per eMail empfehlen


   

530 Kilogramm und ein PS in der Luft

Reitsport: Tage vor dem Altheimer Michael Jung landet dessen Wallach Sam heute in den USA

Am Samstag fällt der offizielle Startschuss der alle vier Jahre ausgetragenen Weltreiterspiele. Nach Aachen sind die Spiele jetzt in Lexington im US-Bundesstaat Kentucky. Als einziger Baden-Württemberger wird Vielseitigkeitsreiter Michael Jung dabei sein. Der Altheimer reist Freitag an, sein Spitzenpferd hingegen landet schon am heutigen Mittwoch in den USA.

Anzeige


frank häusler

Altheim. Michael Jungs tatsächlicher WM-Wettkampf steht erst in neun Tagen an. Aber das Unternehmen Weltreiterspiele hat für den 28-Jährigen aus dem Pferdesportkreis Nordschwarzwald quasi schon gestern begonnen: Sechs deutsche Vielseitigkeitspferde, darunter sein württembergisch gezogener Wallach La Biosthetique Sam, machten sich am Dienstag von Warendorf mit dem Pferdetransporter auf den Weg zum belgischen Flughafen Lüttich.

Bis Lüttich begleitet

Früh genug, um eine 48-stündige Quarantänezeit einhalten zu können, und um danach das Training in Kentucky gezielt wieder aufzunehmen. Derweil checkten die Championats-Reiter noch nicht ein. Wegen der Quarantäne darf auch Sams Pflegerin, die Altheimerin Claudia Weber, nicht an Bord sein. „Sie fliegt am Donnerstag mit den Bundestrainern, wir Vielseitigkeitsreiter am Freitag gemeinsam ab Frankfurt“, berichtet Michael Jung. In Quarantäne – der heutige Neun-Stunden-Nonstopflug zählt bereits dazu – betreuen lediglich Team-Tierarzt Carsten Rohde und eine Pflegerin die vierbeinigen Hochleistungssportler.

Das Unternehmen Weltreiterspiele beginnt: Michael Jung von der RSG Altheim. Bild: fh Das Unternehmen Weltreiterspiele beginnt: Michael Jung von der RSG Altheim. Bild: fh

Insgesamt werden dieser Tage 460 Pferde, davon allein 53 von der Deutschland-Equipe in vier Etappen, mit einem speziellen Jumbo nach Cincinnati geflogen. Deutschlands Springpferde beispielsweise, vergangenen Sonntag größtenteils noch im Großen Preis von Donaueschingen unterwegs gewesen, heben erst in vier Tagen ab. Um La Biosthetique Sam bei seinem ersten Flug etwaige Flugangst zu nehmen, begleiteten Michael Jung und Claudia Weber gestern den Vierbeiner bis zur Quarantäne-Pforte in Lüttich. „Es ist wichtig, wenn Sam Bezugspersonen, die er gut kennt, um sich herum hat“, erläutert der amtierende Weltcupgesamtsieger und Europameisterschafts-Dritte des vorigen Jahres. Für den Flug mussten Sam und die anderen Championats-Pferde auf die Waage. 530 Kilogramm, sagt Joachim Jung, habe das Pferd seines Sohnes gewogen. Und das Equipment? Pro Vielseitigkeitspferd darf ein maximal 350 Kilogramm schwerer Turnierschrank mit an Bord. Hauptverantwortlicher für derartige Pferde-Flüge ist der in Mülheim/Ruhr lebende Ire Martin Atock, ein ehemaliger Vielseitigkeitsreiter.

Gehen Pferde in die Luft, führt in der Regel immer Atocks Firma Regie. Ganz selten waren bis dato Vierbeiner aus hiesiger Region mit von der Partie: Denn modernste Federungstechnik in großen Pferdetransportern lassen mittlerweile stressfreie Lkw-Fahrten quer durch Europa für die Pferde zu. 2006 organisierte Martin Atock den Flug der Deutschland-Equipe zur Jugend-Springreitereuropameisterschaft in Athen. Mit an Bord war da das einstige Spitzenpferd Fambus von der Hochdorfer Springreiterin Denise Sulz.

Bereits in den 1990er Jahren hob Springreiter Kurt Maier (Herrenberg-Gültstein) mit zwei Pferden ab, flog zu einem Nationenpreisturnier nach Mexico. Seinem Springpferd Leon muss der Flug allerdings nicht gutgetan haben: Maiers Paradepferd bekam hohes Fieber, und der Gäu-Reitsportler musste mit Zweitpferd Montana antreten. Bleibt für Jung zu hoffen, dass sein La Biosthetique Sam in Kentucky bei bester Gesundheit bleibt und übernächsten Freitag gemeinsam mit seinem Reiter die Viersterne-WM-Vielseitigkeitsprüfung mit der Auftakt-Dressur beginnen kann: Zweitpferde stehen bei Weltreiterspielen den Teilnehmern nämlich grundsätzlich nicht zur Verfügung.

22.09.2010 - 08:30 Uhr

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Bildergalerien und Videos

Die Welt der Alraune Siebert

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Fuchs und Dachs in der Mörikestraße

SV Wurmlingen - TSV Dettingen 2:0 Millipay Micropayment

Hinter den Kulissen der Neckarmüllerei

Umfrage

Wir fragten nach Namens-Vorschlägen für den Tübinger Anlagensee und die Parkanlage drum herum.

 

Das Thema trieb die Tübinger schon um, viele Ideen wurden uns genannt. Manche erschienen uns zu naheliegend (Uhlandsee), andere zu weit hergeholt (Eyjafjallajökull-Park), wieder andere waren unflätig (Xxxxxx) oder zu albern (TÜmpel).

 

Die - wie wir meinen - besten Vorschläge stellen wir hier zur Abstimmung:



Anzeige


Umfrage

Wir filmen, die Fans entscheiden, welches Spiel: Jede Woche schlagen wir Amateur-Partien aus der Region vor. Die Abstimmung läuft von Freitag, 6 Uhr, bis Dienstag, 14 Uhr. Welcher Kick soll als Video-Zusammenfassung (für 15 Cent) bei tagblatt.de zu sehen sein?



Wirtschaft im Profil
Alles über die Boombranche Biotech und weitere Themen finden Sie im Business-Magazin "Wirtschaft im Profil".

Das Business-Magazin

Alles über die Boombranche Biotech und weitere Themen finden Sie im Business-Magazin "Wirtschaft im Profil".

Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
So funktioniert das mit dem Artikelkauf

Fragen und Antworten zum Online-Bezahlsystem

Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.

Die TAGBLATT-Sport-Redaktion bloggt
Artikelbild: Wir nehmen Euch in den Schwitzkasten

Wir nehmen Euch in den Schwitzkasten

Es gibt so einiges, was auf dem Notiz-Block steht, aus verschiedensten Gründen aber nicht im Blatt landet. Dafür gibt es jetzt den Schwitzkasten, den ersten Blog zum Regionalsport in Tübingen und Umgebung - mit Videos, Bildern und Euren Kommentaren.

Tagblatt Pocketmagazin

Gesundheitsführer 2014

Blättern Sie durch die neue Ausgabe "Gesundheitsführer 2014".
Mit einem ausführlichen Verzeichnis der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte im Landkreis Tübingen.


Link zum Gesundheitsführer 2014

Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Anzeige


Single des Tages
date-click