnitt Tübingen in der Kategorie „Transfer an außeruniversitäre Adressaten“ ab. Wie werden die Forschungsergebnisse in die Gesellschaft außerhalb der Universität getragen? Hier war die Uni Freiburg, die auch in den anderen Kategorien herausragende Bewertungen erhielt, Tübingen überlegen. Insgesamt beteiligten sich 60 Hochschulen an dem Pilotprojekt, das in diesem Jahr erstmals für ein geisteswissenschaftliches Fach erprobt wurde. Die Ergebnisse des Rankings sind im Internet unter www. wissenschaftsrat.de abrufbar.

12.12.2012 - 15:30 Uhr | geändert: 12.12.2012 - 23:04 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Bildergalerien und Videos

Die Empfinger Beatparade

Motocross in Reutlingen

Dirtbike-Worldcup in Belsen

Christopher-Street-Day in Stuttgart mit Polit-Prominenz

Tübinger Sportler bei der Leichtathletik-DM in Nürnberg

Afrikafest mit Nationalballett aus Kamerun

Fliegerbombe in Tübingen entschärft

Interview mit Bombenentschärfer Joachim Leippert

Fliegerbombe am Tübinger Güterbahnhof gefunden

Amerikanische Fliegerbombe am Güterbahnhofsgelände

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

 Die Woche vom 18. bis 24. Juli: Fliegerbombe am Tübinger Güterbahnhof, Reutlingen will aus dem Landreis und TAGBLATT-News über WhatsApp

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Das TAGBLATT-Zeitungsarchiv
Artikelbild: Das Redaktionsarchiv des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS

Sie suchen? Wir finden.

Wer kennt das nicht: Ausgerechnet den Artikel zum Thema, das einen gerade beschäftigt, hat man verpasst. Oder man braucht dringend einen Überblick über eine regionale Fragestellung. Das TAGBLATT-Archiv hilft weiter.

Ihr Kontakt zur Redaktion
Schwäbisches Tagblatt 

07071/934-0

Tagblatt Online
07071/934-0
Steinlach Bote 07473/9507-0
Rottenburger Post 07472/1606-16
Reutlinger Blatt 07121/3259-50
Neckar Chronik Horb 07451/9009-30
Tagblatt Anzeiger 07071/934-0